Hypotheken der Vergangenheit

Historikertagung zu italienischen und deutschen Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg am 22. und 23. Oktober an der Freien Universität

Nr. 302/2013 vom 15.10.2013

Die Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg und die Erinnerungen von italienischen und deutschen Zeitzeugen, besonders von italienischen Militärinternierten in Deutschland, stehen im Mittelpunkt einer Historikertagung am 22. und 23. Oktober 2013 an der Freien Universität Berlin. Anlässlich des Ende 2012 vorgestellten Berichtes der Deutsch-Italienischen Historikerkommission erörtern Kommissionsmitglieder, Historiker und Vertreter der italienischen Interniertenverbände Fragen der deutsch-italienischen Kriegsvergangenheit. Schirmherren sind das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland und die Botschaft der Republik Italien. Die deutsch- und italienischsprachige Tagung mit dem Titel „Hypotheken der Vergangenheit“ ist öffentlich, der Eintritt frei. Eine Simultanübersetzung wird angeboten. Um Anmeldung wird bis zum 17. Oktober gebeten, unter italzen@zedat.fu-berlin.de oder 030 / 838-52231.

2009 hatten die damaligen Außenminister Franco Frattini und Frank-Walter Steinmeier die deutsch-italienische Historikerkommission eingesetzt, um die Kriegsvergangenheit beider Länder – vor allem von 1943 an – nachhaltig aufzuarbeiten. Im Sommersemester 2011 wurde die laufende Arbeit vom damaligen deutschen Kommissionsvorsitzenden und Historiker Wolfgang Schieder in einer Veranstaltungsreihe des Italienzentrums präsentiert. Im Dezember 2012 wurde in Rom der abschließende Kommissionsbericht vorgestellt. Die Tagung dient dem Resümee der Kommissionsarbeit. Sie wird in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) und dem Italienischen Kulturinstitut Berlin veranstaltet.

 Zeit, Ort und Anmeldung

  • Dienstag, 22., und Mittwoch, 23. Oktober 2013
  • Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Akademischer Senatssaal, Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (U3)
  • Um Anmeldung bis zum 17. Oktober wird gebeten, E-Mail: italzen@zedat.fu-berlin.de, Telefon: 030 / 838-52231.
  • Während der gesamten Tagung wird eine Simultanübersetzung (Italienisch–Deutsch / Deutsch–Italienisch) angeboten.

 Weitere Informationen

Sabine Greiner, Geschäftsführerin des Italienzentrums der Freien Universität Berlin,
Telefon: 030 / 838-52231, E-Mail: italzen@zedat.fu-berlin.de

Im Internet

Programm der Tagung: www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/italienzentrum/termine/Historikertagung