Wissenschaft gegen den Terror

Expertenforum für Journalistinnen und Journalisten am Freitag, 14. September 2001, 11.00 Uhr, im Henry-Ford-Bau, Garystr. 35, Raum K 1 und K 2, Berlin-Dahlem

Nr. 222/2001 vom 13.09.2001

Aus Anlass der schrecklichen Terroranschläge in den Vereinigten Staaten von Amerika veranstaltet die Freie Universität Berlin am Freitag, den 14. September 2001 ein Expertenforum mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für Journalistinnen und Journalisten. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. In diesem Forum erhalten Sie für Ihre Berichterstattung ausführliche Hintergrundinformationen von wissenschaftlichen Experten unterschiedlicher Fachgebiete. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Podiumsveranstaltung, sondern eine Informationsbörse mit einzelnen Gesprächsrunden zu den aktuellen Schwerpunktthemen durchführen, damit jeder Gelegenheit erhält, sich umfassend zu informieren. Schwerpunktthemen sind unter anderem "religiöser Fundamentalismus und Terrorismus", "politischer Islam", "ethnische Konflikte im Vorderen Orient", "US-Rechtsextremismus", "Medien und Terrorismus", "Wirtschaft und Terrorismus", "Transatlantische Sicherheitspolitik und Terrorismus", "Völkerrecht", "Verhalten in Ausnahmesituationen – Opfer, Täter, Rettungskräfte, Sicherheitskräfte, Politiker", "Täterprofile von Extremisten", "Opferidentifizierung" und "Traumatologie".

Begrüßung und Moderation:

Prof. Dr. Dieter Lenzen, Erster Vizepräsident der Freien Universität Berlin

Politikwissenschaft

Prof. Dr. em. Abraham Ashkenasi
Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients im Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft. Schwerpunkte: Migration im Vorderen Orient, ethnische Konflikte

Prof. Dr. Friedemann Büttner
Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients im Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft. Schwerpunkte: Politischer Islam, israelisch-palästinensischer Konflikt, Osama Bin Laden

Amr Hamzawy
Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients im Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaf. Schwerpunkte: Arabisch-israelischer Konflikt, Demokratisierungsprozesse und Zivilge-sellschaften im arabisch-islamischen Raum, Islamismus, arabische Politik

Islamwissenschaft

Dr. Guido Steinberg
Institut für Islamwissenschaft. Schwerpunkte: Saudi-Arabien, Osama Bin Laden

Iranistik

Dr. Michael Pohly,
Institut für Iranistik. Schwerpunkt: Afganistan

Regionalwissenschaft Nordamerika

Prof. Dr. em. Knut Krakau
John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte: Impact auf kollektive Psyche der Amerikaner ("Pearl-Harbor-Syndrom"), Blackout der Geheimdienste, Rechtsextremistischer Terrorismus in den USA (Oklahoma-Anschlag)

Priv.-Doz. Dr. Manfred Berg
John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte: Neuere amerikanische Politikgeschichte, Beurteilung der aktuellen Lage, Auswirkungen auf die politische Kultur

Dr. Andreas Etges
John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Auswirkungen auf die amerikanische Sicherheitspolitik

Dr. Thomas Grumke
John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte: Rechtsextremismus in den USA (Dissertation)

Kommunikationswissenschaft

Prof. Dr. Axel Zerdick
Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Schwerpunkte: Medien und Terrorismus

Informatik

N.N. (ein Vertreter des Instituts für Informatik). Schwerpunkt: Sicherheit von Kommunikationsnetzen

Wirtschaftswissenschaft

Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann,
Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und Honorarpro-fessor der Freien Universität Berlin. Schwerpunkt: Auswirkungen der Terroranschläge auf die Weltwirtschaft

Prof. Dr. Irwin L. Collier
Institut für Öffentliche Finanzen und Sozialpolitik. Schwerpunkte: wirtschaftliche Auswirkungen der Terroranschläge

Prof. Dr. Lutz Kruschwitz
Institut für Bank- und Finanzwirtschaft. Schwerpunkte: Auswirkungen der Terroranschläge auf die Börse

Rechtswissenschaft

Ulf Marzik
Institut für Staatslehre, Staats- und Verwaltungsrecht. Schwerpunkte: völkerrechtliche Aspekte zum Nato-Vertrag

Dr. Andreas von Arnauld
Institut für Staatslehre, Staats- und Verwaltungsrecht. Schwerpunkte: Völkerrecht, internationales Recht

Rechtsmedizin

Prof. Dr. Volkmar Schneider
Institut für Rechtsmedizin. Schwerpunkte: Opferidentifizierung

Forensische Psychiatrie

Prof. Dr. Hans-Ludwig Kröber
Institut für Forensische Psychiatrie. Schwerpunkte: Persönlichkeitsprofile von extremistischen Straftätern

Psychologie

Prof. Dr. Anne Auckenthaler
Arbeitsbereich Psychotherapie und Beratung. Schwerpunkte: Umgang mit Ängsten, Auswirkungen schwerer traumatischer Erlebnis-se, Verlust von Sicherheitsgefühl, posttraumatische Belastungsstörungen

Traumatologie

Dr. Werner Wyrwich, Oberarzt
Klinik für Unfallchirurgie im Universitätsklinikum Benjamin Franklin. Schwerpunkte: Notfallmedizin, Rettungsmedizin