Qualitätspakt für die Lehre

Vorlesung im Henry-Ford-Bau der Freien Universität.
Vorlesung im Henry-Ford-Bau der Freien Universität. Quelle: David Ausserhofer

Bereits im Juni 2010 haben Bund und Länder einen Qualitätspakt Lehre vereinbart, der zunächst bis zum Jahr 2020 ca. zwei Milliarden Euro zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Qualität der Lehre an die Hochschulen bringen soll. Der erfolgreiche Antrag der Freien Universität Berlin wird von Mitte 2012 bis Ende 2016 im Umfang von ca. 11 Millionen Euro gefördert. Er beinhaltet drei große Teilprojekte:

SUPPORT für Studierende

Im Fokus des ersten Teilprojekts stehen Maßnahmen, die Studierende bzw. Studieninteressierte bei der Bewältigung kritischer Übergangsschwellen unterstützen sollen. Hierzu gehören die Phase der Studienfachwahl, die Studieneingangsphase, die durch ein Mentoring-Programm begleitet werden soll, sowie die Phase des Übergangs in eine Berufstätigkeit bzw. ein weiterführendes Masterstudium.

Provide Learning Environments in the Digital Age

Studium und Lehre werden an der Freien Universität Berlin bereits heute vielfältig durch den Einsatz moderner Technologien und Medien unterstützt. Im Projekt "LEON - Learning Environments Online" sollen digitale Lehr- und Lernumgebungen weiterentwickelt und ausgebaut werden, um lernerzentrierte und lerner-gesteuerte Lernaktivitäten zu fördern, zeitlich und räumlich flexible Lernmöglichkeiten zu schaffen sowie die niedrigschwellige und (a-)synchrone Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden zu unterstützen.

Qualifizierung für die Lehre

Im Zentrum des dritten Teilprojekts steht die Qualifizierung für die Lehre, ein Programm zur hochschuldidaktischen Qualifizierung und professionellen Begleitung für Lehrende der Freien Universität Berlin. Das Programm verbindet den Kompetenzerwerb im Bereich hochschuldidaktischer Grundlagen- und Vertiefungsangebote mit unterstützenden Angeboten der Beratung und Begleitung.

Eine besondere Rolle im Qualifizierungsprogramm nehmen Angebote zur Qualifizierung für die technologiegestützte Lehre (Integration von E-Learning, Blended Learning und mediengestützter Lehre) ein, die in Kooperation mit dem Center für Digitale Systeme (CeDiS) erfolgen.

Ein weiterer Bestandteil des Teilprojekts ist ein Praxissemester-Mentorentraining, bei dem  Lehrkräfte zu Mentorinnen und Mentoren für die Betreuung von Studierenden in den Praxisphasen des Lehramtsstudiums qualifiziert werden.

 

Letzte Aktualisierung: 22.04.2013

News