Freie Universität Berlin


Service-Navigation

„E-Teaching“ und „E-Tutoring“

Weiterbildung für Lehrende und Studierende der Freien Universität im Bereich Neue Medien und Web 2.0

01.02.2010

Web 2.0-Anwendungen wie Wikis und Blogs bieten vielfältige Möglichkeiten für die Gestaltung von eigenständigem Lernen
Web 2.0-Anwendungen wie Wikis und Blogs bieten vielfältige Möglichkeiten für die Gestaltung von eigenständigem Lernen Bildquelle: Freie Universität Berlin

Neue Medien und Web 2.0-Anwendungen wie Wikis und Blogs bieten vielfältige Möglichkeiten für die Gestaltung von eigenständigem Lernen, gemeinschaftlichen Lernaktivitäten und ansprechenden Lernmethoden. Darüber hinaus vereinfachen sie die Organisation, Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Studierenden oder Wissenschaftlern. Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität bietet ab Februar wieder speziell für Lehrende und Studierende Workshops, Lehrgänge und Qualifizierungsprogramme in diesem Bereich an.

„E-Teaching“ – dahinter verbirgt sich ein praxisorientiertes Qualifizierungsprogramm für Lehrende zum Einsatz von Neuen Medien und Web 2.0 in der Hochschullehre. Vom 18. Februar bis 16. Juli können Lehrende in Schulungen, Workshops, Werkstätten und betreuten Online-Phasen die Möglichkeiten, die die Neuen Medien und das Web 2.0 für die Präsenzlehre an der Hochschule bieten, kennenlernen und ausprobieren. Gearbeitet wird von Anfang an an Problemstellungen aus dem Lehralltag.

Die Teilnehmer sollen ein Konzept für den Einsatz von E-Learning in einer Lehrveranstaltung entwickeln und dieses während des laufenden Semesters direkt in ihrer Lehrveranstaltung mit Unterstützung durch E-Learning-Experten umsetzen. Der Lehrgang wird als Blended-Learning-Veranstaltung, als Mischung aus Präsenztreffen und Onlinephasen, durchgeführt. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt. Anmeldeschluss ist der 3. Februar. Das Qualifizierungsprogramm bietet CeDiS bereits seit 2007 in Kooperation mit dem Weiterbildungszentrum für die Lehrenden der Freien Universität und anderer Berliner Hochschulen an.

In einer Woche zum E-Tutor oder zur E-Tutorin

Die zentrale Lernplattform Blackboard ist zu einem festen Bestandteil des Studiums an der Freien Universität Berlin geworden. Immer mehr Lehrende setzen die Lernplattform zur Unterstützung ihrer Präsenzveranstaltungen ein, zum Beispiel, um Lernmaterialien und Handouts bereitzustellen oder für die Kommunikation in Diskussionsforen und per E-Mail. Der speziell für studentische Mitarbeiter/innen konzipierte Lehrgang „E-Tutoring“ vermittelt die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten, um Lehrende bei der Durchführung einer durch die Lernplattform ergänzten Lehrveranstaltung kompetent zu unterstützen.

In dem einwöchigen Kurs erwerben die Teilnehmer Kompetenzen im Umgang mit E-Learning-Werkzeugen und Web 2.0-Anwendungen, erhalten Einblicke in die didaktischen Einsatzmöglichkeiten von Online-Tools und beschäftigen sich mit den Aufgaben der teletutoriellen Betreuung; hierunter sind web-basierte bzw. lernplattform-gestützte Maßnahmen zu verstehen, die den Lernprozess der Studierenden direkt an deren Arbeitsorten unterstützen sollen.

Der Lehrgang findet vom 22. bis 26. März ebenfalls als Blended-Learning-Veranstaltung statt und besteht aus drei Präsenztagen sowie zwei Selbstlernabschnitten. Nach Abschluss erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung über ihre Qualifizierung zum E-Tutor. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.

CeDiS-Schulungen

Zusätzlich zu den beiden Programmen bietet CeDiS regelmäßige, ein- oder halbtägige Schulungen zu vielfältigen Themen rund um den Einsatz digitaler Technologien und Neuen Medien an der Hochschule.