Springe direkt zu Inhalt

Exzellent belesen

Die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule ist die einzige rein literaturwissenschaftliche Graduiertenschule, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich war.

Die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule ist die einzige rein literaturwissenschaftliche Graduiertenschule, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich war.
Bildquelle: Marcus Reichmann.

Die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien der Freien Universität Berlin ist die einzige rein literaturwissenschaftliche Graduiertenschule, die auch in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich war.

News vom 10.12.2015

Die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule betreut theoretisch und konzeptionell herausragende Dissertationsprojekte auf dem Gebiet der Literaturwissenschaften. Forschungsfelder sind unter anderem die Beziehungen zwischen literarischen Texten, die Korrelation zwischen Literatur und anderen ästhetischen Medien sowie die Interdependenz von Literatur und Wissensdiskursen.

Das Promotionsstudium „Literaturwissenschaftliche Studien – Literary Studies“ bietet Doktorandinnen und Doktoranden mit einem überdurchschnittlichen Hochschulabschluss in einem literaturwissenschaftlichen Studiengang ein strukturiertes Studien- und Forschungsprogramm mit intensiver individueller Betreuung. Hervorragende Arbeitsbedingungen bieten sich unter anderem in der Philologischen Bibliothek. Um den internationalen Austausch zu gewährleisten, pflegt die Graduiertenschule Austauschprogramme mit zahlreichen renommierten Partneruniversitäten in Europa, Ostasien und Nordamerika.

Die Graduiertenschule gewährt jährlich bis zu zehn Promotionsstipendien für die Laufzeit von maximal drei Jahren.

Die Freie Universität verfügt neben der Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule über sechs weitere, im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder bewilligte Graduate Schools:

1 / 8