17515 Seminar

SoSe 20: Einführung in die Aufführungsanalyse

Adam Czirak

Hinweise für Studierende

ONLINE-KURS / Kurs-Anmeldung bis 26. April 2020 möglich

Für alle Lehrveranstaltungen in den Fächern Theater-, Tanz- und Filmwissenschaft sowie Kultur- und Medienmanagement entfällt die Shopping Period. Eine Anmeldung zu den LV ist deshalb für alle Kurse nur bis zum Ende der ersten Woche der Vorlesungszeit möglich (Sonntag, 26. April 2020). Bitte checken Sie regelmäßig Ihren FU-Mailaccount (ZEDAT-Mail)!

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus an der Freien Universität Berlin wird diese Lehrveranstaltung im Sommersemester 2020 als Online-Kurs angeboten. Die Seminarleitung wird sich auf Basis der finalen Teilnahmeliste (Deadline: 26. April 2020) bei Ihnen per Mail melden und die Modalitäten des Online-Kurses mit Ihnen direkt klären. Bitte planen Sie ein, dass zu den angegebenen Seminarzeiten ggf. Videokonferenzen, Sprechstunden o.ä. stattfinden können. Weitere Änderungen werden an dieser Stelle bekanntgegeben.

Schließen

Kommentar

Die theaterwissenschaftliche Methode der Aufführungsanalyse umfasst eine Reihe von Herangehensweisen, die erlauben, ästhetische Erfahrung im Theater präzise zu beschreiben und zu interpretieren. Das Seminar geht von der Grundannahme aus, dass Aufführungsanalysen sowohl einer aufmerksamen Beobachtung als auch einer theoretischen Fundierung bedürfen, damit sie Aufschluss geben können über die ästhetischen, gesellschaftlichen und politischen Wirkungsdimensionen von Performances sowie Theater- und Tanzaufführungen.

Die Seminararbeit wird zum einen in gemeinsamen Aufführungsbesuchen bestehen, um Inszenierungen in ihren unterschiedlichen Facetten – hinsichtlich der Bedeutungsebenen des Szenischen, der Kommunikation zwischen Zuschauern und Akteuren, der sinnlichen Wirkungen der Zuschauerpartizipation und nicht zuletzt der Frage nach den politischen und kritischen Potenzialen der Aufführungssituation – zu untersuchen. Zum anderen wird das Augenmerk auf die Besprechung von prominenten Theaterinszenierungen gelegt, die seit den 1990er Jahren den wissenschaftlichen Diskurs der Aufführungs- und Inszenierungsanalyse geprägt und vorangetrieben haben. Anhand von Aufführungsmitschnitten und kanonisierter Inszenierungsanalysen werden wir uns mit phänomenologischen, semiotischen, hermeneutischen, psychoanalytischen, kultur-, gender- und medientheoretischen Analyseverfahren beschäftigen. Das Seminar bietet somit nicht nur einen Überblick über die zeitgenössischen Tendenzen der Theaterästhetik, sondern führt auch in die Praxis des Argumentierens und methodenbewussten Analysierens ein.

Obligatorische Arbeitsleistungen: aktive Mitarbeit

Prüfungsleistung: schriftliche Hausarbeit (ca. 10 Seiten)

Wichtiger Hinweis: In Anbetracht der aktuellen Situation wird das Seminar online angeboten. Aufgrund des Ausfalls von Präsenzsitzungen werden die Inhalte des Seminars auf digitalem Weg vermittelt und es werden alternative Plattformen für Austausch und Betreuung genutzt. Über das weitere Vorgehen werden Sie nach der Anmeldung für das Seminar im Campus Management per Email informiert. Bitte rufen Sie aus diesem Grund regelmäßig Ihre ZEDAT-Emails ab.

Schließen

12 Termine

Regelmäßige Termine der Lehrveranstaltung

Mo, 20.04.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 27.04.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 04.05.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 11.05.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 18.05.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 25.05.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 08.06.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 15.06.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 22.06.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 29.06.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 06.07.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Mo, 13.07.2020 10:00 - 14:00

Dozenten:
Prof. Dr. Adam Czirak

Studienfächer A-Z