Institut für Chemie und Biochemie

Adresse Takustr. 3
14195 Berlin
Stufenloser Zugang über eine Rampe oder direkt Behindertengerechter Parkplatz Behindertengerechter Aufzug mit einer Grundfläche von min. 140 x 110 cm Behindertengerechte Toilette
Sekretariat Carin Kietzmann
Telefon (030) 838-551 59
Fax (030) 838-553 67
E-Mail carin.kietzmann@chemie.fu-berlin.de
Homepage

www.chemie.fu-berlin.de

Von 1912 an hatten Otto Hahn und Lise Meitner mehr als zwei Jahrzehnte in dem Gebäude in der Thielallee 63 geforscht. Heute beherbergt der Hahn-Meitner-Bau Teile des Instituts für Chemie und Biochemie. | Bildquelle: Bernd Wannenmacher Am Institut für Chemie und Biochemie wird unter anderem der molekulare Aufbau des Organismus der Lebewesen untersucht. | Bildquelle: David Ausserhofer Das Gebäude des Arbeitsbereichs "Anorganische Chemie" des Instituts für Chemie und Biochemie in der Fabeckstraße 34-36. | Bildquelle: Freie Universität Berlin

Kurzportrait

Am Institut für Chemie und Biochemie werden Studierende zu Chemikern (mit Lehramtsoption) und Biochemikern ausgebildet. Schwerpunkte des Instituts sind Strukturbildung, Funktion und chemische Reaktivität, stereoselektive und makromolekulare Synthese, molekulare und medizinische Biochemie und Strukturbiochemie.

Gemeinsam mit dem Institut für Informatik wird der Studiengang Bioinformatik angeboten.

Die Graduiertenschule Molecular Science bietet unter dem Dach der Dahlem Research School (DRS) optimale Promotionsbedingungen.

Letzte Aktualisierung: 13.10.2013