Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

Als Instrument des Qualitätsmanagements im Bereich Studium und Lehre zielt das Prozessmanagement darauf, Prozesse transparent zu machen, Wissen unabhängig von Personen zu bewahren, um die Prozess- und Ergebnisqualität in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu sichern bzw. zu entwickeln.

Prozesslandkarte   |   Prozessliste

Unterstützungsprozesse Unterstützungsprozesse Unterstützungsprozesse Studierende administrativ betreuen Prüfungsangelegenheiten durchführen Internationale Studierendenmobilität organisieren und verwalten Lehrangebot bereitstellen Für einen Studiengang bewerben, zulassen und immatrikulieren Studieninteressierte und Studierende informieren, beraten und betreuen Studiengänge einrichten, weiterentwickeln und aufheben Mittel leistungsorientiert vergeben Berufungsverfahren durchführen Zielvereinbarungen durchführen

Aktuelles

Prozesslandkarte, Prozessbeschreibungen und Prozessportal

Die Prozesslandkarte vermittelt einen grafischen Überblick über die Gesamtheit aller Prozesse im Bereich Studium und Lehre und verdeutlicht ihre Zusammenhänge.

Die gemeinsam mit den relevanten Akteuren erhobenen und modellierten Prozesse bilden die Arbeitsabläufe, Schnittstellen und Zuständigkeiten ab und beinhalten Informationen über prozessrelevante Dokumente und Vorgaben.

Um eine allgemeine Verständlichkeit und Einheitlichkeit der Prozessdarstellungen zu erreichen, wird eine standardisierte Beschreibungssprache in Form von Symbolen eingesetzt. Die verwendeten Symbole sind jeweils in den einzelnen Prozessdarstellungen erläutert.

Die modellierten Prozesse stehen den Anwenderinnen und Anwendern über dieses Prozessportal zur Verfügung. Hier finden sie weitere nützliche Informationen und Hilfsdokumente jeweils zum Prozess und können direkt zu den einzelnen Prozessen Feedback geben. Darüber transportierte Anregungen werden vom Bereich Organisationsentwicklung der Abteilung Lehr- und Studienangelegenheiten, der das Prozessportal pflegt, in Abstimmung mit Prozessansprechpartnerinnen und Prozessansprechpartnern sowie weiteren Beteiligten berücksichtigt.