Herzlich willkommen zur Langen Nacht der Wissenschaften

Die Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Am 24. Juni 2017 fand wieder von 17 bis 24 Uhr die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Die Eröffnung der "Klügsten Nacht des Jahres" an der Freien Universität Berlin durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und das daran anschließende umfangreiche Veranstaltungsprogramm aus allen wissenschaftlichen Fachrichtungen lockte eine Vielzahl an Besucherinnen und Besuchern an. Neben der Freien Universität Berlin nahmen folgende wissenschaftliche Einrichtungen im Berliner Südwesten teil: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Charité – Universitätsmedizin Berlin (Campus Benjamin Franklin), Deutsches Archäologisches Institut, Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Humboldt-Universität zu Berlin (Albrecht-Daniel-Thaer-Institut), Julius Kühn-Institut – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Technische Universität Berlin (Lebensmitteltechnologie) und Zuse-Institut Berlin. Der Erfolg dieser Wissenschaftsveranstaltung zeigt sich auch in der hohen Anzahl an Besuchen: die Zahl der Besuche in Dahlem und Steglitz ist gegenüber dem Vorjahr um 10 % gestiegen, davon 8 % mehr an der Freien Universität Berlin. Die Freie Universität Berlin kann 20.534 Besuche verzeichnen, insgesamt waren es im Berliner Südwesten 25.927 Besuche.

Die „Lange Nacht der Wissenschaften“ lockte zahlreiche Besucher nach Dahlem.

Rückblick: Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Von Mythen und Marsbildern, von antiken Vierkämpfern und verspäteten Pandas: Die Lange Nacht der Wissenschaften an der Freien Universität konnte mehr als 20.000 Besuche verzeichnen

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften findet am 9. Juni 2018 statt.