Fernstudiengang „East European Studies“

Vorgezogener Bewerbungsschluss: 30. April

Nr. 45/2006 vom 27.03.2006

Zum vierten Mal bietet die Freie Universität Berlin unter der Regie von Prof. Dr. Klaus Segbers im Herbst den Fernstudiengang „East European Studies“ an. Der Masterstudiengang, der im November 2005 durch den Deutschen Akkreditierungsrat akkreditiert wurde, richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an einer internationalen Karriere im osteuropäischen Raum oder mit Osteuropa-Bezug haben. Bewerbungsschluss ist der 30. April.

Das praxisnahe Masterprogramm in englischer Sprache erstreckt sich über zwei Jahre mit vier einwöchigen Präsenzphasen in Berlin. Zwölf Module werden als e-Learning-Programm absolviert. Sie umfassen unter anderem die Interpretation der gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen Osteuropas aus Sicht der Politik-, Rechts-, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften, multidisziplinäre Themen wie Europäische Integration, Migration, Globalisierung aber auch übergreifende für die berufliche Praxis relevante Aspekte wie interkulturelle Kommunikation, Projekt- und Konfliktmanagement.

Der Masterstudiengang richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an einer internationalen Karriere im osteuropäischen Raum oder mit Osteuropa-Bezug haben. Berufstätigen wird der Abschluss durch ein flexibles, zeit- und ortsunabhängiges Studium erleichtert.

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (ab Bachelor), sehr gute Englisch-Kenntnisse und die Beherrschung einer osteuropäischen Sprache.

Weitere Informationen

Sabine Pag, Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-54033 oder 838-54970, E-Mail: ees@zedat.fu-berlin.de

Weitere Informationen über den Fernstudiengang unter:

www.ees-online.org