Lesung von Anna-Seghers-Preisträgerin Guadalupe Nettel

Mexikanische Schriftstellerin am 16. 11. zu Gast an der Freien Universität

Nr. 313/2009 vom 12.11.2009

Die mexikanische Schriftstellerin Guadalupe Nettel, die in diesem Jahr mit dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet wird, ist am 16. November 2009 zu Gast an der Freien Universität. Sie hält am Lateinamerika-Institut einen Kurzvortrag über zeitgenössische mexikanische Literatur und liest aus ihren Werken. Die Lesung in spanischer Sprache mit deutscher Übersetzung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Guadalupe Nettel wurde 1973 in Mexiko-Stadt geboren. Sie gehört zu den wichtigsten Autorinnen der jüngeren Generation lateinamerikanischer Schriftsteller. Sie veröffentlichte einen Roman und mehrere Bände mit Erzählungen. Guadalupe Nettel wurde mehrfach ausgezeichnet; am 19. November 2009 erhält sie in Mainz den Anna-Seghers-Preis. Die Laudatio hält Prof. Dr. Susanne Klengel vom Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin.

Zeit und Ort:

  • 16. November 2009, Beginn 14 Uhr
  • Freie Universität Berlin, Lateinamerika-Institut, Rüdesheimerstr.54–56, Raum 201, U-Bhf. Breitenbachplatz (U3)

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Susanne Klengel, Lateinamerika-Institut, Literaturen und Kulturen Lateinamerikas,

Tel.: 030 / 838 55575, E-Mail: klengel@zedat.fu-berlin.de