Feierliche Eröffnung des Studiengangs „M. A. Childhood Studies and Children’s Rights“

Neues Studienangebot an der Fachhochschule Potsdam

Nr. 314/2016 vom 26.09.2016

Der neu an der Fachhochschule Potsdam angebotene weiterbildende Masterstudiengang M. A. Childhood Studies and Children’s Rights wird am 6. Oktober 2016 von Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze feierlich eröffnet. Die Studienanfängerinnen und -anfänger kommen aus 15 unterschiedlichen Ländern. Der Studiengang wird am neuen Standort von Professor Dr. Stefan Thomas und Dr. Urszula Markowska-Manista geleitet. Zuvor war er an der Freien Universität Berlin angesiedelt.

Der Studiengang beginnt jährlich zum Herbst und dauert drei Semester. Er ist interdisziplinär angelegt und umfasst unter anderem Soziologie sowie Politik- und Rechtswissenschaften. Unterrichtssprache ist Englisch. Das Studienangebot richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Sozial-, Rechts-, Politik- und Erziehungswissenschaft, der Sozialen Arbeit und anderen Disziplinen. Erste Berufserfahrungen sollten vorhanden sein. Angesprochen sind zudem Berufstätige in staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Bildung und Erziehung, des Sozialwesens, der Gesundheit und des Rechts mit einem ersten Hochschulabschluss.

Zeit und Ort der feierlichen Eröffnung

  • Donnerstag, den 6. Oktober 2016, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Fachhochschule Potsdam, Campus Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam, Hauptgebäude, Theaterwerkstatt

Weitere Informationen

Im Internet:

www.fh-potsdam.de/studieren/sozialwesen/studium/studiengaenge/master/ma-childhood-studies-and-childrens-rights/ und www.fu-berlin.de/emcr