15324 Seminar

Paradigmen, Turns und Moden: Fortschritt und Überproduktion in den Sozialwissenschaften

Dennis Wutzke

Kommentar

Auch Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler sprechen gerne vom »Stand« und vom »Fortschritt« ihrer Disziplinen. Leiser Neid klingt durch auf die naturwissenschaftlichen Kolleginnen und Kollegen – können die doch glaubhaft erklären, was man heute alles mehr weiß als noch vor dreißig Jahren. Naturwissenschaftler arbeiten häufig im Rahmen weitgehend anerkannter Paradigmen; sie verfügen über wenigstens teilbereichsübergreifend konsensfähige Vokabulare. In bis heute kontroversen Fächern wie der Politikwissenschaft und der Soziologie hingegen hat die Berufung auf den »Stand« manchmal beschwörenden Charakter, im schlimmsten Fall ist sie pure Machtgeste. Gegen ein von Thomas Kuhn ausstrahlendes Stigma, es im ständigen Streit um Grundsätzliches noch nicht so recht zur »Wissenschaft« gebracht zu haben, bildet sich unter Sozialwissenschaftlern mitunter ein trotziger Stolz auf die »multiparadigmatischen« Fachkulturen – und die Haltung, dass eine Wissenschaft vom widersprüchlichen Sozialen in sich selbst kaum den Widerspruch und den Grundsatzstreit wird tilgen können. Und als wären solche Fragen nach Fortschritt und Kontroverse der Sozialwissenschaften nicht schwierig genug, geschieht seit etwa zwei Jahrzehnten etwas, das die Sache verkompliziert: Die Verteilung akademischer Reputation wird durch Leistungsmessungen in Regie genommen; allenthalben ist man angehalten, viel zu publizieren. Das Größenwachstum des Betriebes birgt starke Anreize zur Hyperspezialisierung und zum Mittun bei ständig neuen »Turns«. Diese Turns als »Fortschritt« zu rationalisieren, das ist häufig mühsam. Das Seminar widmet sich der Frage nach dem »Fortschritt« in den Sozialwissenschaften und verknüpft wissenschaftstheoretische und wissenschaftssoziologische Perspektiven. Es ist in vier Blöcke gegliedert. Im ersten Teil werden wir einige Grundlagentexte zum Problem von Fortschritt, Stand und Paradigma in den Sozialwissenschaften diskutieren. Im zweiten Teil widmen wir uns der sozialwissenschaftlichen »Kontroverse« in ihrer sozialen und ihrer epistemischen Funktion für unsere Fächer: Ist sie, notorisch siegerlos, eher Katalysator des Fortschritts oder eher der zähe Kaugummi unter dem Schuh der Wissenschaftsentwicklung? Und warum schwindet sie gerade in dem Moment, wo die Konkurrenz sich doch im Wissenschaftsranking und im Kampf um Drittmittel verschärft? Das leitet über zum dritten Teil, in dem wir kritische Blicke auf die Anreizstrukturen des heutigen Wissenschaftsregimes werfen – mit einem Fokus auf mögliche Tendenzen einer an bloßen Moden orientierten Überproduktion. Im abschließenden vierten Teil schließlich sollen exemplarische Kleinstudien der Teilnehmerinnen diskutiert werden, die jüngere Fortschritte und Turns der Politikwissenschaft konkret unter die Lupe nehmen. Ziel ist bei alldem kein Relativismus, kein Reduktionismus und schon gar keine antiakademische Zaunperspektive. Im besten Fall lernen wir statt dessen einen etwas reflexiveren, wissenschaftstheoretisch informierten Umgang mit den Selbststilisierungen und Entwicklungslogiken unseres Fachs. Schließen

16 Termine

Regelmäßige Termine der Lehrveranstaltung

Di, 16.10.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 23.10.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 30.10.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 06.11.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 13.11.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 20.11.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 27.11.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 04.12.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 11.12.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 18.12.2018 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 08.01.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 15.01.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 22.01.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 29.01.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 05.02.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Di, 12.02.2019 10:00 - 12:00

Dozenten:
Philipp Mattern
Dr. Dennis Wutzke

Räume:
Ihnestr.22/UG 4 Seminarraum (Ihnestr. 22)

Studienfächer A-Z