Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Ohne Lebenslauf und Mappe – Bewerbung mal anders

Freie Universität bietet „Life/Work-Planning“-Seminar an

13.01.2009

Bewerbungsmappe und Lebenslauf haben beim Bewerbungstraining von Richard Nelson Bolles ausgedient.
Bewerbungsmappe und Lebenslauf haben beim Bewerbungstraining von Richard Nelson Bolles ausgedient. Bildquelle: Fotolia

Stellenanzeigen durchforsten, eine Bewerbung schreiben und abwarten – das ist der reguläre Weg, sich um einen neuen Job zu bemühen. Doch es geht auch anders: Die Freie Universität Berlin bietet ab Ende Februar 2009 einen 13-tägigen Intensivkurs zu Jobsuche und Karriereplanung an. Arbeitssuchende sollen dabei lernen, sich selbst besser zu verkaufen.

Die Bewerbung als Marketingkampagne für die eigene Person aufzuziehen, ist eine Idee des US-amerikanischen Arbeitswissenschaftlers und Bestseller-Autors Richard Nelson Bolles. Nach seiner Methode werden für einzelne interessante Arbeitgeber identifiziert und auf ungewöhnlichen Wegen kontaktiert. So sollen die Bewerber schließlich zum Erfolg, einem neuen Job, geführt werden.

„Life/Work-Planning“ eignet sich für alle, die auf unkonventionellem Weg einen Job suchen oder sich beruflich neu orientieren wollen. Richard Nelson Bolles‘ Methode funktioniert ohne Stellenanzeigen, Lebensläufe und Bewerbungsmappen. Nicht das Unternehmen wählt einen Kandidaten aus, sondern der Jobsuchende entscheidet sich für einen Arbeitgeber, der zu ihm passt.

Veranstaltet wird das Seminar an der Freien Universität von John C. Webb, der in den USA und Deutschland studiert hat und bei Richard Nelson Bolles ausgebildet wurde. Seit 1990 bietet er „Life/Work-Planning“-Seminare an.

Das Training dauert insgesamt 13 Tage und findet an folgenden Terminen statt: 27. Februar bis 1. März, 19. bis 22. März, 26. bis 29. März, 19. April und 24. Mai. Veranstaltungsort ist die Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Die regulären Kosten betragen 800 Euro, 600 Euro für Arbeitslose (mit Nachweis) und 400 Euro für Studenten (mit Nachweis).

Weitere Informationen

Nicholas Hübner, Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin,

Telefon: 030 / 838-51478, -51425, E-Mail: n.huebner@fu-berlin.de