Springe direkt zu Inhalt

Elektroniker/in (m/w/d)

Der nächste Einstellungstermin ist der 01.09.2025.

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik führen Serviceleistungen durch, planen elektrische Anlagen und konzipieren Systeme der Energieversorgung und Gebäudetechnik nach Kundenanforderungen. Sie installieren Anlagen und nehmen energie- und gebäudetechnische Anlagen in Betrieb. Das Prüfen von elektrischen Schutzmaßnahmen und anderen Sicherheitseinrichtungen, das Durchführen von Inspektionen und Wartungsarbeiten und die Instandsetzung von Anlagen wie auch die Beratung und Betreuung von Kunden gehören ebenfalls zu dem breit gefächerten und verantwortungsvollen Aufgabengebiet des Elektronikers/ der Elektronikerin.

Die Freie Universität Berlin verfügt über eine zentrale Ausbildungswerkstatt, in der die Grundausbildung und Prüfungsvorbereitung von einem hauptamtlichen Ausbilder durchgeführt werden. Dort werden im Rahmen einer Verbundausbildung auch die Auszubildenden der Humboldt-Universität und der Charité-Universitätsmedizin Berlin betreut.

Die praktische Ausbildung der FU-Auszubildenden findet in den Betriebswerkstätten der Freien Universität Berlin und in Kooperation mit ausgewählten Innungsbetrieben des Elektrohandwerks statt.

Ausbildungsdauer / Ausbildungsbeginn:

3 ½ Jahre / immer zum 01.09. des jeweiligen Jahres

Wir bieten:

  • tarifliche Ausbildungsvergütung
  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen und andere Zulagen
  • Anspruch auf 30 Tage Erholungsurlaub
  • Zuschuss des Arbeitgebers für das Deutschlandticket
  • Kostenlose Arbeitskleidung
  • Prämie von 400,- € bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss
  • Chance auf mindestens einjährige Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis
  • Weiterbildungs- und Aufstiegschancen nach erfolgreicher Ausbildung

Schulnoten sind nicht alles! Bei uns zählt:

  • Ausbildungs- und Arbeitsmotivation
  • Talent, Persönlichkeit
  • Zuverlässigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Auffassungsgabe und Ausdrucksvermögen
  • Begeisterungsfähigkeit und Flexibilität

Die Freie Universität Berlin bekennt sich zu Geschlechtergerechtigkeit, Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bezahlung:

Die Ausbildungsvergütung ist tarifgebunden nach dem TVA-L BBiG und beträgt zurzeit:

im 1. Ausbildungsjahr: 1086,82 €

im 2. Ausbildungsjahr: 1140,96 €

im 3. Ausbildungsjahr: 1190,61 €

im 4. Ausbildungsjahr: 1259,51 €

Von Januar bis Oktober 2024 werden zusätzlich monatliche Inflationsprämien
in Höhe von 50 € gewährt. (Voraussetzung: das Ausbildungsverhältnis bestand am 09.12.2023)

 

ab 01.11.2024:

im 1. Ausbildungsjahr: 1186,82 €

im 2. Ausbildungsjahr: 1240,96 €

im 3. Ausbildungsjahr: 1290,61 €

im 4. Ausbildungsjahr: 1359,51 €

 

ab 01.02.2025

im 1. Ausbildungsjahr: 1236,82 €

im 2. Ausbildungsjahr: 1290,96 €

im 3. Ausbildungsjahr: 1340,61 €

im 4. Ausbildungsjahr: 1409,51 €


Die Kosten für Schulbücher werden größtenteils übernommen.

Einstellungsvoraussetzungen:

Erfolgreicher mittlerer Schulabschluss

Ausbilder:

Frank Heinze

Bewerbung:

Die Freie Universität Berlin stellt in diesem Beruf alle zwei Jahre Auszubildende ein.
Der nächste Einstellungstermin ist der 01.09.2025.

Es besteht die Möglichkeit, sich bis Dezember des Vorjahres zu bewerben.
Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (das Zeugnis vom Januar bitten wir nach Erhalt nachzureichen) zu richten an:

Freie Universität Berlin
I C 3
Rudeloffweg 27
14195 Berlin

oder elektronisch per E-Mail im Format PDF an: ausbildungsleitung@fu-berlin.de

Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.

Hinweis zum Datenschutz:

Ihre Daten werden elektronisch verarbeitet und bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens gespeichert.

Weitere Informationen
Ausbildungsleitung
Tel.: (030) 838 - 56568 / 54997 / 51450
E-Mail: ausbildungsleitung@fu-berlin.de

Fachliche Fragen richten Sie bitte an Frank Heinze


Einen Flyer zum Download finden Sie hier.