Frankreich und Deutschland vor den Europawahlen

Gastvortrag des renommierten französischen Soziologen Pascal Perrineau am 15. Januar 2014, 18 Uhr, am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität

14.01.2014

Pascal ist Direktor des Centre de Recherches politiques (CEVIPOF) am Institut d'Etudes Politiques (Sciences Po) in Paris.
Pascal ist Direktor des Centre de Recherches politiques (CEVIPOF) am Institut d'Etudes Politiques (Sciences Po) in Paris. Bildquelle: flickr

Am Mittwoch, 15. Januar, wird der französische Soziologe Pascal Perrineau auf Einladung des Otto-Suhr-Instituts einen Gastvortrag mit dem Titel „Politische Kräfteverhältnisse in Frankreich und Deutschland im Vorfeld der Europawahlen" an der Freien Universität halten. Campus.leben sprach mit Sabine von Oppeln, promovierte Politikwissenschaftlerin und stellvertretende Leiterin der Arbeitsstelle Europäische Integration, über den Vortrag des Direktors des Centre de Recherches politiques (CEVIPOF) am Institut d'Etudes Politiques (Sciences Po) in Paris.

Frau Dr. von Oppeln, was erwartet die Besucher von Pascal Perrineaus Vortrag?

Perrineau wird die politischen Kräfteverhältnisse in Frankreich und Deutschland vor den Europawahlen analysieren. Er wird dabei ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung in Frankreich legen, denn dort könnte der rechtsextreme Front National Umfragen zufolge durch die Wahlen zur stärksten politischen Kraft des Landes aufsteigen.

Welche Bedeutung haben die Europawahlen in diesem Jahr?

Das im Vorfeld der Europawahlen angekündigte Bündnis zwischen dem Front National und der rechtspopulistischen Partei der Freiheit aus den Niederlanden hat die Gefahren eines Wiedererstarkens der europafeindlichen rechtsextremen Strömungen in Europa erneut unterstrichen. Und so wird Pascal Perrineau gleich eine Reihe von Fragen aufwerfen und zu beantworten versuchen: Wird sich die weit verbreitete Frustration über die europäische Politik in den Europawahlen niederschlagen? Werden die nationalistischen Parteien einen Aufschwung verzeichnen können? Oder werden die demokratischen Kräfte in der Lage sein, der Idee der europäischen Einigung, die als Reaktion auf die Katastrophen des 20. Jahrhunderts Wirklichkeit wurde, neue Kraft zu verleihen?

Der Gastvortrag ist der Auftakt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen. Was ist der Anlass?

Bis Oktober 2014 werden in Berlin, Paris und Brüssel anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Kooperation von Sciences Po und der Freien Universität Vorträge gehalten werden.

Die Fragen stellte Jan Hambura

 

Weitere Informationen

Gastvortrag Pascal Perrineau: „Politische Kräfteverhältnisse in Frankreich und Deutschland im Vorfeld der Europawahlen"

Zeit und Ort:

  • Mittwoch, 15. Januar 2014, 18 bis 20 Uhr
  • Hörsaal B, Henry-Ford-Bau der Freien Universität, Garystr. 35, 14195 Berlin (U-Bhf. Thielplatz U3).

Der Vortrag wird in französischer Sprache gehalten. Für den Vortrag und die anschließende Diskussion steht eine Simultanübersetzung zur Verfügung.