Freie Universität Berlin


Service-Navigation

„Mach dein Gesicht zum Tier“

Das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Management lädt zum zweiten Kunstherbst für Kids ein. Anmeldungen für das Abschlussfest am 2. Oktober noch möglich

27.09.2010

Der Kunstherbst für Kids erfreut sich auch im zweiten Jahr großer Beliebtheit
Der Kunstherbst für Kids erfreut sich auch im zweiten Jahr großer Beliebtheit Bildquelle: Institut für Kultur- und Medienmanagement/Freie Universität
Bunt geht es zu beim Kunst-Workshop im Rahmen des Kunstherbstes Berlin
Bunt geht es zu beim Kunst-Workshop im Rahmen des Kunstherbstes Berlin Bildquelle: M. Spies/Jugend im Museum e.V.

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr veranstaltet das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität nun zum zweiten Mal das große Kunstvermittlungsfestival für Kinder: den Kunstherbst für Kids. Es beteiligen sich zahlreiche Partner aus dem Kunst- und Kulturbetrieb. Für das Abschlussfest am 2. Oktober sind noch Anmeldungen möglich.

Beim Kunstherbst sind Berliner und Brandenburger Schüler der Klassen 5 und 6 eine Woche lang zur Entdeckungsreise in die Welt der zeitgenössischen bildenden Kunst eingeladen. Mehr als 20 Kulturbetriebe in Berlin –  Galerien, Museen, Ateliers, Ausstellungsräume und Kunstsammlungen – öffnen dann wieder ihre Türen. Auf den KunstTouren und in Workshops können Kinder sich selbst künstlerisch versuchen oder die Berliner Kunstwelt erforschen.

Von Studierenden entwickelt, organisiert und durchgeführt

„Mit dem Kunstherbst Berlin für Kids wollen wir einen Beitrag zur ästhetischen Erziehung, zur Kreativität und Kunstvermittlung leisten“, sagt Dagmar Boeck, Geschäftsführerin des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität und verantwortlich für das Projekt. „Hierfür konnten wir zahlreiche Partner aus Kunst und Kultur, große und kleine Unternehmen sowie private Förderer gewinnen, die sich dem Anliegen alle verpflichtet fühlen.“ Der Kulturherbst für Kids wird von Studierenden des Instituts im Rahmen von Praxisprojektseminaren entwickelt, organisiert und durchgeführt. Die Dozenten des Instituts begleiten die Studierenden dabei als Mentoren.

Elefanten am Brandenburger Tor

Den Abschluss der Festivalwoche bildet eine öffentliche Feier am 2. Oktober. Hier können die Kinder mit den Berliner Künstlern Tim Dinter, Rabi Georges und Patrick Lemke noch einmal selbst kreativ werden. Mit Papier, Farbe und Schere lassen sich etwa Masken und andere tierische Kopfbedeckungen basteln. Im Workshop „Tierisches Berlin“ erarbeiten die Kinder ein Storyboard für ein eigenes Comic, in dem exotische Tiere mitten in Berlin – zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz – zu neuem Leben erweckt werden. Der Maler Patrick Lemke betrachtet mit den Kindern Bäume, Blumen und Sträucher, anschließend sollen die Kinder  ihre assoziativen Gedanken und Vorstellungen mit dem Gesehenen in einem Bild verbinden.

Künstler mit pädagogischer Erfahrung

„Die beteiligten Künstler haben alle Erfahrung in der Arbeit mit Kindern“, sagt Dagmar Boeck. Auch deshalb habe es schon im vergangenen Jahr eine so gute Resonanz auf den Kunstherbst für Kids gegeben. „Die Beschäftigung mit der zeitgenössischen Kunst ist mittlerweile in den Rahmenlehrplänen für die Schulen festgeschrieben. Die Lehrer, das ist unsere Erfahrung, nehmen mit ihren Schülern gerne zusätzliche Angebote wie diese wahr“, sagt Dagmar Boeck.

Lernen in der Praxis

Weit über 1.000 Kinder werden an den KunstTouren, den Workshops und dem Fest teilnehmen. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf der Nutzung neuer Medien als künstlerische Mittel sowie für die Präsentation von Kunst. So werden die Kunstwerke der Kinder, die sie in den Workshops hergestellt haben, zum Abschluss in einer virtuellen Ausstellung zu besichtigen sein. Der Veranstaltungspartner Kunstmatrix konzipiert hierfür virtuelle, dreidimensionale Ausstellungsräume, in denen die Projekte abgebildet werden. Tag für Tag wird die Ausstellung wie ein Tagebuch erweitert und kann am Ende bei einem virtuellen Rundgang besichtigt werden.

Weitere Informationen

Das Fest findet von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Stiftung Starke in Berlin-Grunewald statt. Anmeldungen werden unter kunstherbst@ikm.fu-berlin.de angenommen.