Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Technologie von morgen

Bundesweiter Wettbewerb für Studierende zur Zukunft der Kommunikation / Frist: 1. September

31.07.2013

Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen?
Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen? Bildquelle: kakisky, morguefile.com www.morguefile.com/archive/display/672205

Wie werden die Menschen in der Zukunft miteinander kommunizieren? Welche Technologien werden sie nutzen? Wie wird die Kommunikation Menschen und Gesellschaften verändern? Mit Antworten, Ideen, Visionen und Konzepten zu diesen und weiteren Fragen können sich Studierende aller Hochschulen und Fachbereiche an dem Wettbewerb „Zukunftspreis Kommunikation“ beteiligen. Die Bewerbungsfrist endet am 1. September 2013.

Zum achten Mal ruft der Anwenderverband Kommunikation (DVPT) Studierende dazu auf,  ihre Vorstellungen, die sie sich von der Kommunikation in der Zukunft machen, zu zeichnen, zu bauen, zu programmieren oder auf eine andere Weise zu visualisieren. Ob effektive Nachrichtenübermittlung in Krisensituationen, digitale Lehr- und Lernwerkzeuge für die Schule, ein neuartiges Mobile-Payment-Angebot oder Produktinformationen dem Kunden intuitiv zugänglich machen – das waren  die Gewinner-Projekte des vergangenen Jahres – den Ideen und ihrer Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass im Mittelpunkt die Kommunikation der Menschen untereinander und die einfache Nutzbarkeit von Technologien steht. Die zentrale Fragestellung der Arbeiten soll sein: Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen?

Teilnehmen können Studierende aller Hochschulen und Fachbereiche. Nach einer unverbindlichen Registrierung für den „Zukunftspreis Kommunikation“ haben die Teilnehmer bis zum 1. September 2013 Zeit, ihre Exposés einzuschicken. Nach dem Einsendeschluss wird die Jury aus allen Einsendungen 50 Teilnehmer auswählen, die ihr Konzept am 28. Oktober 2013 auf der „Future Convention – Next Level Communication” im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main ausstellen dürfen. Dort entscheidet die Jury über die Vergabe der Preise. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Gewinner feierlich auf der Bühne gekürt und die Gewinnerschecks übergeben. Neben den Preisgeldern bietet der Wettbewerb den Studierenden auch die Möglichkeit, Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen, die Interesse an den Ideen der Studenten haben. Auf die zehn Erstplatzierten des Wettbewerbs warten Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro.