Franz Kafka and the Modern Jewish Literary Complex

Vortrag des Literaturwissenschaftlers Dan Miron an der Freien Universität Berlin

Nr. 260/2009 vom 05.10.2009

Der Literaturwissenschaftler Dan Miron hält am 20. Oktober 2009 einen Vortrag an der Freien Universität Berlin. Der Professor für Hebräische und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Hebräischen Universität, Jerusalem, und an der Columbia University, New York spricht zum Thema: Franz Kafka and the Modern Jewish Literary Complex. Veranstalter sind das Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin sowie das Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt frei.

Dan Miron gilt als einer der führenden Gelehrten auf dem Gebiet der jiddischen Erzählprosa, der hebräischen Lyrik sowie der Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte jüdischer Literaturen. Zu seinen Veröffentlichungen gehören die Studie Ashkenaz. Modern Hebrew Literature and the Premodern German Jewish Experience sowie die Publikation H. N. Bialik and the Prophetic Mode in Modern Hebrew Poetry aus dem Jahr 2000. Darüber hinaus legte Miron stoff- und motivgeschichtliche Untersuchungen zum jüdischen Schtetl vor, wie The Image of the Shtetl and Other Studies of Modern Jewish Literary Imagination.
Dan Miron wurde unter anderem mit dem Bialik-Preis und der höchsten Auszeichnung des Staates Israel, dem Israel-Preis, ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen

Zeit und Ort:

  • 20. Oktober 2009, Beginn: 18.00 Uhr
  • Freie Universität Berlin, Seminarzentrum, Raum L 116, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem

Weitere Informationen erhalten Sie gern von:

Katja Heinrich, Freie Universität Berlin, Dahlem Humanities Center (DHC), Telefon: 838-55057 und -52043, E-Mail: jakat@zedat.fu-berlin.de