Springe direkt zu Inhalt

Präsidium - Kanzlerin Stabsstelle Nachhaltigkeit & Energie

Klimaschutz- und Energiemanager/-in (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet auf 2 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: NE_Klimaschutz_2021

Bewerbungsende: 26.04.2021

Die Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie bündelt die wesentlichen Querschnittsaufgaben des Nachhaltigkeitsmanagements an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Kernaufgaben zählen u.a. die Initiierung von campusbezogenen Nachhaltigkeitsprojekten, die Mitwirkung in internationalen Nachhaltigkeitsnetzwerken, die Koordination nachhaltigkeitsbezogener Lehre, die Entwicklung eines universitätsweiten Mobilitätskonzeptes und der Aufbau eines Ideen- und Innovationsmanagements. Ende 2019 hat die Freie Universität Berlin den Klimanotstand ausgerufen und sich u.a. zum Ziel gesetzt, bis 2025 Klimaneutralität zu erreichen. Wesentlicher Bestandteil der Klimanotstandserklärung ist der Vorsatz, die Auswirkungen auf das Klima bei allen Entscheidungen und Planungen zu berücksichtigen.

Aufgabengebiet:
Aufgabe des/der Klimaschutz- und Energiemanager/-in ist die Konzeptionierung eines universitätsbezogenen Klimaschutzprogramms mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2025. Das Programm wird bereichsspezifische Ziele, Schwerpunkte und Meilensteine enthalten und unter Beteiligung der relevanten Stakeholder entwickelt. Dies umfasst u.a. auch die Erhebung und Bewertung der CO2-Emissionen in den wesentlichen Emissionsbereichen sowie die Entwicklung von Kompensationsansätzen. Der/die Stelleninhaberin wird zudem federführend für das universitätsweite Energiemanagement zuständig sein. Dies umfasst u.a. das Energiecontrolling sämtlicher Liegenschaften der Gebäude der Freien Universität Berlin, die Steuerung des Energieonlinemonitorings, die Erstellung von Energiespar- und Energieeffizienzprogrammen, die bereichsübergreifende Kommunikation innerhalb der Universität, sowie die Abstimmungen mit dem Land Berlin im Rahmen der Klimaschutzvereinbarung.
Das Tätigkeitsfeld umfasst das gesamte Projektmanagement einschließlich eines zielgruppenspezifischen Kommunikationskonzeptes, die Entwicklung, Durchführung und Moderation von Workshops für die unterschiedlichen Schwerpunkte und Stakeholder sowie die Vertretung des Programms innerhalb und außerhalb der Universität.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Bereich Klimaschutz- und Energiemanagement.

(Berufs-)Erfahrung:
mindestens 2-jährige Berufserfahrung im Klimaschutz- und Energiemanagement einer größeren Institution.

Erwünscht:
Erfahrungen bei der Entwicklung von Klimaschutzprogrammen und der CO2-Bilanzierung; Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Nachhaltigkeitsbereich; vielseitige Erfahrungen im Projektmanagement; ausgeprägte Kommunikationsstärke; Moderationserfahrungen und Organisationsfähigkeit; hohe Eigenständigkeit und Flexibilität; Erfahrungen mit Hochschulstrukturen; interkulturelle Kompetenz; Teamfähigkeit; sehr gute Englisch-Kenntnisse.

Stellenauschreibung vom: 28.03.2021

Schlagwörter