Bildstreifen Campus.Leben

Gesundheit lernen

Life Science Day am 8. Juni im Henry-Ford-Bau der Freien Universität / Zehn Freikarten für Studierende zu gewinnen

Auf dem <i>Life Science Day 2012</i> können Studierende der Biotechnologie, Medizintechnik, Pharmazie und Gesundheitswirtschaft Kontakte zu Unternehmen aus den sogenannten Life Sciences knüpfen.
Auf dem Life Science Day 2012 können Studierende der Biotechnologie, Medizintechnik, Pharmazie und Gesundheitswirtschaft Kontakte zu Unternehmen aus den sogenannten Life Sciences knüpfen. Bildquelle: David Ausserhofer

07.06.2012

Studierende der Freien Universität haben beim zweiten Life Science Day am 8. Juni 2012 die Qual der Wahl: Zahlreiche Workshops und Vorträge, Diskussionen sowie ein öffentlicher Fachmarkt laden dazu ein, sich über die Gesundheitswissenschaften – die sogenannten Life Sciences – zu informieren und Kontakte zur Branche zu knüpfen. Zehn Studierende können Freikarten für den Programmteil mit Podiumsdiskussion, Workshops und Kooperationsbörse gewinnen. Der Fachmarkt ist öffentlich und kostenfrei. 

Rund um die Freie Universität hat sich in den Gesundheitswissenschaften viel getan: Der Berliner Südwesten hat sich über die vergangenen Jahre zu einem der bedeutendsten Standorte in den Life Sciences entwickelt. 19 Kliniken, 29 Institute und Forschungseinrichtungen sowie über 40 produzierende und entwickelnde Unternehmen in der Medizintechnik, Pharmazie und Biotechnologie sind im Bezirk Steglitz-Zehlendorf angesiedelt, viele von ihnen engagieren sich in der Nachwuchsförderung. Auf dem Life Science Day stellen sie sich und ihre aktuellen Entwicklungen in öffentlichen und fachinternen Veranstaltungen vor.

Die Erste Vizepräsidentin der Freien Universität, Professorin Monika Schäfer-Korting, ist Schirmherrin des Life Science Days. Nach einer Begrüßung durch sie und Norbert Kopp, Bezirksbürgermeister von Steglitz-Zehlendorf, findet ab 10.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wissenschaft trifft Wirtschaft – Das Beispiel Berlin Südwest“ statt. Anschließend können angemeldete Teilnehmer je nach Fachrichtung und Interesse zwischen den Workshops „Medizintechnik/Diagnostik“, „Ernährung“, „Ausgründung“ und „Präventive Bewegung“ wählen und sich bei einem Branchentreffen austauschen und vernetzen.

Gesundheitsunternehmen stellen sich vor: Der Zukunfts.Markt Leben

Parallel zur Auftaktveranstaltung und den Workshops findet bis 17.00 Uhr ein öffentlicher und kostenfreier Markt statt. Aussteller aus der Gesundheitswirtschaft und –wissenschaft präsentieren sich auf dem Zukunfts.Markt Leben.

Der Life Science Day ist eine Kooperation der Freien Universität Berlin mit dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und Partnern aus der Gesundheitsbranche. Er wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

campus.leben

Weitere Informationen

Programm, Anmeldung und Freikarten

Zeit und Ort

  • Freitag, 8. Juni 2011, 10.00 bis 17.00 Uhr

  • Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin

Informationen

Die Eröffnung, die Podiumsdiskussion und der Zukunfts.Markt Leben sind öffentlich und kostenfrei. Für die Workshops ist eine Anmeldung unter www.amiando.com/lifescienceday2012.html erforderlich, die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro, für Studierende 25 Euro.

Zehn Studierende der Freien Universität Berlin erhalten eine Freikarte. Schicken Sie bis Donnerstag, 7. Juni 2012, 14.00 Uhr eine E-Mail an juliane.bartsch@fu-berlin.de. Die ersten zehn Einsendungen gewinnen.

Kalender