Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Neue Gastdozentur zur Innovation in der Lehre

Eurolecture-Gastdozentur im Wintersemester 2008/2009 geht an das Institut für Theaterwissenschaft

24.09.2008

Dr. Brandon LaBelle, Wissenschaftler im Forschungsfeld "Sound Studies"
Dr. Brandon LaBelle, Wissenschaftler im Forschungsfeld "Sound Studies" Bildquelle: privat

Die bundesweit einzige Eurolecture-Gastdozentur zur Innovation in der Lehre geht an den Arbeitsbereich von Professorin Dr. Doris Kolesch vom Institut für Theaterwissenschaft. Zu Gast ist der Künstler und Kulturwissenschaftler Dr. Brandon LaBelle von der Universität Kopenhagen. Die Eurolecture soll die internationale Vernetzung und Innovationen in der Lehre fördern.

Dr. Brandon LaBelle ist als Wissenschaftler im Forschungsfeld "Sound Studies" sowie als Sound Artist ausgewiesen. Die von ihm angebotenen Seminare zu "Male Voices" und "Spatial Practice/Bodies in Space" konzentrieren sich auf Fragen der akustischen Kultur und der kulturellen Differenz.

Gemeinsam mit Professorin Dr. Kolesch bietet der Gastprofessor ein Seminar zum Thema "Acoustic Territories: Wie klingt Europa?" an. Dabei wird sowohl die Verbindung von Wissenschaft und Kunst als auch die eigenständige Recherche- und Forschungsarbeit von Studierenden akzentuiert. So können innovative Lehrmethoden erprobt und Koleschs Studien zu Stimme und auditiver Wahrnehmung unmittelbar mit den Studierenden diskutiert werden.