Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt Projekt zur Erstellung wissenschaftlicher Online Enzyklopädien

Kooperation zwischen Freier Universität und Bayerischer Staatsbibliothek München

Nr. 150/2016 vom 12.05.2016

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein an der Freien Universität Berlin angesiedeltes Projekt zur Erstellung wissenschaftlicher Online Enzyklopädien bewilligt. Bei dem Vorhaben „Open Encyclopedia System“ (OES) entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität und der Bayerischen Staatsbibliothek München eine standardisierte Arbeitsumgebung zur Erstellung und für die Nutzung von Online-Enzyklopädien, die als Open-Source-Software zugänglich gemacht werden soll. An der Hochschule beteiligt sind das Center für Digitale Systeme (CeDiS), das Friedrich-Meinecke-Institut (FMI) und das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG). Das Vorhaben baut auf dem Projekt „1914-1918-online. International Encyclopedia of the First World War“ (http://www.1914-1918-online.net/) auf. Die DFG fördert das Vorhaben mit mehr als einer Million Euro.

In den kommenden drei Jahren sollen innovative Konzepte im Umfeld von Online-Enzyklopädien implementiert werden. Dazu zählen Multimedialität, Interaktivität, Kollaboration, Versionierung, sowie die Integration zusätzlicher bibliothekarischer Funktionalitäten und webbasierte redaktionelle Arbeitsabläufe. Für die interaktive Arbeits- und Publikationsumgebung sollen insbesondere Funktionalitäten für die gemeinsame Bearbeitung und Aktualisierung elektronischer Publikationen entwickelt werden; sie sollen auch für Formen der Nutzerbeteiligung sowie verschiedene Verfahren der Qualitätssicherung nutzbar sein. Im Fokus des Vorhabens steht, die Verfügbarkeit der Online-Enzyklopädien nach Maßstäben des Open Access sicherzustellen und das elektronische Publizieren wissenschaftlicher Forschung voranzutreiben. Für Online-Enzyklopädien, die im Rahmen des Projekts und auf der Basis des Projektes umgesetzt werden, wird eine Langzeitarchivierung durch die Bayerische Staatsbibliothek vorgesehen.

Die Online-Enzyklopädie zum Ersten Weltkrieg „1914–1918-online“ sowie eine entstehende CeMoG-Enzyklopädie der deutsch-griechischen Beziehungen sollen die ersten Anwendungsfälle des Open Encyclopedia System; weitere wissenschaftliche Online-Enzyklopädien sollen folgen. Mit diesem Projekt bekräftigt die Freie Universität Berlin ihre Präsenz in den Bereichen der „Digital History“ und der „Digital Humanities“ und reiht sich ein in die aktuellen Entwicklungen der Open-Source-Software elektronischer Publikationssysteme.

Weitere Informationen

Im Internet:

Kontakt: