Präsidentenberater spricht über amerikanische Wirtschaft

Gastvortrag von R.S. Kroszner am 7. November im John-F.-Kennedy-Institut

Nr. 243/2002 vom 01.11.2002

Prof. Randall S. Kroszner, Mitglied des Council of Economic Advisers im Executive Office des amerikanischen Präsidenten spricht am Donnerstag, dem 7. November 2002, um 10 Uhr s.t. im Rahmen der "Distinguished Ernst Fraenkel Lecture Series" im John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität. Thema seines Vortrages ist die Situation des amerikanischen Wirtschaft: "The American Economy in a Period of Turbulence: Current State and Prospects".

Randall Kroszner studierte an der Brown (Sc.B.) und Harvard Universität (M.A. und Ph.D.). Er ist Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Graduate School of Business der Universität Chicago und Associate Director des dortigen J. Stigler Center for the Study of the Economy and the State. 1995 war er als Gastprofessor am J. F. Kennedy-Institut tätig. Mit seinen zahlreichen Forschungsaktivitäten und Veröffentlichungen zu den Schwächen des amerikanischen Bankensystems hat er einen wesentlichen Beitrag zur Reform der amerikanischen Bankengesetzgebung der 1990er Jahre geleistet. Bei der jüngsten Reform der Finanzmarktaufsicht in den USA (Sarbanes-Oxley Act 2002) spielte er eine wichtige Rolle. Nachdem er bereits während seiner Doktorandenzeit 1987-1988 als Junior Staff Economist beim Council of Economic Advisers gearbeitet hatte, wurde er von Präsident George W. Bush zu einem der drei Mitglieder des gegenwärtigen Council berufen.

Diese Veranstaltung im Rahmen der Distinguished Ernst Fraenkel Lecture Series des Kennedy-Instituts wurde in Kooperation mit der U.S.-Botschaft in Berlin vorbereitet und wird von dort gefördert.

Zeit und Ort:

Donnerstag, 7. November 2002, 10 Uhr s.t.John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin, Lansstr. 7, Raum 340, 14195 Berlin-Dahlem (Eingang gegenüber von den Museen), U-Bahnhof Dahlem Dorf (Linie 1)

Weitere Informationen

John-F.-Kennedy-Institut, Prof. Dr. Carl-L. Holtfrerich, Tel.: 030 / 838-53603, Fax: 030 / 838-52885, E-Mail: holtfrer@zedat.fu-berlin.de