Springe direkt zu Inhalt

Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin

In der Reihe ist im Mitteldeutschen Verlag erschienen:

  • Matthias Dornfeldt/Enrico Seewald (Hg.): Deutschland – Kosovo. Die Geschichte einer Partnerschaft. Halle 2022.

In der Reihe sind im Verlag Peter Lang erschienen:

  • Shogo Akagawa: Die Japanpolitik der DDR 1949 bis 1989. Berlin 2020.
  • Matthias Dornfeldt/Enrico Seewald (Hrsg.): Kontinuität und Brüche. Albanien und die deutschen Staaten 1912-2019.Berlin 2019.
  • Stefan Appelius: Fluchtweg Bulgarien.Die verlängerte Mauer an den Grenzen zur Türkei, Jugoslawien und Griechenland. Berlin 2019.
  • Klaus Schroeder/Jochen Staadt (Hrsg.): Die Grenze des Sozialismus in Deutschland. Alltag im Niemandsland. Berlin 2018.
  • Klaus Schroeder/Jochen Staadt (Hrsg.): Die Todesopfer des DDR-Grenzregimes an der innerdeutschen Grenze 1949 – 1989. Ein biografisches Handbuch. Frankfurt am Main 2017. 2. Auflage 2018.
  • Klaus Schroeder/Monika Deutz-Schroeder:Linksextreme Einstellungen und Feindbilder. Befragungen, Statistiken und Analysen. Frankfurt am Main u.a. 2016.
  • Klaus Schroeder/Monika Deutz-Schroeder: Gegen Staat und Kapital - für die Revolution! Linksextremismus in Deutschland - eine empirische Studie. Frankfurt am Main u.a. 2015.
  • Klaus Schroeder/Jochen Staadt (Hg.): Feindwärts der Mauer. Das Ministerium für Staatssicherheit und die West-Berliner Polizei. Frankfurt am Main u.a. 2014.
  • Steffen Alisch: Strafvollzug im SED-Staat. Das Beispiel Cottbus. Frankfurt am Main u.a. 2013.
  • Beate Kaiser: Die Pionierorganisation Ernst Thälmann. Pädagogik, Ideologie und Politik. Eine Regionalstudie zu Dresden 1945-1957 und 1980-1990. Frankfurt am Main u.a. 2013.
  • Jochen Staadt (Hg): Schwierige Dreierbeziehung. Österreich und die beiden deutschen Staaten. Frankfurt am Main u.a. 2013.
  • Schroeder, Klaus/Deutz-Schroeder, Monika/Quasten, Rita/Schulze Heuling, Dagmar: Später Sieg der Diktaturen? Zeitgeschichtliche Kenntnisse und Urteile von Jugendlichen. Frankfurt am Main u.a. 2012.
  • Benjamin Schröder, Jochen Staadt (Hg.): Unter Hammer und Zirkel. Repression, Oposition und Widerstand an den Hochschulen der SBZ/DDR. Frankfurt am Main u.a. 2012.
  • Jochen Staadt (Hrsg.): „Die Eroberung der Kultur beginnt!“ Die Staatliche Kommission für Kunstangelegenheiten der DDR (1951–1953) und die Kulturpolitik der SED. Frankfurt am Main u.a. 2011.

In der Reihe sind im Akademie Verlag erschienen:

  • Reinhard Hübsch (Hg.): „Hört die Signale!“ Die Deutschlandpolitik von KPD/SED und SPD 1945–1970, Berlin 2002.
  • Andreàs B. Hegedüs, Manfred Wilke (Hg.): Satelliten nach Stalins Tod. Der Neue Kurs? 17. Juni 1953 in der DDR. Ungarische Revolution 1956, Berlin 2000.
  • Hannelore Offner/Klaus Schroeder (Hg.): Eingegrenzt – Ausgegrenzt. Bildende Kunst in der DDR 1961–1989, Berlin 2000.
  • Gerhard Kunze: Grenzerfahrungen. Kontakte und Verhandlungen zwischen dem Land Berlin und der DDR 19491989, Berlin 1999.
  • Manfred Wilke (Hg.): Anatomie der Macht. Die KPD/SED auf dem Wege zur Macht, Berlin 1998.
  • Martin Georg Goerner: Die Kirche als Problem der SED. Strukturen kommunistischer Herrschaftsausübung gegenüber der evangelischen Kirche 1945–1958, Berlin 1996.
  • Lutz Prieß/Václav Kural/Manfred Wilke: Die SED und der Prager Frühling 1968, Berlin 1996.
  • Hans-Peter Müller/Manfred Wilke: Braunkohlepolitik der Steinkohlegewerkschaft. Industriepolitik der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie im Vereinigungsprozeß 1990 bis 1994, Berlin 1996.
  • Martin Jander: Formierung und Krise der DDR-Opposition. Die „Initiative für unabhängige Gewerkschaften“. Dissidenten zwischen Demokratie und Romantik, Berlin 1996.
  • Walter Heering/Klaus Schroeder: Transformationsprozesse in ostdeutschen Unternehmen. Akteursbezogene Studien zur ökonomischen und sozialen Entwicklung in den neuen Bundesländern, Berlin 1995.
  • Michael Kubina/Manfred Wilke unter Mitarbeit von Reinhard Gutsche: Hart und kompromißlos durchgreifen! Die SED kontra Polen 1980/81. Geheimakten der SED-Führung über die Unterdrückung der polnischen Oppositionsbewegung, Berlin 1995.
  • Peter Erler/Horst Laude/Manfred Wilke (Hg.): „Nach Hitler kommen wir“. Dokumente zur Programmatik der Moskauer KPD-Führung 1944/45 für Nachkriegsdeutschland, Berlin 1994.
  • Klaus Schroeder (Hg.): Geschichte und Transformation des SED-Staates. Beiträge und Analysen, Berlin 1994.
  •  Jochen Staadt: Die geheime Westpolitik der SED 1960–1970. Von der gesamtdeutschen Orientierung zur sozialistischen Nation, Berlin 1993.