Im Brennpunkt: Schulen in schwieriger Lage

An der Freien Universität angesiedelte Koordinierungsstelle „Steuerung im Bildungssystem“ veranstaltet am 9. November Workshops in Berliner Sekundarschule

Nr. 294/2012 vom 09.10.2012

Wie kann die Unterrichtsqualität an Schulen in sozialen Brennpunkten verbessert werden? Helfen innerschulische Kooperationen oder die Zusammenarbeit mit externen Einrichtungen bei der Bewältigung der Probleme? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich Berliner Schulleiterinnen und Schulleiter, Fachkonferenzleiter sowie Vertreter der Schulaufsichtsbehörde auf Workshops am 9. November 2012. Die Veranstaltungen stehen unter dem Titel „Schulen in schwieriger Lage. Entwicklungspotenziale und Unterstützungsbedarf“; sie finden an der Heinz-Brandt-Schule in Berlin-Weißensee statt. Organisatorin ist die Koordinierungsstelle „Steuerung im Bildungssystem“ (SteBis), die von Dr. Felicitas Thiel, Professorin für Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung an der Freien Universität Berlin, geleitet wird. Interessierte sind zu den Workshops herzlich eingeladen. Aufgrund der begrenzten Plätze wird um Anmeldung per E-Mail bis zum 22. Oktober gebeten. Journalisten sind herzlich zur Abschluss-Podiumsdiskussion ab 17.30 Uhr eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten.

Für die abschließende Podiumsdiskussion „Schulen in schwieriger Lage – Entwicklungspotenziale und Unterstützungsbedarf“ um 17.30 Uhr eingeladen sind:

  • Prof. Dr. Isabell van Ackeren, Professorin an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen
  • Junior-Prof. Dr. Nicolle Pfaff, Professorin am Pädagogischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen
  • Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Miriam Pech, Schulleiterin der Heinz-Brandt-Schule
  • Paul Schuknecht, Vorsitzender der Berliner Schulleiter/innen in der GEW (VBS)

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dr. Felicitas Thiel, Professorin für Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung an der Freien Universität Berlin.

Zeit und Ort der Workshops

  • 9. November 2012, 13.30 Uhr bis 19 Uhr
  • Heinz-Brand-Schule, Langhansstraße 120, 13086 Berlin-Weißensee (Pankow)

Anmeldung für die Workshops bis 22. Oktober 2012

E-Mail: stebis@fu-berlin.de

Anmeldung für Journalisten zur Podiumsdiskussion

E-Mail: stebis@fu-berlin.de

Weitere Informationen

Jasmin Tarkian, Koordinierungsstelle „Steuerung im Bildungssystem" (SteBis), Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Arbeitsbereich Schulpädagogik / Schulentwicklungs-forschung an der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-51663, E-Mail: jasmin.tarkian@fu-berlin.de

Im Internet

www.stebis.de