Springe direkt zu Inhalt

Zentraleinrichtung Botanischer Garten und Botanisches Museum

Forschungsdatenkoordination Vollzeitbeschäftigung unbefristet Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: BGBM_Forschungsdatenkoordination

Bewerbungsende: 12.07.2021

Die natürliche Pflanzenvielfalt der Erde steht im Fokus aller Aktivitäten am Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin (ZE BGBM). Die umfangreichen wissenschaftlichen Sammlungen bilden zusammen mit den historischen Garten- und Gewächshausanlagen, dem Museum, der Bibliothek und einer modernen Forschungsinfrastruktur die Grundlage aller Arbeiten. Als zentrale Einrichtung der Freien Universität Berlin trägt das BGBM mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu nationalen und internationalen Biodiversitäts-programmen und Naturschutz genauso bei wie zur universitären Forschung und Lehre.
Für Aufgaben im Forschungsbereich Pflanzen der Abteilung Evolution und Diversität der ZE BGBM wird zur Verstärkung des Teams ein/-e Mitarbeiter/-in gesucht.

Aufgabengebiet:
Im Rahmen der Forschungsdatenkoordination Pflanzen Schnittstellenfunktion zwischen den mit Pflanzen befassten Forschungsbereichen und -projekten und den anderen Bereichen des BGBM, datenkustodiale Betreuung des thematischen Bereichs Caryophyllales unter Nutzung der EDIT Plattform for Cybertaxonomie am BGBM; Koordination des Taxonomic Expert Networks Caryophyllales; Grundlagenforschung auf dem Gebiet der botanischen Systematik (Gefäßpflanzen); Drittmitteleinwerbung/Antragstellung zu Forschungsvorhaben.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Biologie oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

(Berufs-)Erfahrung:
Mehrjährige durch Veröffentlichungen nachgewiesene fundierte Erfahrung in der taxonomischen Forschung einschließlich phylogenetischer Studien an Gefäßpflanzen (insbesondere Caryophyllales) incl. sehr guter Kenntnisse der nationalen und internationalen Forschungslandschaft in diesem Gebiet.

Erwünscht:
Promotion im Bereich botanische Systematik und Evolutionsbiologie, ausgewiesene sehr gute phytotaxonomische Fachkenntnisse, Kenntnisse der einschlägigen biodiversitätsinformatischen Standards, Kenntnisse der internationalen Standards bei der Forschung an biologischen Sammlungsobjekten, Affinität zur Datenbearbeitung mittels verschiedener Tools (Datenbereinigung, Importe und Ausgaben aus der Datenbank etc.), Erfahrung in der Betreuung von Examenskandidaten und Gastforschern, Kommunikationskompetenz, Erfahrung im Verfassen wissenschaftlicher Texte und in der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse, sehr gute Englischkenntnisse.

Stellenausschreibung vom: 21.06.2021