Das Modell einer Maus ist dem echten Tier sehr genau nachempfunden.
Das Modell einer Maus ist dem echten Tier sehr genau nachempfunden. Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Forschung und Lehre in Verantwortung für Mensch und Tier

Gesundheit ist ein hohes Gut. Exzellente biomedizinische Forschung ist deshalb ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen.

Universitäten wie die Freie Universität Berlin mit starken medizinischen und pharmazeutischen Einrichtungen haben den Auftrag, herausragende Forschung zu leisten, damit Arzneimittel und Therapien nicht nur wirksam, sondern auch sicher in der Anwendung sind.

Wirksamkeit und Risiken von neuen Arzneimitteln an Tiermodellen zu erforschen, galt lange als Goldstandard, denn aus ethischen Gründen verbietet es sich, sie direkt am Menschen zu testen. Das deutsche Tierschutzgesetz, die EU-Richtlinie zum Schutz von Versuchstieren aber auch die Ethik fordern jedoch, Tierversuche auf ein Minimum zu beschränken und nach aussagekräftigen Alternativmethoden zu suchen. Ganz im Sinne des sogenannten 3R-Prinzips – Replace, Reduce, Refine –, das auch in der Ausbildung der Studierenden angewendet wird.

Einblick in die 3R-Forschung, das ethische Spannungsfeld, rechtliche Rahmenbedingungen und die Tierschutzaktivitäten der Freien Universität Berlin gibt diese Website.

Lesen Sie weiter

Professorin Monika Schäfer-Korting ist Initiatorin der Forschungsplattform BB3R

3 mal R: Replacement, Reduction, Refinement

Prof. Monika Schäfer-Korting, Erste Vizepräsidentin der Freien Universität und Initiatorin der Forschungsplattform BB3R, ist eine der Vorreiterinnen auf dem Gebiet der Alternativmethoden zu Tierversuchen in Deutschland.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher
thoene-reineke

Was ist ein Tierversuch?

In der EU-Richtlinie 2010/63/EU zum Schutz der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere ist der Umgang mit Versuchstieren auf rund 80 Seiten in 65 Artikeln juristisch definiert. Doch wie sieht es in der Praxis aus?

Bildquelle: Bernd Wannenmacher
Ausbildung am Tier am Fachbereich Veterinärmedizin

Ausbildung am Tier

Im Sinne der 3R – reduce, refine, replace – werden auch die Lehrveranstaltungen im Studium der Veterinärmedizin immer wieder auf die Möglichkeit von Alternativmethoden hin überprüft.

Bildquelle: Michael Fahrig