Pressekonferenz und Auftaktveranstaltung am 23. April 2003

DFG hat Graduiertenkolleg "Functional Insect Science" in Berlin und Potsdam eingerichtet

Nr. 50/2003 vom 17.04.2003

Die Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das Graduiertenkolleg "Functional Insect Science" eingerichtet. Es wird gemeinsam von der Universität Potsdam, der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin getragen. In das Graduiertenkolleg sind Arbeitsgruppen aus verschiedenen zoologischen Fachgebieten, aus der Molekular- und Zellbiologie, der Genetik, der Zell-, System-, Sinnes- und der Neurophysiologie sowie Ökologie der beteiligten Universitäten einbezogen.

Alle Forschungsarbeiten des Kollegs werden an Insekten durchgeführt. Insekten waren in der Evolution die erfolgreichste Tiergruppe. Ihr Artenreichtum und ihre vielfältigen morphologischen, physiologischen und verhaltensbiologischen Anpassungen an unterschiedlichste Lebensräume bieten eine enorme Biodiversität, auch in physiologischen Systemen. Die im Graduiertenkolleg zusammengeschlossenen Arbeitsgruppen untersuchen an verschiedenen Organen der Insekten grundlegende zelluläre und physiologische Mechanismen bis hin zum Verhalten. Das Spektrum der Forschungen reicht von den molekularen Grundlagen physiologischer Vorgänge in der Einzelzelle, über die Komplexität biologischer Strukturen und Funktionsmechanismen bis zu den komplexen Verhaltensweisen der intra- und interspezifischen Kommunikation.

In Graduiertenkollegs arbeiten besonders qualifizierte Doktoranden in einem interdisziplinären Forschungs- und Studienprogramm unter der Anleitung von Professoren, die in Forschung und Lehre besonders ausgewiesen sind.

Ausführliche Informationen erhalten Journalistinnen und Journalisten im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch, den 23. April, 11.00 Uhr, im Präsidialamt der Freien Universität Berlin (großer Saal), Kaiserswerther Straße 16-18, 14195 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Prof. Dr. Bernd Walz, Universität Potsdam, Sprecher des Graduiertenkollegs
  • Prof. Dr. Joachim Erber, Technische Universität Berlin
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Pflüger, Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Bernhard Ronacher, Humboldt-Universität zu Berlin

Ebenfalls am 23. April 2003 findet die Auftaktveranstaltung für das Graduiertenkolleg "Functional Insect Science" an der Universität Potsdam (Universitätskomplex Golm, Karl-Liebknecht-Straße 24/25, Haus 25, Hörsaal F.0.01) statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Den Festvortrag wird Prof. Dr. Martin Heisenberg vom Theodor-Boveri-Institut für Biowissenschaften der Universität Würzburg halten. Er spricht zum Thema "Genetic approach to learning and memory in flies".

Weitere Informationen

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Bernd Walz aus dem Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-4872, E-Mail: walz@rz.uni-potsdam.de zur Verfügung.

Informationen zum Graduiertenkolleg sind auch unter www.bio.uni-potsdam.de abrufbar.