Ausgezeichnet

21.05.2015

Die Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin: Im Jahr 2007 wurde sie mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichnet.
Die Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin: Im Jahr 2007 wurde sie mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichnet. Bildquelle: David Ausserhofer

Sarah Hedtrich,
Pharmakologie-Professorin der Freien Universität, ist für ihre Forschung zu Neurodermitis mit dem diesjährigen „Astellas Forschungspreis Dermatologie“ geehrt worden. Die Astellas Pharma GmbH zeichnet mit dieser Ehrung jährlich hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zu entzündlichen Hautkrankheiten aus.


Cheong Kin Man,
Absolvent der Freien Universität, hat den 2015 Rising Star Award des Canada International Film Festival gewonnen. Der Film „Eine nutzlose Fiktion“ wird bei den laufenden Internationalen Filmfestspielen in Cannes in der Kategorie
„Short Film Corner“ gezeigt. Cheong Kin Man, Übersetzer und Dolmetscher aus Macau, studierte von 2012 bis 2014 im Master-Programm „Visual and Media Anthropology“.


Angelika Neuwirth,
Kulturwissenschaftlerin und Koran-Expertin von der Freien Universität, ist an der Eberhard Karls Universität Tübingen mit dem diesjährigen „Dr.-Leopold-Lucas-Preis“ ausgezeichnet worden. In der Begründung der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität hieß es, Professorin Neuwirth genieße höchste internationale Reputation und trage aktiv zum Dialog zwischen Islam, Judentum und Christentum bei.


Herbert Scheithauer,

Professor für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie an der Freien Universität, ist von Bundesinnenminister Thomas de Maizière als einer von vier Wissenschaftlern in die Steuerungsgruppe zur Entwicklung eines Nationalen Zentrums für Kriminalprävention berufen worden. Scheithauer forscht unter anderem zu Amokläufen und School-Shootings und entwickelte ein Präventionsprogramm gegen Mobbing an Schulen.
cwe