Springe direkt zu Inhalt

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an bereits befristetes und unbefristetes Personal der Freien Universität Berlin Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Institut für Chemie und Biochemie Service-Einrichtung BioSupraMol

Beschäftigte/-r (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung unbefristet Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: BioSupraMol_01_2021

Bewerbungsende: 12.04.2021

Die Service-Einrichtung BioSupraMol des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie der FU Berlin umfasst als Gerätezentrum mit angeschlossenem Kompetenznetzwerk zurzeit sieben Bereiche: Elementaranalyse, Massenspektrometrie, Mikroanalytik, NMR, Mikroskopie, Oberflächenanalytik und Röntgenkristallographie mit insgesamt 12 Untereinheiten. Aufgabe des Gerätezentrums ist es, auf der Basis bereitstehender, moderner Mess- und Analysemethoden FU-internen Wissenschaftler/-innen und Studierende sowie externe Forscher/-innen bei der Lösung komplexer analytischer Fragestellungen durch die Erfahrung eingespielter und professioneller Teams zu beraten und zu unterstützen. Zu den perspektivischen Zielen der Einrichtung zählen die weitere Forschungsvernetzung mit regionalen und internationalen Partnern sowie der Ausbau von entsprechenden Informations-, Buchungs- und Datenportalen.

Aufgabengebiet:
Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber ist zuständig für:
Das Management u. die Koordination des Gerätezentrums BioSupraMol (betrieblicher Ablauf, Auslastung, Nutzung, Ausstattung, Öffentlichkeitsarbeit);
die Organisation und Betreuung der EM-Einheit des Gerätezentrums sowie die Durchführung elektronenmikroskopischer Servicemessungen;
die Bearbeitung von komplexen Forschungsaufgaben im Bereich Supramolekularer Wechselwirkungen an Grenzflächen mit elektronenmikroskopischen Methoden (REM, (Kryo-) TEM).

Das umfasst u.a.
- Gewährleistung des organisatorischen und technisch fortlaufenden Messbetriebes des Gerätezentrums in Zusammenarbeit mit den Betreuern u. Betreuerinnen der einzelnen Units
- wissenschaftliche Beratung der inner- und außeruniversitären Nutzer/-innen über die Messmöglichkeiten innerhalb BioSupraMol im Allgemeinen und im Bereich Elektronenmikroskopie im Besonderen, insbesondere bzgl. der methodenspezifischen Handhabung der Einzel- und Verbundgeräte
- Ansprechpartner/-in für interne und externe Partner/-innen und Nutzer/-innen, Betreuung, Anleitung bzw. Organisation der Nutzer/-innen zur effektiven Gerätenutzung
- Überprüfung, Evaluierung und Beratung von/bei wissenschaftlichen Projekten (inner- und außeruniversitär) in Bezug auf die grundsätzliche Nutzung des Gerätezentrums, auf die angewandten Messmethoden und auf die Versuchsabläufe und deren Variationen
- Budgetverwaltung (Einnahmen- und Ausgabenkontrolle) und regelmäßige Anpassung einer Nutzer- und Gebührenordnung
- Unterstützung der Leitung des Gerätezentrums bei der Organisation von Informations-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Methodenspektrum, Nutzertraining zu ausgewählten Fragestellungen
- Außendarstellung der Ergebnisse der Arbeit der Core-Facility in Form von Informationsmaterialien, Publikationen und Jahresberichten
- aktive Akquise von elektronenmikroskopischen Daten sowie deren Prüfung, Validierung und Archivierung in der BioSupraMol Datenbank.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Chemie, Physik oder Biophysik

(Berufs-)Erfahrung:
- mindestens 2 Jahre Berufserfahrung

Erwünscht:
- Promotion auf einem der o. g. Gebiete
- Kenntnisse der universitären Strukturen der FU Berlin sowie der Forschungslandschaft innerhalb Berlins
- sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit analytischen Methoden
- möglichst Erfahrungen auf dem Gebiet der Synthese und Evaluation (bio-) supramolekularer Verbindungen
- Grundkenntnisse auf den Gebieten Elementaranalyse, Massenspektrometrie, NMR und Lichtmikroskopie
- weitreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der (Kryo-)Transmissions- und Rasterelektronenmikroskopie
- Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
- hervorragende Kommunikations-, Koordinations- und Kontaktfähigkeit
- Erfahrungen in der Projektbeantragung und –bearbeitung (z.B. (Groß-)Geräte-anträge)
- zielgerichtete und selbständige Arbeitsweise
- sehr gute Englischkenntnisse (möglichst verhandlungssicher) in Wort und Schrift

Weitere Informationen erteilt Frau Dr. Kai Ludwig (kai.ludwig@fzem.fu-berlin.de / 030 838 53908).

Stellenauschreibung vom: 22.03.2021