SoSe 20  
Allgemeine Beru...  
Allgemeine Beru...  
Lehrveranstaltung

SoSe 20: Allgemeine Berufsvorbereitung in den Bachelorstudiengängen

Allgemeine Berufsvorbereitung (ab WS 2018/19)

0105d_m30
  • Nachhaltigkeit managen

    0105dA6.1
    • N1000 Vorlesung
      Ringvorlesung -„Transforming Our World“ – Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen (Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie)
      Zeit: 16-18 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      KURSBESCHREIBUNG UND ABLAUF

      Ziel der modulübergreifenden Ringvorlesung ist, Ihnen begleitend zu Ihren Seminaren interdisziplinäres Grundlagenwissen zu den Themenkomplexen der Nachhaltigkeit, nachhaltigen Entwicklung und sozial-ökologischen Transformation zu vermitteln und konkrete Handlungsstrategien aufzuzeigen. 

      Im „virtuellen Sommersemester“ erwartet Sie eine Mischung aus eigenverantwortlichem Selbststudium mit vertonten Power Points, zusätzlichen Literatur- und Videohinweisen sowie 3-4 WebEx-Meetings, in denen erarbeitete Inhalte aus den Aufgaben gemeinsam diskutiert und Fragen adressiert werden können.

      Alle Aufgaben und Materialien für das Selbststudium, Zugang zu den WebEx-Meetings sowie alle weiteren Informationen und Voraussetzungen finden Sie im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

       

      Zudem werden sich im Rahmen der Ringvorlesung alle Seminar- (17.6.) und Projektgruppen (15.7.) des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung gegenseitig vorstellendies ist Bestandteil der aktiven Teilnahme! Wir und ihre Dozierenden werden wir Sie im Laufe des Semesters rechtzeitig informieren, in welcher Form diese Treffen stattfinden werden und welche Vorbereitung dafür notwendig sein wird. 

       

      Ort und Zeit der Ringvorlesung
      2-wöchentlich mittwochs, 16-17/18 Uhr c.t. Bis auf weiteres virtuell. Synchron/live: WebEx-Meeting. Asynchron/im Selbststudium: Blackboard (Aufgaben 1.-3.). 

      Meeting-Zugangsdaten finden Sie in den Ankündigungenauf der Startseite des Blackboard-Kurses.

       

      TERMINE

      Mi, 22.4., 16.15-17.15 Uhr: Virtuelle Einführung (WebEx)

      Klärung der Inhalte, Didaktik und Ablauf der Ringvorlesung und Module im ABV-Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung sowie allgemeiner Fragen zur Anmeldung. 

      Selbststudium bis 6.5.: 1. Anthropozän & Transformation (Aufgabe & Materialien siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 6.5. zielgerichtet verlaufen kann.    

      Mi, 6.5., 16-18 Uhr c.t.: Web-Ex-Meeting: 1. Anthropozän & Transformation                                   
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 20.5.: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 20.5. zielgerichtet verlaufen kann. 

      Mi, 20.5., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung               
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 3.6.: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 3.6. zielgerichtet verlaufen kann.   

       Mi, 3.6., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit                     
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Mi, 17.6., 16-18 Uhr c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Seminare des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die verschiedenen Seminare und Beteiligten des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung kennenzulernen, sowie Feedback zu ersten Projektideen einzuholen. Dazu stellen alle Seminarleiter*innen und einzelne Studierende die Ziele und Inhalte ihrer bisherigen Seminararbeit vor. Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Mi, 1.7.: Evtl. optionales Tutorium für Ihre Fragen/Diskussion oder Gastwebinar (tbd). 
      Sie werden im Juni und Juli Gelegenheit haben, einzelne Themen und Handlungsfelder bedarfsgerecht und interessengeleitet zu vertiefen. Gern können Sie mir in den ersten Meetings oder per Mail mitteilen, falls Sie ein besonderes Thema oder Fragestellung interessieren würde. Bei Bedarf und Verfügbarkeit können wir ein weiteres Meeting oder Gast-Webinar anbieten. 

      Mi, 15.7., 16-19 Uhr, c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Projektgruppen des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die Arbeit aller Seminar- und Projektgruppen vorzustellen und die Seminare weiter zu vernetzen. Der Termin ist zugleich wichtiger Bestandteil Ihrer aktiven Teilnahme und damit verpflichtend! Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      HINWEIS: GUTE ERGÄNZENDE ONLINE-ANGEBOTEzur Klimakrise und Nachhaltigkeit:
      Die „Ringvorlesung zur Klimakrise“ der Scientists for Future wird sehr empfohlen, da hier z.B. Aspekte aus der Klimaforschung tiefergehender besprochen werden. Ort und Zeit: dienstags, 16-18 Uhr c.t., virtuell. Weitere Informationen und Anmeldung: https://w3.uni-potsdam.de/up4future/index.php/projekte/#onlinevorlesung

      #WirbildenZukunft-Programmder Fridays for Future Deutschland: https://fridaysforfuture.de/wirbildenzukunft-archiv/

      #Klimakrise und Wir-Ringvorlesungder Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, montags 16.15 Uhr: https://www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/aspekte-der-klimakrise.html

    • N1001 Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit managen - Schwerpunkt Entrepreneurship (Oliver Schmidt)
      Zeit: 16-18 c.t. (Erster Termin: 20.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NUR für den Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung, NICHT für alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nicht automatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig abgeschlossen ist! (erscheint mit grünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist abgeschlossen, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind. Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an. (Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 Seminar UND der Ringvorlesung. Sie bekommen Ihre ECTS nur, wenn Sie beides belegen! (s.u. weitere Infos zu Teilnahme und Leistung) Leider können Sie im ABV-Bereich Nachhaltige Entwicklung nur 1 Seminar pro Semester belegen. Auch die Ringvorlesung kann nicht einzeln belegt werden (Sie können daran teilnehmen, aber keine Leistungspunkte dafür bekommen).

       

      Studierende, die einen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Damit Ihr Platz nicht an andere Studierende vergeben wird, müssen Sie zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Sie bekommen dazu einen Link per Mail/Blackboard zum jeweiligen virtuellen Raum. Sollten Sie die Einführungsveranstaltung Ihres Wunschseminars verpasst haben, kontaktieren Sie den/die Dozierende/n des Seminars, ob Sie noch teilnehmen können. 

      Studierende, die keinen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Sie sollten dennoch zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Klären Sie mit der/dem Dozierenden des Seminars ab, ob eine Teilnahme noch möglich ist. Dies kann der Fall sein, wenn andere Studierende im CM angemeldet sind, aber nicht teilnehmen, oder sich selbstständig wieder von der Veranstaltung abmelden. Überprüfen Sie daher regelmäßig im Campus Management (während des Anmeldezeitraums, bis 07.05.), ob ein Platz in Ihrem Wunschseminar frei geworden ist und melden Sie sich selbstständig nach (inkl. modulspezifischer Ringvorlesung, s.o.)! Sollte eine eigenständige Nachmeldung bis 07.05. nicht möglich sein, schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Ihrem vollständigen Namen, Matrikelnr., Fachsemester und Wunschseminar (ggf. 2. / 3. Wunsch) mit der Bitte, Sie nachzumelden. Einen Anspruch auf einen Platz haben Sie erst, wenn Sie im CM nachgemeldet sind! 

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Module anmelden können (z.B. Masterstudierende): Schreiben Sie dazu an o.g. Mailadresse mit Angabe Ihres Wunschseminars (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang und Fachsemester. Es besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA-Studierende im ABV-Bereich!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      Seminarbeschreibung SoSe 2020

      Die besonderen Umstände dieses Semesters passen gut in das Spannungsfeld aus Nachhaltigkeit und Management, ist doch die Orientierung in Ungewissheit eine typische Herausforderung für Entrepreneurs und kreative Zerstörer*innen (frei nach Schumpeter). Wir begegnen uns an jedem Montag ab 16 Uhr (c.t.) im virtuellen Raum und werden versuchen, vermeintliche Nachteile des experimentellen Sommersemesters zu unserem Vorteil zu gestalten.

      Der Begriff der Nachhaltigkeit ist in aller Munde und wohl gerade deshalb so schwer zu fassen. Vor über 300 Jahren in der Forstwirtschaft als ökonomisches Prinzip geprägt, bewegt er sich heute zwischen Fragen der Ökologie, Ökonomie und Politik. 1987 entwickelten die Vereinten Nationen durch die Brundtland Kommission, auch Weltkommission für Umwelt und Entwicklung genannt, den Report „Unsere gemeinsame Zukunft“. In dem Bericht wurde erstmals das Konzept der nachhaltigen Entwicklung formuliert und definiert, er gab den Anstoß für einen weltweiten Diskurs zum Thema Nachhaltigkeit: „Sustainable development meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs.“ Nachhaltig ist demnach eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.

      Doch was bedeutet dies für die berufliche Praxis? Welche Systematiken stehen bereits zur Verfügung, um den Status Quo der Nachhaltigkeit einer Unternehmung, eines Projektes oder einer Organisation zu erfassen? Wo beginnt die Arbeit zwischen (tatsächlichen oder vermeintlichen) Standards wie „öko“, „fair“ und „regional“? Und wie entwickeln wir Projekte von Anfang an so, dass sie den Begriff Nachhaltigkeit glaubhaft vertreten und die großen Erwartungen, die daran geknüpft sind, erfüllen?

      Die Schnittstelle aus Nachhaltigkeitsmanagement, glaubwürdiger Kommunikation und strategischem Marketing ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg von Unternehmen und Projekten. In theoretische Lektionen und praktischen Arbeiten sollen alle Fragen beantwortet werden. Hierzu kreieren wir Projekte, die wir trotz der gegebenen Umstände gut in Gruppen bearbeiten können, natürlich ausschließlich virtuell.

      Wünschenswert ist, neben ökologischen Aspekten wie Klimaschutz, Biodiversität und Müllvermeidung, auch soziale Themen wie Bildungs- oder Gendergerechtigkeit unter die Lupe zu nehmen.

      Beispiele für Sustainable Development Goals auf sozialer Ebene:

      Ziel 4: Hochwertige Bildung

      Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.

      Ziel 5: Geschlechtergerechtigkeit

      Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung für alle Mädchen und Frauen erreichen.

      Ziel 8: Wirtschaft

      Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

      Ziel 10: Ungleichheiten abbauen

      Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern.

      Ziel 11: Nachhaltige Städte

      Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen.

      Ziel 12: Nachhaltiger Konsum

      Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen.

      Ziel 17: Partnerschaft für Entwicklung

      Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung wiederbeleben.

  • Nachhaltigkeit kommunizieren

    0105dA6.2
    • N1000 Vorlesung
      Ringvorlesung -„Transforming Our World“ – Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen (Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie)
      Zeit: 16-18 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      KURSBESCHREIBUNG UND ABLAUF

      Ziel der modulübergreifenden Ringvorlesung ist, Ihnen begleitend zu Ihren Seminaren interdisziplinäres Grundlagenwissen zu den Themenkomplexen der Nachhaltigkeit, nachhaltigen Entwicklung und sozial-ökologischen Transformation zu vermitteln und konkrete Handlungsstrategien aufzuzeigen. 

      Im „virtuellen Sommersemester“ erwartet Sie eine Mischung aus eigenverantwortlichem Selbststudium mit vertonten Power Points, zusätzlichen Literatur- und Videohinweisen sowie 3-4 WebEx-Meetings, in denen erarbeitete Inhalte aus den Aufgaben gemeinsam diskutiert und Fragen adressiert werden können.

      Alle Aufgaben und Materialien für das Selbststudium, Zugang zu den WebEx-Meetings sowie alle weiteren Informationen und Voraussetzungen finden Sie im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

       

      Zudem werden sich im Rahmen der Ringvorlesung alle Seminar- (17.6.) und Projektgruppen (15.7.) des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung gegenseitig vorstellendies ist Bestandteil der aktiven Teilnahme! Wir und ihre Dozierenden werden wir Sie im Laufe des Semesters rechtzeitig informieren, in welcher Form diese Treffen stattfinden werden und welche Vorbereitung dafür notwendig sein wird. 

       

      Ort und Zeit der Ringvorlesung
      2-wöchentlich mittwochs, 16-17/18 Uhr c.t. Bis auf weiteres virtuell. Synchron/live: WebEx-Meeting. Asynchron/im Selbststudium: Blackboard (Aufgaben 1.-3.). 

      Meeting-Zugangsdaten finden Sie in den Ankündigungenauf der Startseite des Blackboard-Kurses.

       

      TERMINE

      Mi, 22.4., 16.15-17.15 Uhr: Virtuelle Einführung (WebEx)

      Klärung der Inhalte, Didaktik und Ablauf der Ringvorlesung und Module im ABV-Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung sowie allgemeiner Fragen zur Anmeldung. 

      Selbststudium bis 6.5.: 1. Anthropozän & Transformation (Aufgabe & Materialien siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 6.5. zielgerichtet verlaufen kann.    

      Mi, 6.5., 16-18 Uhr c.t.: Web-Ex-Meeting: 1. Anthropozän & Transformation                                   
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 20.5.: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 20.5. zielgerichtet verlaufen kann. 

      Mi, 20.5., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung               
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 3.6.: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 3.6. zielgerichtet verlaufen kann.   

       Mi, 3.6., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit                     
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Mi, 17.6., 16-18 Uhr c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Seminare des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die verschiedenen Seminare und Beteiligten des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung kennenzulernen, sowie Feedback zu ersten Projektideen einzuholen. Dazu stellen alle Seminarleiter*innen und einzelne Studierende die Ziele und Inhalte ihrer bisherigen Seminararbeit vor. Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Mi, 1.7.: Evtl. optionales Tutorium für Ihre Fragen/Diskussion oder Gastwebinar (tbd). 
      Sie werden im Juni und Juli Gelegenheit haben, einzelne Themen und Handlungsfelder bedarfsgerecht und interessengeleitet zu vertiefen. Gern können Sie mir in den ersten Meetings oder per Mail mitteilen, falls Sie ein besonderes Thema oder Fragestellung interessieren würde. Bei Bedarf und Verfügbarkeit können wir ein weiteres Meeting oder Gast-Webinar anbieten. 

      Mi, 15.7., 16-19 Uhr, c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Projektgruppen des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die Arbeit aller Seminar- und Projektgruppen vorzustellen und die Seminare weiter zu vernetzen. Der Termin ist zugleich wichtiger Bestandteil Ihrer aktiven Teilnahme und damit verpflichtend! Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      HINWEIS: GUTE ERGÄNZENDE ONLINE-ANGEBOTEzur Klimakrise und Nachhaltigkeit:
      Die „Ringvorlesung zur Klimakrise“ der Scientists for Future wird sehr empfohlen, da hier z.B. Aspekte aus der Klimaforschung tiefergehender besprochen werden. Ort und Zeit: dienstags, 16-18 Uhr c.t., virtuell. Weitere Informationen und Anmeldung: https://w3.uni-potsdam.de/up4future/index.php/projekte/#onlinevorlesung

      #WirbildenZukunft-Programmder Fridays for Future Deutschland: https://fridaysforfuture.de/wirbildenzukunft-archiv/

      #Klimakrise und Wir-Ringvorlesungder Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, montags 16.15 Uhr: https://www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/aspekte-der-klimakrise.html

    • N1002a Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit kommunizieren - Schwerpunkt Medien (Lisa Pettibone)
      Zeit: 13-16 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      Nachhaltigkeit in den Medien

       

      Laut des Weltklimarats (IPCC) haben wir nur acht Jahre, weltweit Treibhausgasemissionen zu stoppen und klimaneutral zu werden, wenn wir die menschenverursachte Erderwärmung bei 1,5 Celsius halten wollen. Doch die meisten der Weltbevölkerung lernen über Klimawandel und Nachhaltigkeitsthemen nicht vom Weltklimarat, sondern von unterschiedlichsten Kanälen und Devices, deren Wahrheitsgehalt und Relevanz stark variieren. Eine Nachhaltigkeitstransformation benötigt als Erstes gute Information: leisten die Medien ihren Beitrag? Wie können wir, als Medienkonsument*innen oder -gestalter, besser über Nachhaltigkeit kommunizieren?

       

      In diesem Kurs werden wir untersuchen, wie Nachhaltigkeit in einzelnen medialen Formaten dargestellt und konstruiert wird und welche Gruppen von unterschiedlichen Medien – wie bspw. filmischen Dokumentationen, wissenschaftlichen Studien oder Podcasts – angesprochen werden. Wir lernen also, Medien anhand ihrer Nachhaltigkeitsbeitrags zu analysieren und welche Rolle die Medien in einer Nachhaltigkeitstransformation spielen (können). Anschließend werden wir selber Medienobjekte produzieren, um als Schaffende zu verstehen, wie Information über unterschiedliche Kanäle verarbeitet und verpackt werden muss. Kann eine Science-Fiction-Kurzgeschichte den Inhalt eines wissenschaftlichen Artikels vermitteln? Und was geschieht, wenn Promis über Tierschutz tweeten?

       

      Ziele:

      • Klares Verständnis von der Breite an Nachhaltigkeitsdiskurs sowie klare persönliche Definition von Nachhaltigkeit
      • Kritisches Verständnis von dem Einfluss des medialen Formats auf die Botschaft
      • Besseres Verständnis, welche Medien verschiedene gesellschaftliche Gruppen nutzen und welche Informationen sie dadurch erhalten
      • Praktische Übung mit Ausdruck in unterschiedlichen Medien, sicheres Vertreten mit Blog Posts, wissenschaftlichem Schreiben, Videos, &c.
      • Kreativer Ausdruck in neuen Formaten: Comics, Videos, Podcasts, &c.
      • Sensibilität für die Vor- und Nachteile verschiedener Formate
      • Tiefere Kenntnisse zu Grundeinstellungen von bestimmten Quellen
      • Kritische Überlegungen zum eigenen Medienkonsum

       

      Sprache: Deutsch/Englisch (Texte sind auf Deutsch und Englisch; es gibt die Gelegenheit, Ausdruck in der englischen Sprache in zu üben)

    • N1002b Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit kommunizieren - Schwerpunkt Klimapolitik von Großstädten (international) (Dr. Berthold Kuhn)
      Zeit: 14-18 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      In Großstädten verdichten sich die umweltpolitischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen die eine erfolgreiche Klimapolitik adressieren muss. Der Klimawandel präsentiert eine der „Grand Challenges“, eine der großen globalen Herausforderungen, mit denen Städte sich bereits aktiv und innovativ auseinandersetzen und neue Handlungsfelder auf lokaler und regionaler Ebene eröffnen.

      Viele Städte verpflichteten sich, auf dezentrale Energieversorgung durch erneuerbare Energien umzustellen, neue Mobilitätskonzepte zu entwickeln, Gebäude weitgehend CO2-frei zu machen, die Abfallerzeugung zu reduzieren und Anreize für nachhaltigen Konsum sowie emissionsfreie Mobilität zu schaffen. Im Seminar wird u.a. auch auf Initiativen und Projekte eingegangen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Klimapolitik international zu vergleichen, z.B. in Form von Indizes.

      Das Seminar gliedert sich in drei Phasen: (1) Einführung zu den spezifischen Herausforderungen im Bereich der Klimapolitik auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene (2) Virtueller Austausch und Diskussionen mit Gästen, u.a. Germanwatch zum Climate Change Performance Index, Finanzwende zu Sustainable Finance und ein mehrwöchiges Planspiel mit PlanPolitikzu internationalen Klimaverhandlungen (3) studentische Gruppenarbeit zu Städten, Sektoren und Themen der Klimapolitik und ein (virtuelles) Abschlusspanel mit weiteren Gästen (angefragt: New Climate Institute, GIZ Vorhaben).

      Der Kurs wendet sich an Studierende verschiedener Fachrichtungen, die einen Einblick in die klimapolitischen Herausforderungen bekommen möchten, denen sich Städte und speziell Großstädte heute mit verschiedenen Maßnahmen stellen, sowohl im Bereich der Reduzierung von Treibhausgasen als auch im Bereich der Anpassung an den Klimawandel. Dabei sind die Herausforderungen sehr komplex und erfordern aufgrund unterschiedlicher geographischer Lagen, Wirtschaftsfaktoren sowie politischer, sozialer und kultureller Bedingungen unterschiedliche Maßnahmen.

      Literaturhinweise

      Germanwatch 2020. Klimaschutz-Index 2020: Die wichtigsten Ergebnisse, https://germanwatch.org/de/17281

      Germanwatch 2020: Globaler Klima-Risiko-Index 2020, https://germanwatch.org/de/17307.

      Kodukula, S. & Rudolf, F./Wuppertal Institute 2018. Living. Moving. Breathing. Ranking of European Cities in Sustainable Transport, https://wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/761/

      Luque-Ayala, Andrés, Marvin, Simon & Bulkeley, Harriet 2018. Introduction, in: Rethinking Urban Transitions: Politics in the Low Carbon City. Routledge, London, pp. 1-12

      Umweltbundesamt 2019. Scenario GHG-neutral EU2050, 11/2019. https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/ghg-neutral-eu2050

      Voss, Martin (Hrsg.) 2010. Der Klimawandel. Sozialwissenschaftliche Perspektiven, VS Verlag.

      Wachsmuth, J. et. al./Umweltbundesamt 2019. Implikationen des Paris-Abkommens auf nationale KS-Anstrengungen Effort Sharing under the Paris Agreement, 12/2019. https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/fairness-cost-effectiveness-based-approaches-to

    • N1002c Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit kommunizieren - Schwerpunkt Digitale spielerische Anwendungen (Dr. Pia Spangenberger)
      Zeit: 10:00-11:30 s.t. (Erster Termin: 21.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      Nachhaltigkeit kommunizieren mithilfe digitaler Spiele

      Lehrveranstaltung zum Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“. Blockseminar

      Dr. Pia Spangenberger (mit Linda Kruse vom Game Studio the Good Evil GmbH im zweiten Teil)

      Ausgangspunkt:

      Der Begriff Nachhaltigkeit durchzieht mittlerweile all unsere Lebensbereiche. Täglich berichten die Medien über mögliche Auswirkungen menschlichen Verhaltens auf den Klimawandel. Die in den Medien verfügbaren Informationen führen allerdings nicht zu einer ausreichenden Einstellungs- oder Verhaltensänderung in der Bevölkerung, um die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung voranzutreiben. Es steht die Frage im Raum, wie Menschen dazu motiviert werden können, verantwortungsvoller mit der Natur und Umwelt umzugehen. 

      Ziel: 

      Im Seminar werden die Grundprinzipien der Spielentwicklung untersucht, um die 17 Ziele einer nachhaltigen Entwicklung mithilfe digitaler Spiele zu kommunizieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf sogenannten Serious Games, die ein konkretes Bildungsziel verfolgen. Es werden Grundkenntnisse der Spielentwicklung und der Nachhaltigkeitsforschung auf die Kommunikation von Nachhaltigkeitszielen angewendet. 

      Inhalt:

      In diesem Seminar wird mithilfe digitaler spielerischer Anwendungen versucht, den abstrakten Begriff „Nachhaltigkeit“ für verschiedene Zielgruppen (z.B. Jugendliche, Kinder, Senioren) spielerisch aufzubereiten und zu kommunizieren.  Serious Games haben den Vorteil zu einer aktiven Auseinandersetzung und Reflektion mit Lerninhalten anzuregen, wenn sie methodisch-didaktisch gut aufbereitet sind. Die Studierenden werden in diesem Seminar ein Kommunikationskonzept für eine digitale spielerische Anwendung zum Thema Nachhaltigkeit entwickeln und umsetzen. Das Kommunikationskonzept umfasst ein didaktisch-methodisches Konzept, das Spieldesign sowie die Implementierung in der Zielgruppe. Folgende Lernziele werden im Seminar verfolgt:

      • Nachhaltigkeitsziele- und konzepte verstehen und erklären
      • Grundlagen des Gamedesigns anwenden
      • Lernziele formulieren
      • Konzeptentwicklung und ggf. technische Umsetzung eines Prototyp eines digitalen Spiels

      Methode:

      Im theoretischen Teil des Seminars werden die Studierenden mit den relevanten Inhalten vertraut gemacht, um selbständig mit der Entwicklung eines Spielkonzepts in die praktische Phase zu starten. Die Studierenden werden in der praktischen Phase in Teams aufgeteilt, die gemeinsam ein Konzept erarbeiten, das in Form eines wissenschaftlichen Posters präsentiert wird.

  • Nachhaltigkeit erforschen

    0105dA6.3
    • N1000 Vorlesung
      Ringvorlesung -„Transforming Our World“ – Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen (Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie)
      Zeit: 16-18 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      KURSBESCHREIBUNG UND ABLAUF

      Ziel der modulübergreifenden Ringvorlesung ist, Ihnen begleitend zu Ihren Seminaren interdisziplinäres Grundlagenwissen zu den Themenkomplexen der Nachhaltigkeit, nachhaltigen Entwicklung und sozial-ökologischen Transformation zu vermitteln und konkrete Handlungsstrategien aufzuzeigen. 

      Im „virtuellen Sommersemester“ erwartet Sie eine Mischung aus eigenverantwortlichem Selbststudium mit vertonten Power Points, zusätzlichen Literatur- und Videohinweisen sowie 3-4 WebEx-Meetings, in denen erarbeitete Inhalte aus den Aufgaben gemeinsam diskutiert und Fragen adressiert werden können.

      Alle Aufgaben und Materialien für das Selbststudium, Zugang zu den WebEx-Meetings sowie alle weiteren Informationen und Voraussetzungen finden Sie im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

       

      Zudem werden sich im Rahmen der Ringvorlesung alle Seminar- (17.6.) und Projektgruppen (15.7.) des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung gegenseitig vorstellendies ist Bestandteil der aktiven Teilnahme! Wir und ihre Dozierenden werden wir Sie im Laufe des Semesters rechtzeitig informieren, in welcher Form diese Treffen stattfinden werden und welche Vorbereitung dafür notwendig sein wird. 

       

      Ort und Zeit der Ringvorlesung
      2-wöchentlich mittwochs, 16-17/18 Uhr c.t. Bis auf weiteres virtuell. Synchron/live: WebEx-Meeting. Asynchron/im Selbststudium: Blackboard (Aufgaben 1.-3.). 

      Meeting-Zugangsdaten finden Sie in den Ankündigungenauf der Startseite des Blackboard-Kurses.

       

      TERMINE

      Mi, 22.4., 16.15-17.15 Uhr: Virtuelle Einführung (WebEx)

      Klärung der Inhalte, Didaktik und Ablauf der Ringvorlesung und Module im ABV-Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung sowie allgemeiner Fragen zur Anmeldung. 

      Selbststudium bis 6.5.: 1. Anthropozän & Transformation (Aufgabe & Materialien siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 6.5. zielgerichtet verlaufen kann.    

      Mi, 6.5., 16-18 Uhr c.t.: Web-Ex-Meeting: 1. Anthropozän & Transformation                                   
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 20.5.: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 20.5. zielgerichtet verlaufen kann. 

      Mi, 20.5., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung               
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 3.6.: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 3.6. zielgerichtet verlaufen kann.   

       Mi, 3.6., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit                     
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Mi, 17.6., 16-18 Uhr c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Seminare des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die verschiedenen Seminare und Beteiligten des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung kennenzulernen, sowie Feedback zu ersten Projektideen einzuholen. Dazu stellen alle Seminarleiter*innen und einzelne Studierende die Ziele und Inhalte ihrer bisherigen Seminararbeit vor. Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Mi, 1.7.: Evtl. optionales Tutorium für Ihre Fragen/Diskussion oder Gastwebinar (tbd). 
      Sie werden im Juni und Juli Gelegenheit haben, einzelne Themen und Handlungsfelder bedarfsgerecht und interessengeleitet zu vertiefen. Gern können Sie mir in den ersten Meetings oder per Mail mitteilen, falls Sie ein besonderes Thema oder Fragestellung interessieren würde. Bei Bedarf und Verfügbarkeit können wir ein weiteres Meeting oder Gast-Webinar anbieten. 

      Mi, 15.7., 16-19 Uhr, c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Projektgruppen des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die Arbeit aller Seminar- und Projektgruppen vorzustellen und die Seminare weiter zu vernetzen. Der Termin ist zugleich wichtiger Bestandteil Ihrer aktiven Teilnahme und damit verpflichtend! Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      HINWEIS: GUTE ERGÄNZENDE ONLINE-ANGEBOTEzur Klimakrise und Nachhaltigkeit:
      Die „Ringvorlesung zur Klimakrise“ der Scientists for Future wird sehr empfohlen, da hier z.B. Aspekte aus der Klimaforschung tiefergehender besprochen werden. Ort und Zeit: dienstags, 16-18 Uhr c.t., virtuell. Weitere Informationen und Anmeldung: https://w3.uni-potsdam.de/up4future/index.php/projekte/#onlinevorlesung

      #WirbildenZukunft-Programmder Fridays for Future Deutschland: https://fridaysforfuture.de/wirbildenzukunft-archiv/

      #Klimakrise und Wir-Ringvorlesungder Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, montags 16.15 Uhr: https://www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/aspekte-der-klimakrise.html

    • N1003a Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit erforschen - Schwerpunkt Negative Emissionstechnologie (Dr. Robert Wagner)
      Zeit: Di 21.04. 17:00-18:00 (Erster Termin: 21.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NUR für den Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung, NICHT für alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nicht automatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig abgeschlossen ist! (erscheint mit grünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist abgeschlossen, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind. Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an. (Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 Seminar UND der Ringvorlesung. Sie bekommen Ihre ECTS nur, wenn Sie beides belegen! (s.u. weitere Infos zu Teilnahme und Leistung) Leider können Sie im ABV-Bereich Nachhaltige Entwicklung nur 1 Seminar pro Semester belegen. Auch die Ringvorlesung kann nicht einzeln belegt werden (Sie können daran teilnehmen, aber keine Leistungspunkte dafür bekommen).

       

      Studierende, die einen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Damit Ihr Platz nicht an andere Studierende vergeben wird, müssen Sie zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Sie bekommen dazu einen Link per Mail/Blackboard zum jeweiligen virtuellen Raum. Sollten Sie die Einführungsveranstaltung Ihres Wunschseminars verpasst haben, kontaktieren Sie den/die Dozierende/n des Seminars, ob Sie noch teilnehmen können. 

      Studierende, die keinen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Sie sollten dennoch zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Klären Sie mit der/dem Dozierenden des Seminars ab, ob eine Teilnahme noch möglich ist. Dies kann der Fall sein, wenn andere Studierende im CM angemeldet sind, aber nicht teilnehmen, oder sich selbstständig wieder von der Veranstaltung abmelden. Überprüfen Sie daher regelmäßig im Campus Management (während des Anmeldezeitraums, bis 07.05.), ob ein Platz in Ihrem Wunschseminar frei geworden ist und melden Sie sich selbstständig nach (inkl. modulspezifischer Ringvorlesung, s.o.)! Sollte eine eigenständige Nachmeldung bis 07.05. nicht möglich sein, schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Ihrem vollständigen Namen, Matrikelnr., Fachsemester und Wunschseminar (ggf. 2. / 3. Wunsch) mit der Bitte, Sie nachzumelden. Einen Anspruch auf einen Platz haben Sie erst, wenn Sie im CM nachgemeldet sind! 

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Module anmelden können (z.B. Masterstudierende): Schreiben Sie dazu an o.g. Mailadresse mit Angabe Ihres Wunschseminars (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang und Fachsemester. Es besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA-Studierende im ABV-Bereich!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Für dieses Seminar ist keine Anmeldung im SoSe20 mehr möglich, da es sich um ein 2-semestriges Modul handelt mit Beginn im WiSe.

      Kommentar

      Seminarbeschreibung

      Im Seminar „Nachhaltigkeit erforschen – CO2 und Pflanzenkohle“ stehen Negative Emissionstechnologien (NET = gezielten Entfernung von CO2 aus der Atmosphäre) und ihre vielfältige Verknüpfung mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen im Mittelpunkt. Insbesondere wird dabei die Herstellung und Anwendung von Pflanzenkohle (eng. Biochar) thematisiert.

      Pflanzenkohle ist ein heterogenes Material, das durch Pyrolyse aus nachhaltig gewonnenen Biomassen hergestellt wird. Die Herstellung und Anwendung von Pflanzenkohle führt zur Speicherung von Kohlenstoff und Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre.

      Die Pflanzenkohletechnologie wird auf internationaler Ebene vermehrt diskutiert. Zum ersten Mal wurde Pflanzenkohle als vielversprechende Negative Emissionstechnologie  im Sonderbericht des Weltklimarats (IPCC) vom 08. Oktober 2018 als Strategie zur Bekämpfung des Klimawandels genannt. Darüber hinaus wurden die Co-Benefits der Pflanzenkohletechnologie hervorgehoben, die im Humusaufbau und der damit verbundenen erhöhten Bodenfruchtbarkeit, Biodiversität und Ernährungssicherheit liegen.

      Die Pflanzenkohletechnologie entwickelt sich derzeit sehr rasch. Weltweit werden in über 500 Forschungsprojekten die Eigenschaften und Wechselwirkungen von Pflanzenkohle untersucht. Monatlich erscheinen neue Versuchsergebnisse und zahlreiche wissenschaftliche Studien zum Thema. Jedes Jahr streben neue Hersteller von Pyrolyseanlagen auf den Markt, und die Einsatzbereiche für Pflanzenkohle und von Pflanzenkohleprodukten wachsen.

      Im angebotenen Seminar werden die einzelnen NETs auf ihren gesellschaftlichen Nutzen und ihre ökologischen Folgen auf theoretischer und praktischer Ebene untersucht. Dabei steht neben der globalen Dimension der nachhaltigen Entwicklungsziele der regionale Ansatz im Fokus. Das Seminar bietet die Möglichkeit in aktuelle Forschungsprojekte einzutauchen und zukünftige Studierendenprojekte an der FU Berlin zum Thema Pflanzenkohle zu entwickeln. Für mehr Informationen, siehe: Projekt CarboTIP: Kohlenstoff-Sequestrierungspotenzial mit Pflanzenkohle und Verbesserung der CO2-Bilanz des Abfallmanagements im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde (www.carbotip.de); Projekt BodenBerufBildung: Vermittlung der umweltentlastenden Potenziale der Kreislaufschließung mit Pflanzenkohle für die Berufliche Bildung (www. bodenberufsbildung.com).  

       

      Spezielle Themen bzw. Themenbereiche

      1) Negative Emissionstechnologien und ihr Beitrag zur Minderung der atmosphärischen CO2-Konzentration

      2) Aktuelle naturwissenschaftliche Forschung zur Herstellung und Anwendung von Pflanzenkohle. 

      3) NETs an der Freien Universität Berlin

      4) Abschätzung der Kosten, des wirtschaftlichen Nutzens und der ökologischen Folgen

       

      Ablauf

      Die Veranstaltung ist unterteilt in:

      1. Grundlagen (Wintersemester):
      - SDGs
      - CO2 und Erderwärmung
      - NETs
      - Pflanzenkohletechnologie
      - Kreislaufwirtschaft
      - Regionale Stoffströme
      - CO2- und Ökobilanz

       2. Forschungsphase (Sommer Semester):
      - laufende Projekte zum Thema Pflanzenkohle der AG
      - Geoökologie
      - Experimente zur Herstellung und Anwendung von Pflanzenkohle
      - Bilanzierung von Stoffströmen an der FU Berlin

       

      Vorgehen

      1. Gemeinsam Erarbeitung und Diskussion der Grundlagenthemen
      2. Bildung von Projektgruppen von jeweils ca. 5 Studierenden und Koordination der Arbeit in den Projektgruppen in der Forschungsphase

      Die Bildung der Projektgruppen und die Auswahl der spezifischen Themen erfolgt unter Berücksichtigung der Interessen und Fachrichtungen der Teilnehmenden. Jedes Projektthema bezieht sich auf ein oder zwei der obigen Themenbereiche. Jedes Projekt beinhaltet eigene Forschungs- oder Entwicklungsarbeiten sowie deren Einordnung in den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext (in Form eines Abschlussberichts oder -vortrags).

      Im Idealfall erfolgt die Bearbeitung in interdisziplinären Teams jeweils mit Studierendem aus dem Bereich der Naturwissenschaften und anderer Studienrichtungen.

      Feld- und Laborexperimente können in das Projekt integriert werden (gesonderte Termine). Präsentation des Themas und der Ergebnisse auf der Langen Nacht der Wissenschaften.

      Engagement und Einflussnahme auf die Gestaltung durch die Teilnehmenden sind ausdrücklich erwünscht.

       

    • N1003b Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit erforschen - Schwerpunkt Künstliche Photosynthese (Prof. Dr. Holger Dau)
      Zeit: Do 23.04. 18:00-21:00 (Erster Termin: 23.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NUR für den Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung, NICHT für alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nicht automatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig abgeschlossen ist! (erscheint mit grünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist abgeschlossen, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind. Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an. (Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 Seminar UND der Ringvorlesung. Sie bekommen Ihre ECTS nur, wenn Sie beides belegen! (s.u. weitere Infos zu Teilnahme und Leistung) Leider können Sie im ABV-Bereich Nachhaltige Entwicklung nur 1 Seminar pro Semester belegen. Auch die Ringvorlesung kann nicht einzeln belegt werden (Sie können daran teilnehmen, aber keine Leistungspunkte dafür bekommen).

       

      Studierende, die einen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Damit Ihr Platz nicht an andere Studierende vergeben wird, müssen Sie zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Sie bekommen dazu einen Link per Mail/Blackboard zum jeweiligen virtuellen Raum. Sollten Sie die Einführungsveranstaltung Ihres Wunschseminars verpasst haben, kontaktieren Sie den/die Dozierende/n des Seminars, ob Sie noch teilnehmen können. 

      Studierende, die keinen Platz in Ihrem ABV-NE-Wunschseminar bekommen haben: Sie sollten dennoch zur Einführungsveranstaltung Ihres Seminars (Webinar / virtueller Raum) sowie der Ringvorlesung erscheinen! Klären Sie mit der/dem Dozierenden des Seminars ab, ob eine Teilnahme noch möglich ist. Dies kann der Fall sein, wenn andere Studierende im CM angemeldet sind, aber nicht teilnehmen, oder sich selbstständig wieder von der Veranstaltung abmelden. Überprüfen Sie daher regelmäßig im Campus Management (während des Anmeldezeitraums, bis 07.05.), ob ein Platz in Ihrem Wunschseminar frei geworden ist und melden Sie sich selbstständig nach (inkl. modulspezifischer Ringvorlesung, s.o.)! Sollte eine eigenständige Nachmeldung bis 07.05. nicht möglich sein, schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Ihrem vollständigen Namen, Matrikelnr., Fachsemester und Wunschseminar (ggf. 2. / 3. Wunsch) mit der Bitte, Sie nachzumelden. Einen Anspruch auf einen Platz haben Sie erst, wenn Sie im CM nachgemeldet sind! 

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Module anmelden können (z.B. Masterstudierende): Schreiben Sie dazu an o.g. Mailadresse mit Angabe Ihres Wunschseminars (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang und Fachsemester. Es besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA-Studierende im ABV-Bereich!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Für dieses Seminar ist keine Anmeldung im SoSe20 mehr möglich, da es sich um ein 2-semestriges Modul handelt mit Beginn im WiSe.

  • Nachhaltigkeit konkret gestalten

    0105dA6.4
    • N1000 Vorlesung
      Ringvorlesung -„Transforming Our World“ – Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen (Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie)
      Zeit: 16-18 c.t. (Erster Termin: 22.04.2020)
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      KURSBESCHREIBUNG UND ABLAUF

      Ziel der modulübergreifenden Ringvorlesung ist, Ihnen begleitend zu Ihren Seminaren interdisziplinäres Grundlagenwissen zu den Themenkomplexen der Nachhaltigkeit, nachhaltigen Entwicklung und sozial-ökologischen Transformation zu vermitteln und konkrete Handlungsstrategien aufzuzeigen. 

      Im „virtuellen Sommersemester“ erwartet Sie eine Mischung aus eigenverantwortlichem Selbststudium mit vertonten Power Points, zusätzlichen Literatur- und Videohinweisen sowie 3-4 WebEx-Meetings, in denen erarbeitete Inhalte aus den Aufgaben gemeinsam diskutiert und Fragen adressiert werden können.

      Alle Aufgaben und Materialien für das Selbststudium, Zugang zu den WebEx-Meetings sowie alle weiteren Informationen und Voraussetzungen finden Sie im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

       

      Zudem werden sich im Rahmen der Ringvorlesung alle Seminar- (17.6.) und Projektgruppen (15.7.) des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung gegenseitig vorstellendies ist Bestandteil der aktiven Teilnahme! Wir und ihre Dozierenden werden wir Sie im Laufe des Semesters rechtzeitig informieren, in welcher Form diese Treffen stattfinden werden und welche Vorbereitung dafür notwendig sein wird. 

       

      Ort und Zeit der Ringvorlesung
      2-wöchentlich mittwochs, 16-17/18 Uhr c.t. Bis auf weiteres virtuell. Synchron/live: WebEx-Meeting. Asynchron/im Selbststudium: Blackboard (Aufgaben 1.-3.). 

      Meeting-Zugangsdaten finden Sie in den Ankündigungenauf der Startseite des Blackboard-Kurses.

       

      TERMINE

      Mi, 22.4., 16.15-17.15 Uhr: Virtuelle Einführung (WebEx)

      Klärung der Inhalte, Didaktik und Ablauf der Ringvorlesung und Module im ABV-Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung sowie allgemeiner Fragen zur Anmeldung. 

      Selbststudium bis 6.5.: 1. Anthropozän & Transformation (Aufgabe & Materialien siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 6.5. zielgerichtet verlaufen kann.    

      Mi, 6.5., 16-18 Uhr c.t.: Web-Ex-Meeting: 1. Anthropozän & Transformation                                   
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 20.5.: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 20.5. zielgerichtet verlaufen kann. 

      Mi, 20.5., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 2. Nachhaltigkeit & Nachhaltige Entwicklung               
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Selbststudium bis 3.6.: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit (Aufgabe siehe Blackboard) 
      Bitte machen Sie sich zu den Leitfragen in der Aufgabe anhand der Materialien im Blackboard bereits Notizen mit Ihren Gedanken und Fragen, damit unsere Diskussion am 3.6. zielgerichtet verlaufen kann.   

       Mi, 3.6., 16-18 Uhr c.t.: WebEx-Meeting: 3. Handlungsstrategien der Nachhaltigkeit                     
      Klärung und Diskussion der Leitfragen sowie Ihrer Fragen aus der Aufgabe und dem Selbststudium.

      Mi, 17.6., 16-18 Uhr c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Seminare des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die verschiedenen Seminare und Beteiligten des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung kennenzulernen, sowie Feedback zu ersten Projektideen einzuholen. Dazu stellen alle Seminarleiter*innen und einzelne Studierende die Ziele und Inhalte ihrer bisherigen Seminararbeit vor. Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Mi, 1.7.: Evtl. optionales Tutorium für Ihre Fragen/Diskussion oder Gastwebinar (tbd). 
      Sie werden im Juni und Juli Gelegenheit haben, einzelne Themen und Handlungsfelder bedarfsgerecht und interessengeleitet zu vertiefen. Gern können Sie mir in den ersten Meetings oder per Mail mitteilen, falls Sie ein besonderes Thema oder Fragestellung interessieren würde. Bei Bedarf und Verfügbarkeit können wir ein weiteres Meeting oder Gast-Webinar anbieten. 

      Mi, 15.7., 16-19 Uhr, c.t.: Gemeinsame Vorstellung aller Projektgruppen des ABV-Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung (virtuell oder physisch, tbd)
      Ziel des Termins ist, die Arbeit aller Seminar- und Projektgruppen vorzustellen und die Seminare weiter zu vernetzen. Der Termin ist zugleich wichtiger Bestandteil Ihrer aktiven Teilnahme und damit verpflichtend! Weitere Informationen finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      HINWEIS: GUTE ERGÄNZENDE ONLINE-ANGEBOTEzur Klimakrise und Nachhaltigkeit:
      Die „Ringvorlesung zur Klimakrise“ der Scientists for Future wird sehr empfohlen, da hier z.B. Aspekte aus der Klimaforschung tiefergehender besprochen werden. Ort und Zeit: dienstags, 16-18 Uhr c.t., virtuell. Weitere Informationen und Anmeldung: https://w3.uni-potsdam.de/up4future/index.php/projekte/#onlinevorlesung

      #WirbildenZukunft-Programmder Fridays for Future Deutschland: https://fridaysforfuture.de/wirbildenzukunft-archiv/

      #Klimakrise und Wir-Ringvorlesungder Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, montags 16.15 Uhr: https://www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/aspekte-der-klimakrise.html

    • N1004a Seminaristische Übung Abgesagt
      Nachhaltigkeit konkret gestalten - Schwerpunkt "Projektmanagement für eine nachhaltige Entwicklung" (Karola Braun-Wanke)
      Zeit: Fr 10:00-14:00 (Erster Termin: 17.04.2020)
      Ort: keine Angabe

      Hinweise für Studierende

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIG: Erfahrungsgemäß gibt es für die Module mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen. Campus Management vergibt die Plätze in diesem Fall im Losverfahren. Sie werden nicht automatisch darüber informiert, ob Sie an der gewünschten Veranstaltung teilnehmen können. Prüfen Sie also unbedingt, ob Ihre Anmeldung nach Abschluss des Losverfahrens vollständig ist! Das Modul ist dann mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

      Für Studierende, die einen Leistungsschein erwerben möchten, ist die regelmäßige Teilnahme an einer der Seminaristischen Übungen und der begleitenden Ringvorlesung verbindlich. Eine benotete Modulprüfung ist nicht vorgesehen. Die Leistungserbringung erfolgt über die regelmäßige Teilnahme, das Durchführen von Nachhaltigkeitsprojekten/-analysen und/oder das Erstellen von Abschlussberichten.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Eine Teilnahme an dem Seminar bedingt eine Teilnahme an der 14-tägig stattfindenden Ringvorlesung "Transforming Our World: Nachhaltige Entwicklung als Herausforderung für Wissenschaft und Universität" (N1000-W18)



      Die Teilnahme an Seminar und Ringvorlesung ergeben insgesamt 5 Leistungspunkte.

      Kommentar

      SYLLABUS

      Die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung ist angesichts der Vielzahl der bis heute ungelösten globalen Herausforderungen wie der Schutz des Klimas, die Sicherung des Nahrungsbedarfs einer steigenden Weltbevölkerung, die Überfischung der Meere oder das wachsende Ausmaß von Mikroplastik in Gewässern, Böden und Lebensmitteln eine große gesellschaftliche Herausforderung. Ein „weiter so“ scheint nicht mehr möglich. Vielmehr ist ein grundlegender sozial-ökologischer und ökonomischer Wandel unabdingbar. In diesem Seminar setzen wir uns mit dem universellen Leitbild „nachhaltige Entwicklung“ der Agenda 2030 auseinander. Im Mittelpunkt des Seminars steht die kritische Auseinandersetzung mit den aktuellen (nicht-)nachhaltigen Lebensstilen, die durch übermäßigen Konsum und hohen Ressourcenverbrauch geprägt sind. Wir diskutieren und erforschen mit Wissenschaftler*innen, Nachhaltigkeitsexpert*innen aus Universität und Zivilgesellschaft, einer Design Thinking Expertin, einem Berliner Konzept- Künstler und ehrenamtlich engagierten Studierenden aus unterschiedlichen Disziplinen, wie gesellschaftliche Veränderungsprozesse gestaltet sein müssen, um transformativ zu wirken und welche Rolle Universitäten und Studierende dabei spielen können. In diesem Seminar geht es um die Erarbeitung eines Konzepts für ein Gruppenprojekt im Bereich der nachhaltigen Entwicklung, das im Zeitraum 17. bis 21. Juni 2019 im Rahmen der ‚SUSTAIN IT Hochschultage Nachhaltigkeit + Klimaschutz‘ mehrtägig im Foyer der Silberlaube (Hauptmensa) durchgeführt wird.

      Das Seminar ist unterteilt in vier Phasen:

      1. Theoriephase: Wir erarbeiten gemeinsam einen grundlegenden Überblick zum Leitbild „nachhaltige Entwicklung“. Im Zentrum stehen die Vermittlung sachbezogenen und theoretischen Orientierungswissens bezogen auf Nachhaltigkeit, partizipatorische Prozesse und die Grundlagen des Projektmanagements.

      2. Praxisphase:
        Das gewonnene Orientierungswissen wird bezogen auf das eigene Projekt angewandt. Mit der Innnovationsmethode „Design & Art Thinking“ in Kooperation mit Anna Maria Goldberg und dem Berliner Konzept- Künstler Jan Kuck entwickeln Sie im Team partizipatorische Konzepte für die Hochschultage Nachhaltigkeit + Klimaschutz, die vom 17. bis 21. Juni 2019 stattfinden werden.

      3. Realisierungsphase: Sie setzen Ihr Projekt bei den SUSTAIN IT Hochschultagen Nachhaltigkeit + Klimaschutz vom 17. bis 21. Juni 2019 im Team eigenverantwortlich um. Link: https://www.fu-berlin.de/sites/sustain/aktionen/Hochschultage/hst2018/index.html
      4. Reflexions- und Abschlussphase: Im Anschluss an die Hochschultage reflektieren und evaluieren wir gemeinsam Ihre Projekterfahrungen. Die Ergebnisse aus der Gruppen­diskussion werden in einen Ergebnisbericht eingearbeitet.

      Qualifikationsziele

      Durch die handlungsorientierte Ausrichtung des ABV Seminars

      • erleben Sie, wie Sie „selbstwirksam“ konkrete kommunikative Nachhaltigkeitsmaß­nahmen realisieren können und lernen sich selbst als „Akteur des Wandels“ zu begreifen.
      • erwerben Sie Schlüssel- und Gestaltungskompetenzen für ein Projektmanagement im Themenfeld nachhaltige Entwicklung
      • erwerben sie berufliches Orientierungswissen zum Nachhaltigkeitsmanagement an Universitäten sowie Gestaltungskompetenzen im Sinne des Lehr- und Lernansatzes „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“.

      Formen aktiver Teilnahme

      • Konzeption und Durchführung von handlungsorientierten und partizipativen Nachhaltigkeitsprojekten im Rahmen der SUSTAIN IT! Hochschultage vom 17. bis 21. Juni 2019
      •  Präsentation (ca. 15 Minuten) der Projekte mit anschließender Gruppendiskussion (ca. 15 Minuten)
      • Gruppenarbeit / eigenverantwortliche Umsetzung

       

      Modulprüfung

      • schriftliche Ausarbeitung des Konzepts und gemeinsamer Gruppenergebnisbericht des Projekts

      Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme

      • Regelmäßige Teilnahme im Seminar ist Pflicht
      • Regelmäßige Teilnahme an der begleitenden Vorlesung wird ebenfalls dringend empfohlen

      Verwendbarkeit / Leistungspunkte

      • ABV - Studienbereich: Kompetenzbereich „Nachhaltige Entwicklung“
      • 5 Leistungspunkte

      Teilnehmenden-Anzahl: max. 25 Personen

      Zu erbringende Leistungen

      Lektüre: Die Pflichttexte stehen als PDF-Dateien auf Blackboard bereit. Die Texte sollten zur Vorbereitung für die Blocktermine gelesen werden. Entsprechende Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt und sind für das weitere Studium entscheidend.

      Projektentwicklung/-durchführung: In diesem Seminar geht es um die gemeinsame Erarbeitung eines Konzepts für ein Gruppenprojekt im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung (SDGs), das im Zeitraum 17. bis 21. Juni 2019 im Rahmen der ‚SUSTAIN IT Hochschultage Nachhaltigkeit + Klimaschutz‘ mehrtägig im Foyer der Silberlaube (Hauptmensa) durchgeführt wird.  

      Projektkonzeption und -bericht: Die Ausarbeitung einer Projektkonzeption und der gemeinsame Projektbericht sind der schriftliche Leistungsnachweis für das Seminar (anstelle einer Hausarbeit). Die Ausarbeitung soll ca. 10 -12 Seiten (mit Fotos) umfassen. Bei Fragen zur schriftlichen Ausarbeitung von Projektkonzeption und –bericht kommen Sie bitte in die Sprechstunde der Seminarleiterin. Sie können per Email einen Termin vereinbaren.

      Abgabetermin: Die Projektkonzepte müssen vor den Hochschultagen fertig gestellt werden. Die Berichte inklusive der kritischen Reflektion des eigenen Projekts sind bis zum 30. September einzureichen. Es ist wichtig, dass Sie frühzeitig mit der Arbeit an Ihrer Projektkonzeption beginnen – hierzu sollte auch der Methodenteil des Seminars genutzt werden – und dass Sie den Bericht unmittelbar nach den Hochschultagen erstellen.

      Sprechstunde: Do 14-16 Uhr. Bitte melden Sie sich vorher an. Mein Büro ist in der Ihnestraße 22, 3. Stock, Raum 3.20  (Karola Braun-Wanke).

    • N1004b Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit konkret gestalten - Schwerpunkt Lernen durch Verantwortung im Rahmen von Bildung für nachhaltige Entwicklung (Mandy Singer-Brodowski und Janina Taigel)
      Zeit: 10-12 c.t. (Erster Termin: 23.04.2020)
      Ort: Veranstaltung findet Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      Seminarbeschreibung für das Seminar „Transformatives Lernen im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“ 

      Mandy Singer-Brodowski und Janina Taigel

      Große gesellschaftliche Herausforderungen wie Klimawandel und globale Ungleichheit führen dazu, dass von verschiedenen Seiten – jüngst auch der Fridays for Future-Bewegung – die Forderung nach grundlegenden Transformationsprozessen gestellt wird. Es bedarf der Zusammenarbeit verschiedener gesellschaftlicher Akteure, um eine sozial-ökologische Transformation zu gestalten. Dabei gilt es für alle Beteiligten, alte Verhaltensmuster zu verlernen und neue Perspektiven, Kompetenzen und Praktiken zu erlernen. Das Konzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE), das sich nicht nur auf neue Lerninhalte, sondern auch neu gedachte Lernprozesse, -ergebnisse und –umgebungen bezieht, versucht darauf eine Antwort zu geben. Wie kann BNE, das verstärkt auch in formalen Bildungseinrichtungen ankommt, Menschen in ihren Lernprozessen unterstützen? Was gibt es noch für Lerntheorien, die bei einer sozial-ökologischen Transformation zum Tragen kommen und was können wir methodisch-didaktisch daraus schlussfolgern?

      Im Seminar werden wir uns diesen und ähnlichen Fragen annähern. In einer Grundlagenphase werden wir Problem- und Themenstellungen sowie verschiedeneKonzepte der Nachhaltigkeit im Kontext der „Großen Transformation“ (WBGU 2011) diskutieren. Darauf aufbauend werden wir den Stand von BNE in Deutschland, sowie verschiedene kritische Perspektiven und Weiterentwicklungspotentiale erkunden. Der Fokus wird dabei auf der Theorie des Transformativen Lernens liegen, auf deren Basis wir Diskussionen rund um eine „Transformative Bildung“ erörtern werden. Gleichzeitig werden wir auch immer wieder praktische Ansätze der Bildungsarbeit vorstellen und wenn es möglich ist auch ausprobieren. Anschließend erhalten Sie die Möglichkeit, eigene Projektideen im Kontext von Nachhaltigkeit und Bildung zu entwickeln. Dies können zum Beispiel Blogs, Podcasts oder andere digitale Projekte sein. Eigene Ideen und Impulse sind möglich. Zum Abschluss des Seminars werden die verschiedenen Projekte gegenseitig und vor den anderen ABV-Seminar-Teilnehmer*innen vorgestellt. 

    • N1004c Seminaristische Übung
      Nachhaltigkeit konkret gestalten - Schwerpunkt Biodiversität (Sophie Lokatis-Reichert)
      Zeit: 10-12 c.t. (Erster Termin: 23.04.2020)
      Ort: Die Veranstaltungen finden Online statt

      Hinweise für Studierende

      Diese Hinweise gelten NURfür den KompetenzbereichNachhaltige Entwicklung, NICHTfür alle ABV-Bereiche!

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE ZUR ANMELDUNG IM CAMPUS MANAGEMENT (CM): 

      Erfahrungsgemäß gibt es für die ABV-Module mehr Anmeldungen als Plätze. Campus Management (CM) vergibt die Plätze im Losverfahren unter Berücksichtigung Ihrer Präferenzen. Sie werden nichtautomatisch informiert, ob Sie einen Platz für Ihre gewünschte ABV-Veranstaltung erhalten haben.

      Überprüfen Sie daher unbedingt im Campus Management, für welches Seminar und welche Ringvorlesung Sie angemeldet sind und ob Ihre Modulanmeldung vollständig ist! (erscheint mit hellgrünem Häkchen- siehe Legende Campus Management)

      Ihre Anmeldung ist vollständig, wenn Sie für 1 Seminar und 1 Ringvorlesung des GLEICHEN Moduls angemeldet sind.Sollten Sie für die Ringvorlesung eines anderen Moduls angemeldet sein, melden Sie sich von der „falschen“ Ringvorlesung selbstständig ab und für die Ringvorlesung des richtigen Moduls (Ihrem Seminar entsprechend) wieder an.(Z.B. wenn Sie ein Seminar im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ gewählt haben, müssen Sie zusätzlich die Ringvorlesung „Transforming Our World“ im Modul „Nachhaltigkeit kommunizieren“ buchen, NICHT „Nachhaltigkeit managen“ o.a.)

      Voraussetzung für Ihre verbindliche, finale Anmeldung im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklungist Ihre Teilnahme an der 1. virtuellen Einführungssitzung Ihres (Wunsch-) Seminars. Dort werden Ihre Dozierenden alle verbindlich Teilnehmenden in einer Liste aufnehmen. Diese Liste wird anschließend mit allen Anmeldungen im Campus Management abgeglichen, d.h. Abwesende werden abgemeldet und Anwesende je nach Platzverfügbarkeit nachgemeldet. Wenn Sie also einen Platz in einem der 8 Seminare bekommen haben ODER noch einen Platz bekommen möchten, sollten Sie zum 1. Termin Ihres (Wunsch-) Seminars erscheinen. Mit diesem Verfahren möchten wir einen möglichst gerechten Ausgleich schaffen zwischen Studierenden, die teilnehmen wollen und keinen Platz bekommen haben, und Studierenden, die einen Platz haben, aber nicht teilnehmen wollen oder können. 

      Die Einwahldaten zu allen virtuellen Einführungsveranstaltungen unseres Kompetenzbereichs finden Sie in der Ankündigung im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung (N1_V_N1000_20S: „Transforming Our World“ - Die Klimakrise in Zeiten multipler Krisen). Mit Ihrer Anmeldung zur Ringvorlesung im Campus Management sollten Sie automatisch Zugang zum dazugehörigen Blackboard-Kurs erhalten.

      Gleichzeitig animieren wir Sie, sich im Campus Management selbstständig ab- bzw. anzumelden. Sollten Sie noch zwischen 2 Seminaren aus dem Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung überlegen, können Sie gern an beiden Einführungssitzungen teilnehmen, müssen sich jedoch nach der 1. Einführungswoche für 1 Seminar und das dazugehörige Modul entscheiden. Bitte melden Sie sich dann selbstständig vom (nicht) präferierten Seminar/Modul ab bzw. an und informieren zusätzlichdazudie jeweiligen Dozierenden über Ihre An- bzw. Abmeldung. (Hinweis: Leider können Sie nur 1 Seminar pro Semester in unserem Kompetenzbereich belegen.)

      Falls Sie aus triftigen Gründen die 1. Sitzung Ihres (Wunsch-) Seminars verpasst haben, melden Sie sich bitte bei den/der entsprechenden Dozierenden des Seminars, dass Sie verbindlich teilnehmen wollen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie teilnehmen! Informieren Sie sich parallel im Blackboard über bereits verpasste Kursmaterialien und Aufgaben für die nächsten virtuellen Sitzungen.

      Bitte nehmen Sie auch an der virtuellen Einführungsveranstaltung der Ringvorlesung am 22.4., 16 Uhr teil. Hier werden übergreifende Informationen zum Semesterablauf und Voraussetzungen geklärt.

      Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls im Kompetenzbereich Nachhaltige Entwicklung ist dieTeilnahme an 1 SeminarUNDder Ringvorlesung.Sie bekommen Ihre LPs nur, wenn Sie beides belegen!(s.u. zusätzliche Angaben Teilnahme und Leistung) Sie können an der Ringvorlesung teilnehmen, aber leider (noch) keine Leistungspunkte dafür bekommen.

      Studierende, die sich im CM nicht für ABV-NE-Seminare und/oder Ringvorlesung anmelden können (z.B. Eins@FU, Masterstudierende, Externe):Schreiben Sie an abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.demit Angabe Ihrer Wunschveranstaltung (+ evtl. 2./3. Wunsch), Name, Matrikelnr., Studiengang, FachsemesterWir senden ihnen dann den Link zu den Einführungsmeetings der Ringvorlesung und Wunschseminar(e). Eine Teilnahme an der Ringvorlesung ist möglich (ohne Leistungspunkte). Für die Seminare besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste nachzurücken. Vorrang haben jedoch BA- bzw. ABV-Studierende.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: abv@nachhaltigkeit.fu-berlin.de

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      WICHTIGE HINWEISE ZUR AKTIVEN UND REGELMÄßIGEN TEILNAHME (AT / RT):

      Eine benotete Modulprüfung ist in den ABV-Modulen nicht vorgesehen. Jedoch ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Seminar und der begleitenden Ringvorlesung „Transforming our World“ verbindlich. Die regelmäßige Teilnahmeerfolgt bei min. 80% Anwesenheit; die aktive Teilnahmeerfolgt im Rahmen der Konzeption von Nachhaltigkeitsprojekten, entsprechenden Abschlussberichten und/oder wissenschaftlichen Postern. Die genaueren Voraussetzungen für die erfolgreiche aktive Teilnahme unterscheiden sich pro Seminar; über Genaueres informieren Sie die Dozierenden Ihres Seminars.

      Für alle Seminare ist Bestandteil der aktiven Teilnahme eine gegenseitige Vorstellung aller Seminare (voraussichtlich 3.6., 16-18 Uhr) sowie aller erarbeiteten Projektideen / Projektgruppen im Rahmen der virtuellen Ringvorlesung (voraussichtlich 15.07., 16-18 Uhr). Nähere Details zu Zeit, Ort, Ablauf und Vorbereitung finden Sie im Laufe des Semesters im Blackboard-Kurs der Ringvorlesung.

      Kommentar

      Die Zukunft des Lebens: Die Biodiversitätskrise, ihre Folgen und Wege in eine Zukunft innerhalb der planetaren Leitplanken

       

      Etwa eine Millionen Arten sind vom Aussterben bedroht, so plakativ fasst es der globale IPBES (International Panel for Biodiversity and Ecosystem Services) Report von Mai 2019 zusammen. Dass wir uns in einem durch den Menschen ausgelösten globalen Massensterben befinden, wurde bis vor kurzem nur im Hintergrund der Klimakrise diskutiert. Insbesondere die Ausmaße des fortgeschrittenen Insektensterbens mit Biomasseverlusten von bis zu 80% alarmieren WissenschaftlerInnen, aber auch BürgerInnen und Politik. Welche Folgen hat die Biodiversitätskrise auf unsere Ökosysteme, und auf unsere Zukunft?

      Wir diskutieren zunächst den Biodiversitätsbegriff in seiner ökologischen und politischen Dimension. Aktuelle Literatur zum Artensterben wird vorgestellt und ausgewertet, mit besonderem Fokus auf Dynamiken von Ökosystemen und ihrer Kipppunkte. Von dort ausgehend erforschen wir die Ursachen der Biodiversitätskrise. Dabei zeigen wir, dass Artensterben und die Klimakrise in vielerlei Hinsicht Zwillingskrisen sind. Im Einzelnen gehen wir hierbei auf die Folgen aktueller Agrarpolitik ein und diskutieren Beispiele gelungener Alternativen. Dabei betrachten wir erfolgreiche Anpassungen von Ökosystemen an anthropogen veränderte Umweltbedingungen und neue Artengemeinschaften. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf städtischen Ökosystemen.

      Im Praktischen Teil entwickeln wir eine „lebende Ausstellung“ zum Thema Artensterben und Biodiversität auf den Flächen der FU. Auf Grund der Maßnahmen zur Einschränkung der Ausbreitung von COVID-19 werden wir uns online zu unseren wöchentlichen Stadtnaturbeobachtungen und dem Fortschritt der Einzelprojekte austauschen. 

       

      Literatur:

      Carson, Rachel. Silent spring. Boston 1962

       

      Meadows, D. H., Meadows, D. L., Randers, J., & Behrens, W. W. The limits to growth. New York 1972

      Wilson, Edward O. The diversity of live. London 1992

       

      Kolbert, Elizabeth. The sixth extinction: An unnatural history. New York 2014

       

      IPBES (2019): Summary for policymakers of the global assessment report on biodiversity and ecosystem services of the Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services

       

      Busse, Tanja. Das Sterben der anderen: Wie wir die biologische Vielfalt noch retten können. München 2019

      u.a.

    • N1004d Seminaristische Übung Abgesagt
      Nachhaltigkeit konkret gestalten - Schwerpunkt „Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit und durch digitale Medien für Schulen greifbar machen“ (Ava Houshmand & Dorothea Doerr)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 16.04.2020)
      Ort: 16.04./16.07: L201 18.04./23.05./28.06.: L202 06.06.: tba

      Hinweise für Studierende

      Seminarbeschreibung

       

      „Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit und durch digitale Medien für Schulen greifbar machen“

       

      Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist eine Querschnittsaufgabe. Was bedeutet das Konzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ konkret für den Unterricht in einer Grundschule? Wie können Lehrkräfte das Thema Nachhaltigkeit in den Schulalltag integrieren? Wie kann ich Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch, Mathematik oder Kunst zu einem zukunftsfähigen Denken und Handeln im Sinne der BNE befähigen? Wie lässt sich BNE mit dem Berliner Rahmenlehrplan vereinbaren?

      Anhand BNE Best Practice Beispielen analysieren wir in Kleingruppen diese Fragen. Ziel des Seminars ist es in Teams ein sogenanntes Erklärvideo zur erstellen (Konzeption, Dreh, Schnitt), welches sich an Lehrkräfte von Grundschulen richtet und BNE anhand unterschiedlicher Schlüsselthemen der nachhaltigen Entwicklung für die jeweiligen Unterrichtsfächer konkret erklärt („BNE konkret gemacht“). Die produzierten Videos können dazu beitragen, deutlich zu machen, welche Rolle BNE im jeweiligen Fachunterricht spielt. Die Videos werden bei einer Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen im Rahmen der SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz am 17. Februar 2020 vorgestellt und diskutiert.

      Der Kurs vermittelt die didaktischen und methodischen Grundlagen, die im Unterricht genutzt werden können, um Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Inhaltlich sollten Sie sich für das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessieren sowie Lust auf die Kreation eines eigenen Videos haben. In diesem Seminar geht es darum eine klare Botschaft zu formulieren, wie das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung in jedem Schulfach Thema sein kann! Entstehen soll ein Video mit Erklärungen und Beispielen.

      Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

      Eine Teilnahme am Seminar bedingt eine Anmeldung und regelmäßige Teilnahme an der begleitenden Ringvorlesung "Transforming Our World: " (N1000-W19). Diese besteht aus 5 Präsenzterminen und 2 Online-Modulen, die Sie bis Ende des Semesters im Blackboard absolvieren. Nähere Informationen finden Sie in der eVV-Beschreibung und im Blackboard zur Ringvorlesung.

      An zwei der fünf Präsenztermine werden Sie anderen Teilnehmenden des Kompetenzbereichs Nachhaltige Entwicklung die Zwischen- und Endergebnisse Ihrer Gruppenprojekte vorstellen. Dies ist auch Bestandteil der aktiven Teilnahmean Ihrem ABV-Modul! Nähere Informationen erhalten Sie im Laufe des Semesters auf Blackboard.

      Eine benotete Modulprüfung ist nicht vorgesehen. Die Leistungserbringung erfolgt über die regelmäßige und aktive Teilnahme an dem Seminar und der Ringvorlesung, sowie die Produktion und Präsentation der Videos. Die Präsentationen finden im Rahmen der Lehrefortbildung für die Schüleruni am 17.2. statt. Für dieses Modul erhalten 5 ECTS