Einladung zur Pressekonferenz Antisemitismus und Verharmlosung der NS-Zeit nehmen zu

Studie untersucht Ausmaß und Verbreitung rechtsextremer Einstellungen

Nr. 200/2002 vom 02.09.2002

Von den verschiedenen Formen rechtsextremer Einstellungen sind in der Bevölkerung der Bundesrepublik die Ausländerfeindlichkeit, der Chauvinismus und der Antisemitismus am stärksten verbreitet. Im Zeitverlauf haben antisemitische und den Nationalsozialismus verharmlosende Einstellungen in den alten Bundesländern deutlich zugenommen, während die Ausländerfeindlichkeit in West und Ost auf relativ hohem Niveau verharrt.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die von Prof. Dr. Elmar Brähler, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Leipzig, und von Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Otto-Stammer Zentrum, Freie Universität Berlin, durchgeführt wurde. Die Studie basiert auf einer Umfrage, die im Rahmen eines geplanten medizinsoziologischen BMBF-Projekts im Auftrag der Universität Leipzig durch ein Meinungsforschungsinstitut im April erstellt wurde. Es wurden 1001 Ostdeutsche und 1050 Westdeutsche zu Hause durch geschulte Interviewer befragt.

Prof. Dr. Elmar Brähler (geb. 1946) studierte Mathematik und Physik, promovierte in Theoretischer Medizin und habilitierte sich in Medizinischer Psychologie. Er ist seit 1994 Leiter der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Leipzig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen: Psychodiagnostik, Verarbeitung chronischer Erkrankungen, geschlechtsspezifische Aspekte von Gesundheit und Krankheit und rechtsextreme Einstellungsmuster.

Prof. Dr. Oskar Niedermayer (geb. 1952) studierte BWL, VWL und Politische Wissenschaft, promovierte und habilitierte in Politischer Wissenschaft und ist seit 1993 Leiter des Otto-Stammer-Zentrums der Freien Universität Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen politische Einstellungen und Verhaltensweisen sowie die Parteien- und Wahlforschung.

Die Studie wird Ihnen am Donnerstag, dem 5. September, um 11 Uhr im Palais am Festungsgraben, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin, Schinkelzimmer, vorgestellt und ist im Anschluss daran über die Pressestelle erhältlich.

Weitere Informationen

  • Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Otto-Stammer Zentrum, Fachbereich Politik- und Sozialwissenchaften der FU Berlin, Ihnestr. 26, 14195 Berlin, Tel.: 030 / 838-51429, E-Mail: niederm@zedat.fu-berlin.de
  • Prof. Dr. Elmar Brähler, Universitätsklinikum Leipzig, Abt. für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Stephanstr. 11, 04103 Leipzig, Tel.: 0341 / 971–18800; E-Mail: brae@medizin.uni-leipzig.de