Springe direkt zu Inhalt

Netzwerke in Russland

Das Büro der Freien Universität in Moskau ist angesiedelt am MGIMO, dem Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen.

Das Büro der Freien Universität in Moskau ist angesiedelt am MGIMO, dem Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen.
Bildquelle: Pavel Arshavsky

Das Verbindungsbüro in Moskau unterstützt den Austausch und die Entwicklung von Kooperationen mit Hochschulen in Russland. Es wirbt wissenschaftlichen Nachwuchs und informiert über Fördermöglichkeiten in Deutschland und Europa.

News vom 31.03.2015

Das Büro der Freien Universität in Moskau dient als Service-Einrichtung, die sowohl Angehörige der Freien Universität Berlin als auch Studierende und Wissenschaftler aus Russland nutzen können. Es informiert über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit russischen Einrichtungen und über Optionen eines Aufenthaltes von Wissenschaftlern und Studierenden in Russland. Vor Ort informiert es zudem über die Angebote an der Freien Universität.

Das Verbindungsbüro fördert die Entwicklung der strategischen Partnerschaft mit der Sankt Petersburger Staatlichen Universität sowie die Kooperationen mit dem Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen, der Higher School of Economics in Moskau, der Staatlichen Lomonossow Universität Moskau und der Föderalen Universität Kasan.

Neben zahlreichen einzelnen wissenschaftlichen Kontakten wird die strategische Partnerschaft getragen vom Exzellenzzentrum German-Russian Interdisciplinary Science Center, der Petersburger Beteiligung an der University Alliance for Sustainability, dem Doppelmasterstudiengang „Global Communication and International Journalism“, von Projektinitiativen im Rahmen des ersten gemeinsamen deutsch-russischen Joint Seed Money Fonds, aber auch durch einen regen Wissenschaftleraustausch sowie durch ein allgemeines und mehrere fachbezogene Austauschprogramme für Studierende.

Das Büro arbeitet dabei eng mit anderen deutschen Forschungs- und Mittlerorganisationen vor Ort, dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus Moskau (DWIH Moskau) und russischen Einrichtungen im ganzen Land zusammen. Darüber hinaus engagiert es sich im Bereich der Internationalisierung russischer Hochschulen.

Das Verbindungsbüro der Freien Universität Berlin in Moskau ist angesiedelt am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO) und wird seit Mai 2010 von Tobias A. Stüdemann geleitet.

Das internationale Netzwerk der Freien Universität umfasst insgesamt sieben Büros, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Freien Universität mit Regionalexpertise und Kontakten vor Ort zur Verfügung stehen. Die Schwerpunkte der Büros unterscheiden sich je nach Standort.

7 / 9