Times Higher Education World University Ranking 2013-2014: Freie Universität Berlin zählt zu den vier besten Universitäten in Deutschland

Weltweit erreicht die Freie Universität Platz 86

Nr. 290/2013 vom 04.10.2013

Die Freie Universität gehört nach der neuen Rangliste des renommierten Magazins Times Higher Education (THE) zu den vier besten Universitäten in Deutschland. Wie das THE in London mitteilte, kommt die Freie Universität im weltweiten Vergleich auf Rang 86, womit sie sich gegenüber dem Vorjahr um 42 Plätze verbesserte. In der Fächergruppe der Geisteswissenschaften sind die Ludwig-Maximilians-Universität München mit Rang 21 und die Freie Universität Berlin mit Rang 22 die besten deutschen Universitäten. In zwei weiteren Fächergruppen ist die Freie Universität unter den ersten 100 Plätzen vertreten: In den Sozialwissenschaften liegt die Freie Universität weltweit auf dem 87. Rang und in den Lebenswissenschaften auf dem 94. Platz.

Die vier besten deutschen Universitäten im weltweiten Vergleich sind dem THE-Ranking zufolge die Ludwig-Maximilians-Universität München (Rang 55), die Georg-August-Universität Göttingen (Rang 63), die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Rang 68) und die Freie Universität Berlin (Rang 86).

Der Präsident der Freien Universität, Prof. Dr. Peter-André Alt, erklärte, die Platzierung bestätige das hohe internationale Ansehen der Universität. Es sei erfreulich, dass sich die Universität in der Rangliste weiter steigern konnte und sich die Fächergruppe der Geisteswissenschaften seit Jahren unter den stärksten weltweit behaupten kann. Im THE-Ranking verbesserte sich die Platzierung der Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin von 2010 bis 2013 kontinuierlich von Platz 34 auf Platz 22.

Dass die Freie Universität in den Lebenswissenschaften unter den 100 besten Universitäten weltweit gelistet ist, zeige die Leistungsstärke der Universität in diesem zukunftsträchtigen Forschungsgebiet, betonte der Kanzler der Freien Universität Berlin, Peter Lange. In diesem Zusammenhang appellierte er noch einmal an die Berliner Senatsverwaltung, mit der Sanierung des Chemie-Gebäudes die notwendigen baulichen Voraussetzungen zu schaffen, damit die Freie Universität in dieser Fächergruppe auch langfristig erfolgreich arbeiten könne.

Die Rangliste des Times Higher Education fußt unter anderem auf einer weltweiten Befragung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Forschung, Lehre und Internationalität, auf der Zitationshäufigkeit von Publikationen und auf statistischen Zahlen.

Die Rangliste im Internet:

www.timeshighereducation.co.uk/world-university-rankings/2013-14/world-ranking