Berufsbild "Tourismusmanager": interdisziplinär, international, Internet...

Institut für Tourismus auf der ITB 1999

Nr. 34/1999 vom 01.03.1999

Sie haben in 12 verschiedenen Fächern ihr Examen abgelegt. Sie kommen aus 8 Ländern. Und sie informieren die Branche per Internet: 20 Teilnehmer des Ergänzungsstudiums Tourismus der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Management und regionale Fremdenverkehrsplanung stellen sich auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) mit einem eigenen Stand vor.

Der bundesweit einmalige Postgraduiertenstudiengang unterscheidet sich deutlich von anderen akademischen Ausbildungswegen in der Tourismusbranche. Der hohe Praxisbezug der Lehrveranstaltungen wird durch Projektarbeiten, Gastvorträge und Seminare unterstützt. Aufgrund der verschiedenen Kombinationen von Erst- und Zweitstudium, von der Betriebswirtschaftslehre bis zu den Erziehungswissenschaften, bringen die Absolventen vielfältige Voraussetzungen mit, um als qualifizierte Nachwuchskräfte in unterschiedlichen Bereichen des Tourismussektors zu arbeiten.

Interessenten können sich vom 6. bis 10. März im Wissenschaftszentrum der ITB, Halle 5.3, Stand 48 sowie im Internet (www.wiwiss.fu-berlin.de/w3/w3touri) über den Studiengang und die derzeitigen Teilnehmer informieren.

Weitere Informationen

Institut für Tourismus der Freien Universität Berlin, Malteserstr. 74-100, Haus T, 12249 Berlin, Tel.: 030/7757000; Fax: 030/7758057, Ansprechpartner: Janette Grillo de Stoykow / Linda Gudermann / Jens Meyer