Botschafter der Republik Bangladesh hält Vortrag an der Freien Universität

S.E. Ashfaqur Rahman spricht über demokratische Konzepte des Islam

Nr. 35/2002 vom 01.02.2002

S. E. Ashfaqur Rahman, Botschafter der Republik Bangladesh, hält am Dienstag, den 5. Februar, um 17 Uhr im Henry-Ford-Bau einen Vortrag zum Thema "Concept of Democracy in Islam – Some Perspectives". Der Vortrag findet im Rahmen des Ambassador Kollegs des Präsidenten der Freien Universität Berlin statt.

Seit 1. Juni 2001 ist der 1948 in Dhaka Geborene als Botschafter von Bangladesh in Berlin. Zuvor war der studierte Ökonom Hoher Kommissar in Singapur (1997-2001) und Burnei (1996-1997), nachdem er seit den siebziger Jahren nach der Unabhängigkeit von Bangladesh verschiedene Positionen in der Regierung von Bangladesh, später im Außenministerium ausgeübt hatte.

Die Veranstaltungen des Ambassador Kollegs dienen als Brückenschlag zwischen der politischen und akademischen Welt in der Hauptstadt Berlin. Das Ambassador Kolleg wurde 1998 gegründet. Seither waren die Botschafter der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirlands, Frankreichs, der russischen Föderation, Israels, Australiens, Portugals, Südafrikas und Polens an der Freien Universität zu Gast.