SoSe 20  
Career Service  
Kommunikative K...  
Lehrveranstaltung

SoSe 20: Modulangebot für die Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) in Bachelorstudiengängen

Kommunikative Kompetenzen (ab WS 2018/19)

E13f
Zur Eindämmung des Coronavirus werden Veranstaltungen, die an der Freien Universität Berlin im geplanten Sommersemester stattfinden sollen, auf digitale Formate umgestellt. Dies gilt auch für die Projektmodule im Bereich Kommunikative Kompetenzen.

Für die Projektmodule im Bereich Kommunikative Kompetenzen melden Sie sich innerhalb der Fristen für teilnehmerbeschränkte Veranstaltungen in Campus Management an.

Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

Die Teilnahme an den einführenden Veranstaltungen/ ersten Seminarsitzungen sind verpflichtend. Da die Vergabe der Hausarbeitsthemen in den Einführungsveranstaltungen erfolgt, ist eine Teilnahme ohne Absolvierung des ersten Termins nicht möglich!

Weitere Informationen zum Kompetenzbereich Kommunikative Kompetenzen finden Sie unter www.fu-berlin.de/career
  • Gesprächsführung und Verhandlung

    0105dA5.1
    • 40440 E-Learning
      Gesprächsführung und Verhandlung (Ulrike Schneider)
      Zeit: -
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail Adresse: careerservice@fu-berlin.de Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Das Modul wird im Sommersemester 2020 als E-Learning Variante durchgeführt. Weitere Hinweise zum Blackboard Kurs und zu den Veranstaltungszeiten werden zeitnah nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

      Kommentar

      Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Gespräche führen und verhandeln: im privaten Umfeld, im Studium, am Arbeitsplatz. In diesem Modul lernen Sie, diese Gespräche positiv und zielgerichtet zu gestalten. Sie befassen Sie sich mit ausgewählten kommunikationstheoretischen Konzepten, den wichtigsten verhandlungstheoretischen Ansätzen und Methoden zur Verhandlungsvorbereitung und -analyse, wenden in Simulationen und Rollenspielen verschiedene Gesprächsführungs- und Argumentationstechniken an und üben, mit Konfliktsituationen angemessen umzugehen.

    • 40441 Projektseminar Abgesagt
      Gesprächsführung und Verhandlung
      Zeit: -
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Seminar und eine Übungsgruppe müssen zusammen besucht werden. Die Einteilung in die Übungsgruppen erfolgt am ersten Seminartermin. Die Teilnahme am ersten Seminar-/Vorbesprechungstermin ist verpflichtend! Bei Nichterscheinen kann die Teilnahme am Modul nicht gewährleistet werden.
      Der Veranstaltungsort wird ca. ein bis zwei Wochen vor der Veranstaltung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

      Kommentar

      Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Gespräche führen und verhandeln: im privaten Umfeld, im Studium, am Arbeitsplatz. In diesem Modul lernen Sie, diese Gespräche positiv und zielgerichtet zu gestalten. Sie befassen Sie sich mit ausgewählten kommunikationstheoretischen Konzepten, den wichtigsten verhandlungstheoretischen Ansätzen und Methoden zur Verhandlungsvorbereitung und -analyse, wenden in Simulationen und Rollenspielen verschiedene Gesprächsführungs- und Argumentationstechniken an und üben, mit Konfliktsituationen angemessen umzugehen.

    • 40446 E-Learning
      Gesprächsführung und Verhandlung (Marion Kreutter)
      Zeit: -
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail Adresse: careerservice@fu-berlin.de Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Das Modul wird im Sommersemester 2020 als E-Learning Variante durchgeführt. Weitere Hinweise zum Blackboard Kurs und zu den Veranstaltungszeiten werden zeitnah nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

      Kommentar

      Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Gespräche führen und verhandeln: im privaten Umfeld, im Studium, am Arbeitsplatz. In diesem Modul lernen Sie, diese Gespräche positiv und zielgerichtet zu gestalten. Sie befassen Sie sich mit ausgewählten kommunikationstheoretischen Konzepten, den wichtigsten verhandlungstheoretischen Ansätzen und Methoden zur Verhandlungsvorbereitung und -analyse, wenden in Simulationen und Rollenspielen verschiedene Gesprächsführungs- und Argumentationstechniken an und üben, mit Konfliktsituationen angemessen umzugehen.

  • Persönliche Lern- und Arbeitsprozesse aktiv gestalten

    0105dA5.2
    • 40444 E-Learning
      Persönliche Lern- und Arbeitsprozesse aktiv gestalten (Ortrun Blase)
      Zeit: -
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Das Modul wird im Sommersemester 2020 als E-Learning Variante durchgeführt. Weitere Hinweise zum Blackboard Kurs und zu den Veranstaltungszeiten werden zeitnah nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

      Kommentar

      Persönliche Lern- und Arbeitsprozesse aktiv gestalten
      Lehrsettings und Gruppendynamiken verstehen

      Wie bringe ich die verschiedenen Bereiche meines Lebens (Studium, Freunde, Nebenjob, etc.) zusammen, ohne mich zu verzetteln? Was motiviert mich im Studium? Was ist mir wichtig? Wie gehe ich mit Stress, Ängsten und Prokrastination um? Wie kommuniziere ich? Wie zufrieden bin ich mit meinem Verhalten in Gruppen (zum Beispiel bei der Vorbereitung von Referaten)? Ausgehend von diesen Fragen werden wir im ersten Teil des Moduls auf den Unialltag blicken.
      Im zweiten Teil wird das Thema Lernen und Lernstrategien, sowie die Reflexion von Lehrsettings und unterschiedlichen Lehrmethoden im Fokus stehen. Hier einige Stichworte zu dem, was Sie inhaltlich u. a. erwartet:

      • Zeit- und Selbstmanagement
      • Selbstmotivation
      • Umgang mit Stress, Angst und Prokrastination
      • Selbst- und Fremdwahrnehmung, Gruppendynamiken (in institutionellen Kontexten wie der Universität) verstehen
      • Lernstrategien und Lehrsettings (kritisch) reflektieren

      • Mit diesen Themen möchten wir Sie dabei unterstützen, ihr Leben an der Universität auf unterschiedlichen Ebenen bewusster, für Sie zufriedenstellender und erfolgreicher zu gestalten – viele der angesprochenen Themen werden Ihnen auch später im Beruf wieder begegnen. Es wird in diesem Modul viel um Sie selbst – um ihre Arbeits- Lern- und Kommunikationsgewohnheiten – gehen. Selbstreflexion ist also, neben dem Kennenlernen anwendungsbezogener Modelle zu den einzelnen Themenbereichen, eine wichtige Säule des Moduls. Auch legen wir viel Wert auf den Austausch mit Ihren Kommiliton_innen, denn – so eine wichtige Grundannahme unserer Arbeit – Sie bringen bereits viele Kompetenzen mit, von denen andere profitieren können und umgekehrt. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit einer Vielfalt von (aktivierenden) Lehrmethoden, die auch den Körper miteinbeziehen. Auch wollen wir ihnen so schon über die Art und Weise wie dieses Modul aufgebaut ist eine Bandbreite an Möglichkeiten zeigen, Lern- und Lehrsettings zu gestalten. Das Projektmodul eignet sich für Studierende, die ihr Lern-, Arbeits- und Kommunikationsverhalten reflektieren und sich Anregung und Inspiration für Veränderung holen möchten. Auch macht es Angebote für Studierende, die mit dem Gedanken spielen, in Zukunft selber Gruppen zu leiten (als Tutor_in, Mentor_in, im späteren Beruf) oder die dies bereits tun und ihre Lehrpraxis reflektieren möchten.

    • Präsentieren, Diskutieren, Moderieren

      0105dA5.3
      • 40442 Projektseminar Abgesagt
        Präsentieren, Diskutieren, Moderieren
        Zeit: -
        Ort: keine Angabe

        Hinweise für Studierende

        Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

        Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

        Seminar und Übungsgruppe müssen zusammen besucht werden. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung ist verpflichtend! Bei Nichterscheinen kann die Teilnahme am Modul nicht gewährleistet werden.

        Der Veranstaltungsort wird ca. eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

        Kommentar

        Im Seminar werden neben den kommunikationstheoretischen Grundlagen und einer Einführung in die Rhetorik sozialwissenschaftliche und -psychologische Ansätze zu Strukturen und Prozessen in Arbeitsgruppen vorgestellt. Qualifikationsziel ist es, die psychologischen, linguistischen und systemischen Ansätze der Kommunikationstheorie zu verstehen, einen Überblick über die Grundlagen der Rhetorik zu erwerben und aktuelle Beiträge zum Thema zu diskutieren. Sozialwissenschaftliche Hintergründe und Grundannahmen der Moderationsmethode sollen vermittelt und in ihren Chancen und Grenzen kritisch reflektiert werden.

        In der Übung haben die Studierenden die Gelegenheit, Präsentations-, Vortrags- und Moderationstechniken anzuwenden und ihr persönliches Präsentationsvermögen in praktischen Übungen weiterzuentwickeln. Dies umfasst inhaltliche und sprachliche Verständlichkeit (Prägnanz, Kürze, Gliederung, logischer Aufbau), den angemessenen Einsatz von Sprechtempo, Stimmmodulation, Lautstärke, Gestik, Mimik und Blickkontakt und die Verwendung von Präsentationsmedien. Dabei werden typische Präsentations- und Moderationsanlässe aus dem beruflichen Kontext exemplarisch behandelt.

      • 40443 E-Learning
        Präsentieren, Diskutieren, Moderieren (Christel Tietge)
        Zeit: -
        Ort: keine Angabe

        Hinweise für Studierende

        Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

        Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

        Das Modul wird im Sommersemester 2020 als E-Learning Variante durchgeführt. Weitere Hinweise zum Blackboard Kurs und zu den Veranstaltungszeiten werden zeitnah nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

        Kommentar

        Im Seminar werden neben den kommunikationstheoretischen Grundlagen und einer Einführung in die Rhetorik sozialwissenschaftliche und -psychologische Ansätze zu Strukturen und Prozessen in Arbeitsgruppen vorgestellt. Qualifikationsziel ist es, die psychologischen, linguistischen und systemischen Ansätze der Kommunikationstheorie zu verstehen, einen Überblick über Geschichte und Grundlagen der Rhetorik zu erwerben und aktuelle Beiträge zum Thema zu diskutieren. Sozialwissenschaftliche Hintergründe und Grundannahmen der Moderationsmethode sollen vermittelt und in ihren Chancen und Grenzen kritisch reflektiert werden.

        In der Übung haben die Studierenden die Gelegenheit, Präsentations-, Vortrags- und Moderationstechniken anzuwenden und ihr persönliches Präsentationsvermögen in praktischen Übungen weiterzuentwickeln. Dies umfasst inhaltliche und sprachliche Verständlichkeit (Prägnanz, Kürze, Gliederung, logischer Aufbau), den angemessenen Einsatz von Sprechtempo, Lautstärke, Gestik, Mimik und Blickkontakt und die Verwendung von Präsentationsmedien. Dabei werden typische Präsentations- und Moderationsanlässe aus dem beruflichen Kontext exemplarisch behandelt.

      • 40447 E-Learning
        Präsentieren, Diskutieren, Moderieren (Sibylle Lottermoser)
        Zeit: -
        Ort: keine Angabe

        Hinweise für Studierende

        Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

        Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

        Das Modul wird im Sommersemester 2020 als E-Learning Variante durchgeführt. Weitere Hinweise zum Blackboard Kurs und zu den Veranstaltungszeiten werden zeitnah nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben (bitte ZEDAT E-Mail Adresse überprüfen!)

        Kommentar

        Als zukünftige Fach- und Führungskräfte stehen Studierende vor der Aufgabe, ihre kommunikativen Kompetenzen im Berufsleben ein- und umzusetzen. Eine Auswahl typischer kommunikationsbezogener Kompetenzen sind dabei Standpunktdarstellung, Selbstmarketing, Präsentieren von Arbeitsergebnissen, Führen von Fach- und Personalgesprächen, Diskussion und Verhandlungsführung sowie Moderation von Gruppenprozessen.
        Die Studierenden verbessern ihre kommunikativen Kompetenzen bezüglich des Präsentierens, Diskutierens und Moderierens.
        Sie erwerben Fähigkeiten in der Handlungskompetenz durch Übungen in nachgestellten berufsrelevanten Situationen und beziehen ihre Erfahrungen auf eine theoretische Basis mittels ausgewählter Kommunikationsmodelle. Die Studierenden reflektieren eigene Fähigkeiten durch Fremd- und Selbstwahrnehmung.
        Vertiefte Kenntnisse erwerben sie zu den Themen Sprechwirkungsforschung, Argumentationstheorie, historische und aktuell gesellschaftliche Aspekte der Rhetorik und Krisenkommunikation.
        In der Seminarreihe verbinden sich Schnittstellen fachlicher, sozial-emotionaler und methodischer Fähigkeiten in unterschiedlicher Lehr- und Lernhirarchie.
        Das Format des Online Lehrens- und Lernens wird von den Studierenden strukturell erschlossen, im Online Setting umgesetzt und thematisch gestaltet.

    • Kooperative Projektarbeit

      0105dA5.4
      • 40448 E-Learning
        Kooperative Projektarbeit
        Zeit: -
        Ort: keine Angabe

        Hinweise für Studierende

        Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

        Kommentar

        Von der Idee bis zur Umsetzung: Im Team entwickeln Sie Ideen für ein konkretes Projekt, das Sie gemeinsam im Team mit anderen Studierenden umsetzen. Dabei erschließen Sie unterschiedliche Berufsfelder, reflektieren berufliche Anforderungen und stellen Ihre Projektergebnisse einem größeren Publikum vor.
        Sie lernen Methoden der Planung, Durchführung, Steuerung und Auswertung von Projekten kennen und wenden die dazu passenden praxisnahen Werkzeuge gleich an.

        Inhalte des Projektmoduls sind zum Beispiel: Teamentwicklung und Führung von Teams, Vorteile und Grenzen der Teamarbeit, , Konfliktmanagement, Ziel- und Zeitmanagementools in Projekten, Ressourcenplanung, Problemlösetechniken, praxisbezogene Grundlagen der bezugsgruppengerechten Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.