30342 Seminaristische Übung

Diversity Management

Andreas Merx; Marta Gebala

Zusätzl. Angaben / Voraussetzungen

Diese Lehrveranstaltung wird als Ferienkurs in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Das Modul besteht aus den geblockten Seminarterminen (28. Februar/1. März und 21./22. März 2019) und einem 2-tägigen Sensibilisierungstraining am 5./6. April 2019. Ziel des Trainings ist es, mit Hilfe von Inputs, Diskussionen und insbesondere durch gruppenorientierte und interaktive Methoden (z.B. angeleitete Kleingruppenarbeit und Übungen zum Perspektivwechsel) die Teilnehmer_innen für den Umgang mit zugeschriebenen sozialen Differenzen zu sensibilisieren. Die Reflexion eigener Werte, Handlungsmodi und Kommunikationsstile ist Voraussetzung für die Ausbildung von heute verlangten berufsrelevanten Kompetenzen und bildet die Grundlage für Moderations-, Diskussions-, Team- und Führungsfähigkeiten. Die Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Die Zuteilung der Plätze erfolgt automatisch über Campus Management. Sollten Sie keinen Platz erhalten, so gibt es eine Warteliste - bitte mailen Sie an abv-gender-diversity@mvbz.fu-berlin.de. Schließen

Kommentar

Diversity Management ist eine Strategie der Personal- und Organisationsentwicklung, die die eigene Berufsumgebung als ein heterogenes Feld von unterschiedlichen Identitäten wahrnimmt und darauf unterstützend einwirken will. Das Konzept zielt auf die produktive Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft, unterschiedlicher Geschlechter oder Lebensstile, jenseits diskriminierender Praxis und Vereinheitlichung. In Zeiten von Globalisierung und Internationalisierung wird Diversity Management immer wichtiger. Im Seminar werden diese Kenntnisse durch den Erwerb der sozialen, organisatorischen und unternehmensrelevanten Schlüsselkompetenzen wie Verstehen, Moderieren, Akzeptieren und Vernetzen jenseits ethno-, sozio- oder geschlechtstypisierender Festschreibungen von Menschen ergänzt. Zudem sollen auch gesellschaftliche und soziostrukturelle Rahmenbedingungen (z.B. Recht, demographische Entwicklung) vorgestellt und diskutiert werden. Das Seminar gewährt zudem beispielhaft Einsichten, wie in Organisationen Diversity Management umgesetzt wird. Ziel des Trainings ist es, mit Hilfe von Inputs, Diskussionen und insbesondere durch gruppenorientierte und interaktive Methoden (z.B. angeleitete Kleingruppenarbeit und Übungen zum Perspektivwechsel) die Teilnehmer_innen für den Umgang mit zugeschriebenen sozialen Differenzen zu sensibilisieren. Die Reflexion eigener Werte, Handlungsmodi und Kommunikationsstile ist Voraussetzung für die Ausbildung von heute verlangten berufsrelevanten Kompetenzen und bildet die Grundlage für Moderations-, Diskussions-, Team- und Führungsfähigkeiten. Das Angebot richtet sich vor allem an Studierende, die Kenntnisse im Bereich von Konfliktmanagement, Teamentwicklung sowie Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten für berufliche Tätigkeiten in Unternehmen erwerben wollen. Ferner ist das Angebot besonders wichtig für Studierende, die in international tätigen Unternehmen arbeiten wollen oder die einen beruflichen Auslandsaufenthalt planen. Schließen

6 Termine

Regelmäßige Termine der Lehrveranstaltung

Do, 28.02.2019 09:00 - 18:00
Seminartermine

Dozenten:
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Fr, 01.03.2019 09:00 - 18:00
Seminartermine

Dozenten:
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 21.03.2019 09:00 - 18:00
Seminartermine

Dozenten:
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Fr, 22.03.2019 09:00 - 18:00
Seminartermine

Dozenten:
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Fr, 05.04.2019 10:00 - 18:00
Sensibilisierungstraining

Dozenten:
Marta Gebala
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Sa, 06.04.2019 10:00 - 18:00
Sensibilisierungstraining

Dozenten:
Marta Gebala
Andreas Merx

Räume:
KL 29/208 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

Studienfächer A-Z