Freie Universität Berlin


Service-Navigation

„Nicht die Hälfte!"

Theateraufführung am Freitag, 22. Juni, um 13 Uhr im Theaterhof / Das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin kooperiert mit der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“

20.06.2012

Spielend für den Erhalt von Kultureinrichtungen: Schüler der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ führen am Institut für Kultur- und Medienmanagement ein Theaterstück auf.
Spielend für den Erhalt von Kultureinrichtungen: Schüler der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ führen am Institut für Kultur- und Medienmanagement ein Theaterstück auf. Bildquelle: Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“

Vermutlich konnten schon Homer, Goethe und Heine ein Lied davon singen: Kunst braucht Geld. Studierende der Ernst-Busch-Schule engagieren sich am Freitag, 22. Juni, mit der Aufführung ihres Theaterstücks „Nicht die Hälfte!" im Theaterhof der Freien Universität gegen den Abbau von Kulturinstitutionen in Berlin. Unter der Regie von Alexander Lang, Gastdozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität, präsentieren die Schauspielschüler Texte deutscher Klassiker.

Nicht erst seit der Veröffentlichung des Buches „Der Kulturinfarkt“, das zwiespältige Reaktionen in der kulturellen Szene ausgelöst hat, sehen Theater, Museen oder auch Bibliotheken mit bangem Blick auf Etat-Kürzungen bis hin zu Schließungen ihrer Häuser. Auch die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ist davon betroffen: Sie rang lange um die Finanzierung eines notwendigen Neubaus. Der Regisseur Alexander Lang will gemeinsam mit seinen Schauspielschülern auf die kritische finanzielle Situation im Berliner Kulturbereich hinweisen: Orte in der Stadt werden zur Bühne, auf der mit den Mitteln der Kultur auf die Notwendigkeit derselben aufmerksam gemacht wird. Ausgestattet mit Kisten und Spruchbändern interpretieren die Studierenden Texte von J.W. von Goethe, Heinrich Heine oder Homer – stets mit Bezug zur  aktuellen Lage.

"Kultur-Ermöglicher"

Alexander Lang ist in diesem Semester Gastdozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement. So entstand die Idee, die Aktionen der HfS „Ernst Busch“ durch die Marketing-Expertise des Instituts zu unterstützen und die Thematik in das Bewusstsein vieler zu rücken. Die angehenden Kulturmanager des IKM verstehen sich als Kultur-Ermöglicher und stimmen in den Chor der Schauspielstudenten ein: „Völker der Welt, schaut auf diese Stadt – Kulturabbau, dass es nur so kracht!

Weitere Informationen

Theateraufführung "Nicht die Hälfte"

Zeit und Ort

  • Freitag, 22. Juni 2012, 13.00 Uhr c.t.
  • Theaterhof/Rost- und Silberlaube; Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin (U-Bhf. Thielplatz, U 3)