Physikvorlesungen für Schüler an der Freien Universität Berlin

Nr. 38/2004 vom 27.02.2004

Berliner Schüler und Schülerinnen ab der 10. Klasse können vom 22. bis 26. März Physikvorlesungen an der Freien Universität Berlin besuchen: Der Fachbereich Physik bietet erneut seit 1995 speziell auf Schülerinnen und Schüler ausgerichtete Vorlesungen an. Hier lernen sie die Welt der Biophysik, des Magnetismus oder der Elektronen kennen. In Versuchen an flüssigem Helium, Rastertunnelmikroskopen und Lasern sammeln sie dabei erste hautnahe Erfahrungen. In Themenausstellungen werden Fragen zu „Sendern, Mikrowellen und Photonen“ gestellt oder Probleme der Optik, z.B. „Kann man den Augen trauen?“, erörtert.
Wegen der großen Nachfrage sollten sich Interessierte bis zum 5. März anmelden unter: www.physik.fu-berlin.de/physlab/schuelervortraege.htm.

Die zweistündigen Vorlesungen beginnen täglich um 10.15 Uhr. Da selbst für interessierte Schüler solch eine Vorlesung mitunter recht lang ist, wird es stattdessen am Montag und Mittwoch erstmalig eine Kurzvorlesung von 45 Minuten Dauer geben. Im Anschluss an die Vorträge nehmen die Schüler an Laborführungen mit Experimenten teil.

Auch nach dieser Vorlesungsreihe bleibt der Fachbereich Physik für Schulen geöffnet: Die Initiative PhysLab, ein neues Schülerlabor der FU, bietet weiterhin Schnupperkurse und Möglichkeiten zum eigenen Experimentieren, z.B. für Jugend forscht, an. Auch als Exkursionsziel steht PhysLab, nach Absprache, jederzeit zur Verfügung.

Zeit und Ort:

22. bis 26. März tägl. ab 10.15 Uhr
Freie Universität Berlin, Didaktik der Physik, Arnimalle 14, 14195 Berlin, U-Bhf. Dahlem-Dorf

Weitere Informationen

Jörg Fandrich, Tel. 030/838-56772, -55966 (Sekr.); Fax 030/838-56771; E-Mail: joerg.fandrich@physik.fu-berlin.de oder physlab@physik.fu-berlin.de