Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Ein Recyclingbaum für den Bundespräsidenten

Während der Woche der Umwelt im Park von Schloss Bellevue präsentierte sich auch die SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz der Freien Universität

05.07.2016

Lebensraum Baum: Grundschülerinnen und -schüler präsentierten einen Baum aus Recyclingmaterialien, den sie im Rahmen der SchülerUni im Frühjahr an der Freien Universität gestaltet haben. Hinten: Organisatorin Karola Braun-Wanke.
Lebensraum Baum: Grundschülerinnen und -schüler präsentierten einen Baum aus Recyclingmaterialien, den sie im Rahmen der SchülerUni im Frühjahr an der Freien Universität gestaltet haben. Hinten: Organisatorin Karola Braun-Wanke. Bildquelle: Privat
Bei der Woche der Umwelt, die am 7. und 8. Juni in Schloss Bellevue ausgerichtet wurde, drehte sich alles um das Thema Umwelt. Gastgeber war der Bundespräsident, der die Besucherinnen und Besucher bei strahlender Sonne begrüßen konnte.
Bei der Woche der Umwelt, die am 7. und 8. Juni in Schloss Bellevue ausgerichtet wurde, drehte sich alles um das Thema Umwelt. Gastgeber war der Bundespräsident, der die Besucherinnen und Besucher bei strahlender Sonne begrüßen konnte. Bildquelle: Privat

Grundschülerinnen und -schüler, die im Frühjahr im Rahmen der SchülerUni an dem Workshop „Wald- und Baumschätze – Weißt du, dass die Bäume reden?“ an der Freien Universität teilgenommen hatten, spazierten kürzlich mit ihren Eltern durch den Garten des Bundespräsidenten. Die Deutsche UNESCO Kommission in Bonn hatte die SchülerUni, die an der Freien Universität konzipiert worden ist und organisiert wird, als Good-Practice-Beispiel für den Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ eingeladen, ihre Arbeit am Unesco-Stand zu zeigen.

Exemplarisch für das Mitmachprogramm der SchülerUni wurde der Workshop „Wald- und Baumschätze – Weißt du, dass die Bäume reden?“ vorgestellt, der von den Berliner Künstlerinnen Susanne Wehr und Ev Pommer bei der SchülerUni im März durchgeführt worden war. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 a der Katholischen Schule St. Ursula in Berlin-Zehlendorf hatten damals eine Baumskulptur aus Recycling-Materialien gebaut, die Auskunft geben sollte über den Lebensraum des Baumes. Und die im Schlosspark viele Besucherinnen und Besucher an den Stand lockte. Auch die Klasse ließ es sich nicht nehmen, mit ihrer Lehrerin, ihren Eltern und Großeltern vorbeizuschauen. Alle waren mächtig stolz auf ihren Baum, der im Schlosspark Bellevue gezeigt wurde, und freuten sich, dass ihre Arbeit so viel Zuspruch erhielt.

Auch der Bundespräsident warf – wenigstens aus einiger Entfernung – einen Blick auf den Stand. Als die Kinder ihn ansprachen und einluden, ihren Baum zu begutachten, musste er zu seinem eigenen Bedauern absagen: Er habe klare Vorgaben, welchen Stand er besuche.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.woche-der-umwelt.de