Claire-Lise Buis mit Dissertationspreis ausgezeichnet

Wissenschaftlerin der Freien Universität und des Institut d’Etudes Politiques erhält Ehrung für ihre Promotionsarbeit

Nr. 324/2009 vom 19.11.2009

Die Politikwissenschaftlerin Claire-Lise Buis ist mit dem Dissertationspreis 2009 der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) und der Association pour l’emploi des cadres (Apec) ausgezeichnet worden. Sie erhält den mit 4.500 Euro dotierten Preis für ihre am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität und der Ecole Doctorale des „Institut d’Etudes Politiques“ (Sciences Po) verfasste Promotionsarbeit.

Titel der Arbeit ist: „Demokratie(n) auf dem Prüfstand. Deutschland, Frankreich und der ,innere Feind‘. Diskurs über den Feind und demokratische Identität in Parlamentsdebatten seit dem Ende der 1960er Jahre“. Bei der Verteidigung vor einer deutsch-französischen Jury in Paris wurde ihr die Auszeichnung Summa Cum Laude verliehen. Claire-Lise Buis lebt derzeit in Berlin, wo sie als freie Journalistin und als Korrespondentin tätig ist.