Freie Universität Berlin


Service-Navigation

15 Jahre Samuel-Fischer-Gastprofessur

Schreibwettbewerb für Literatur-Studierende bis 20. Oktober / US-amerikanischer Lyriker und Übersetzer David Hinton ist 30. Gastprofessor am Peter-Szondi-Institut der Freien Universität

10.10.2013

Die Frist für den Schreibwettbewerb zum Jubiläum der Samuel-Fischer-Gastprofessur läuft bis 20. Oktober 2013.
Die Frist für den Schreibwettbewerb zum Jubiläum der Samuel-Fischer-Gastprofessur läuft bis 20. Oktober 2013. Bildquelle: MorgueFile/cohdra

„Ghosts of Berlin“ lautet das Thema des Schreibwettbewerbs, an dem sich Literatur-Studierende der Freien Universität beteiligen können. Anlass ist das 15-jährige Jubiläum der Samuel-Fischer-Gastprofessur, die die Universität gemeinsam mit der Verlagsgruppe Holtzbrinck, dem DAAD und dem S. Fischer Verlag 1998 eingerichtet hat. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten 200 Euro und ein Bücherpaket aus dem S. Fischer Verlag. Der Übersetzer und Autor David Hinton ist 30. Samuel-Fischer-Gastprofessor. Sein Seminar beginnt am 16. Oktober um 14 Uhr.

Eingeladen zu dem Schreibwettbewerb sind Studierende, die in einem Literaturstudiengang der Freien Universität Berlin immatrikuliert und nicht vor 1985 geboren sind. Sie können einen Kurzprosatext auf Deutsch oder Englisch zum Thema „Ghosts of Berlin“ einreichen, zusammen mit einem kurzen Lebenslauf und der Immatrikulationsbescheinigung der Freien Universität des laufenden Semesters. Die Texte sollen zwischen 1200 und 1500 Wörter haben.

Verliehen werden zwei Preise: der eine von einer Fachjury, der andere vom Publikum. Beide Preise sind mit jeweils 200 Euro und einem Bücherpaket aus dem S. Fischer Verlag dotiert und werden bei einer öffentlichen Lesung Anfang Dezember in Berlin vergeben.

David Hinton ist 30. Samuel-Fischer-Gastprofessor

Der US-amerikanische Lyriker und Übersetzer David Hinton ist 30. Samuel-Fischer-Gastprofessor an der Freien Universität Berlin. Er ist für seine Übersetzungen aus dem Chinesischen mehrfach ausgezeichnet worden, etwa mit dem Translation Award der Academy of American Poets sowie dem PEN Translation Award.

Am 16. Oktober von 14 bis 16 Uhr beginnt David Hintons Seminar "Another Universe: Wilderness Thought in Ancient Chinese and Modern American Poetry". Der Übersetzer will mit den Studierenden zunächst philosophische und poetische Texte des alten China in englischer Übersetzung lesen und im Anschluss daran moderne amerikanische Poesie, die von jener beeinflusst ist. Zusätzlich sollen weitere Aspekte der alten chinesischen Kultur behandelt werden: Zen-Buddhismus, Malerei, Kalligrafie sowie die sogenannte Earth-Art-Bewegung im modernen Europa und Amerika. Dabei handelt es sich um eine Strömung, in der Kunst aus natürlichen Materialien geschaffen wird.

Für den Kurs ist keine Kenntnis der chinesischen Sprache nötig, teilnehmen könnten Interessierte aller Fachrichtungen.

Weitere Informationen

Zeit und Ort des Seminars "Another Universe: Wilderness Thought in Ancient Chinese and Modern American Poetry" von David Hinton

  • ab Mittwoch, 16. Oktober 2013
  • 14.00 bis 16.00 Uhr
  • KL 32/202 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin)

Informationen zum Schreibwettbewerb und zur Samuel-Fischer-Gastprofessur.