Springe direkt zu Inhalt

Fachbereich Geowissenschaften - Institut für Geologische Wissenschaften Arbeitsgruppe Tektonik und Sedimentäre Systeme

Wiss. Mitarbeiter/-in (PostDoc) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet auf 3 Jahre (Projektlaufzeit) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: Wiss. Mitarbeiter/-in Koordinierung SPP

Bewerbungsende: 27.04.2021

Die Arbeitsgruppe Tektonik arbeitet prozessorientiert und regionalgeologisch in diversen Gebirgsketten der Welt. Im Rahmen der aktuellen Großforschungsprojekte 4D-MB und AlpArray bestehen wissenschaftliche Kooperationen mit Mitgliedern von 64 Universitäten und Forschungsinstitutionen in insgesamt 17 Ländern.

Aufgabengebiet:
Die Arbeitsgruppe Tektonik am Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin sucht eine/n Kandidat/in für die Geodynamik von Gebirgsbildung unter besonderer Berücksichtigung des alpin-mediterranen Raums. Die Stelle ist ab sofort für 3 Jahre zu besetzen. Sie bildet einen Bestandteil des deutschen interdisziplinären Schwerpunktprogramms (SPP) „Gebirgsbildende Prozesse in vier Dimensionen“ und ist Teil des europäischen Forschungsprogramms „AlpArray“, das die Tiefenstruktur der Alpen beleuchten wird. Die/der erfolgreiche Wissenschaftler/in wird die Struktur und Bewegungsgeschichte der Alpen von der Oberfläche bis in den Mantel untersuchen. Dabei stehen zwei Aufgaben im Vordergrund: (1) die Integration von modernster seismologischer Methoden mit der Untersuchung orogener Prozesse von der Oberfläche bis zur Mantelübergangszone und darunter; (2) die wissenschaftliche Koordinierung des SPP-Programms auf nationalen und internationalen Ebenen. Das Projekt beinhaltet eine enge Zusammenarbeit mit Mitgliedern des SPPs und des AlpArray-Programms. Es gibt keine Lehrverpflichtung, aber die Mitbetreuung von Doktorand/-inn/-en im Projekt wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:
Erfolgreich abgeschlossene Promotion in einem oder mehreren Teilgebieten der festen Erdwissenschaften.

Erwünscht:
Fundierte Kenntnisse in Tektonik und/oder Geophysik, Anwendung von Geo-Informations- und Bildbearbeitungsprogrammen (ArcGis, Illustrator), Erfahrung mit seismischer Interpretation und mit der tektonischen Bilanzierung von geologischen Profilen (3D-Move).
Beherrschung von Deutsch und Englisch in Schrift und Sprache.
Die Fähigkeit interdisziplinär und grenzüberschreitend zu kommunizieren und zu agieren.

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Mark Handy: juliane.rohlmann@fu-berlin.de

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Geowissenschaften

Institut für Geologische Wissenschaften

Arbeitsgruppe Tektonik und Sedimentäre Systeme

Herrn Prof. Dr. Mark Handy

Malteserstr. 74-100

Haus B, 12249 Berlin (Lankwitz)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Stellenauschreibung vom: 05.04.2021

Schlagwörter