PRESSE-EINLADUNG: Expertenforum zur „Bundestagswahl 2013” am 11. September um 10.30 Uhr

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität beantworten Fragen von Journalisten

Nr. 244/2013 vom 29.08.2013

Mehr als 62 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, am 22. September zur Bundestagswahl zu gehen. In einem aus Sicht von Beobachtern routiniert und wenig inspiriert wirkenden Wahlkampf wissen viele Wähler auch drei Wochen vor der Wahl noch nicht, welche Partei sie mit ihren Stimmen unterstützen werden. Doch welche Faktoren haben Einfluss auf das Wählerverhalten? Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise? Die außenpolitische Haltung der Bundesrepublik zur Situation in den Krisengebieten Ägypten und Syrien? Welche Rolle spielen die Debatte um die NSA-Späh-Affäre und die Sicherheit elektronischer Daten? Welchen Einfluss haben die beschlossene Energiewende und der demografische Wandel? Zu welcher Koalition könnte es kommen?

Zwölf Tage vor der Wahl analysieren Experten der Freien Universität Berlin diese und weitere Aspekte. Sie stehen Medienvertretern für Interviews und Hintergrundgespräche zur Verfügung. Wir laden ein zu einem

Expertenforum
am Mittwoch, den 11. September 2013, um 10.30 Uhr
an der Freien Universität Berlin,
Topoi-Villa Dahlem,
Hittorfstraße 18, 14195 Berlin-Dahlem, U-Bhf. Thielplatz (U 3).
Der Präsident der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Peter-André Alt, moderiert die Veranstaltung.

Das Expertenforum richtet sich ausschließlich an Journalisten.

Wir bitten Sie freundlich um Anmeldung per E-Mail an presse@fu-berlin.de bis spätestens Montag, 9. September 2013, um 12.00 Uhr. Vielen Dank!

Expertinnen und Experten der Freien Universität Berlin

Politik, Parteien, Wahlkampf

  • Dr. Gero Neugebauer, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
    Schwerpunkte: Parteien, Wahlverhalten, Politisches System in Deutschland
  • Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
    Schwerpunkte: Parteien, Wahlbeteiligung und Wahlverhalten, Piratenpartei, rechtsextremistische Parteien
  • Prof. Dr. Barbara Pfetsch, Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft
    Schwerpunkte: Medienwirkungsforschung, Rolle von Massenmedien

Außen-, Sicherheits- und Europapolitik

  • Prof. Dr. Christian Calliess, Fachbereich Rechtswissenschaft, Öffentliches Recht, Europarecht
    Schwerpunkte: Europapolitik, Krise in der Eurozone, Umwelt- und Energiepolitik
  • Dr. Gregor Walter-Drop, Wissenschaftlicher Geschäftsführer Sonderforschungsbereich „Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit“
    Schwerpunkte: Außen- und Sicherheitspolitik

Wirtschaft / Öffentliche Finanzen / Steuern

  • Prof. Dr. Irwin Collier, John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien, Abteilung Wirtschaft
    Schwerpunkte: Globale Wirtschaft, Internationale Wirtschaftspolitik
  • Prof. Dr. Giacomo Corneo, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Institut für Öffentliche Finanzen und Sozialpolitik
    Schwerpunkte: Öffentliche Finanzen, Einkommensbesteuerung und -ungleichheit
  • Prof. Dr. Jochen Hundsdoerfer, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Betriebswirtschaftliche Prüfungs- und Steuerlehre
    Schwerpunkte: Steuerkonzepte, Unternehmensbesteuerung

Bildung

  • Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin
    Schwerpunkte: Bildungs- und Hochschulpolitik

Datensicherheit / „Open Data“

  • Juniorprof. Dr. Leonhard Dobusch, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Management-Department
    Schwerpunkte: Zwischen Datenschutz und „Open Data“, Urheberrecht

Energiewende / Klimawandel

  • Prof. Dr. Ulrich Cubasch, Fachbereich Geowissenschaften, Institut für Meteorologie
    Schwerpunkte: Klimawandel und -folgen, Klimamodellierung und -projektion
  • Prof. Dr. Martin Jänicke, Forschungszentrum für Umweltpolitik (Gründungsdirektor)
    Schwerpunkte: Deutsche und internationale Umweltpolitik, IPCC (Weltklimarat), Kyoto-Protokoll zur Verminderung klimaschädlicher Treibhausgase

Weitere Informationen

Christine Boldt, Telefon: 030 / 838-73191, E-Mail: christine.boldt@fu-berlin.de

Anmeldung per E-Mail an presse@fu-berlin.de bis spätestens Montag, 9. September 2013, um 12.00 Uhr.