Springe direkt zu Inhalt

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie - Wissenschaftsbereich Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik Arbeitsbereich Allgemeine Grundschulpädagogik

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 65%-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 30.09.2024 (vorbehaltlich der Mittelbewilligung) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: 12-52/2021

Bewerbungsende: 28.06.2021

Im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes GeLeGanz (Koordination Prof. Dr. Marianne Schüpbach, FU) werden Maßnahmen zur Stärkung des Bildungserfolgs und der sozialen Teilhabe von sozial bildungsbenachteiligten Schüler/-innen mit Migrationshintergrund in Deutschland durch die Gestaltung von Lernumwelten in der Ganztagsgrundschule untersucht, generiert und zusammen mit Praxis- und Transferpartnern erprobt. Ziel ist, hochwertige Unterstützungs- und Präventionsangebote für die Ganztagsgrundschule mit Bezug zum sozialräumlichen Kontext zu entwickeln.

Im „internationalen“ Teilprojekt der FU Berlin (Leitung: Prof. Dr. Marianne Schüpbach & Dr. Nanine Lilla) werden Experteninterviews mit einer internationalen Stichprobe und Fokusgruppen mit regionalen Akteuren durchgeführt. Außerdem werden Maßnahmen und Produkte zusammen mit Praxis- und Transferpartnern erprobt.

Aufgabengebiet:
• Wissenschaftliche Tätigkeiten im Rahmen des Teilprojektes an der FU Berlin (Konzeption und Durchführung von Interviews (Englisch, Deutsch) und Fokusgruppen (Deutsch), qualitative Inhaltsanalyse)
• Mitarbeit bei der Erprobung und Evaluation von Maßnahmen und Produkten in der (Schul-)Praxis
• Erstellung von und Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen
• Die Tätigkeit dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung. Die Möglichkeit der Promotion ist im Rahmen des drittmittelfinanzierten Projekts gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen:
• Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen) in Erziehungswissenschaft, Psychologie und/oder Grundschulpädagogik

Erwünscht:
• Grundlegende Kenntnisse in der Durchführung von (Leitfaden-)Interviews, Fokusgruppen und qualitativer Inhaltsanalyse bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung
• Kenntnisse in MaxQDA
• Mindestens mit gut bewerteter Hochschulstudienabschluss
• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen Software-Programmen
• Hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement

Weitere Informationen erteilt Frau Prof. Dr. Marianne Schüpbach (sekr.schuepbach@erzwiss.fu-berlin.de / +49 (0) 30 838 68 299).

Stellenausschreibung vom: 30.05.2021