Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Institut für Biologie Theoretische Ökologie

Beschäftigte/-r (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung unbefristet Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: 21221100/63/19

Bewerbungsende: 27.01.2020

Die Arbeitsgruppe Theoretische Ökologie beschäftigt sich mit der Dynamik von Ökosystemen. Zu diesem Zweck werden Simulationsmodelle entwickelt oder verwendet, die die komplexen Interaktionen von Prozessen in Ökosystemen beschreiben, wie zum Beispiel Wechselwirkungen zwischen abiotischen und biotischen Faktoren und die Rolle der Biodiversität in diesen Wechselwirkungen. Ziel ist es, das Verständnis von Ökosystem zu erhöhen und mögliche Auswirkungen des Klimawandels oder anderer Veränderungen auf Ökosystemfunktionen und -dienstleistungen abzuschätzen.

Aufgabengebiet:
• Wissenschaftliche und technische Betreuung und Weiterentwicklung von Computermodellen: wissenschaftliche Weiterentwicklung von Modellen; Verbesserung des Programmcodes (C++, R oder NetLogo) von existierenden Modellen, insbesondere EcoHyD, z.B. in Bezug auf Effizienz, Funktion und Lesbarkeit des Codes; Implementierung von Modellszenarien Dokumentation und Sicherung von Programmcodes; Publikation von Modellen
• Erstellung und Anwendung von Tools zur Programmierung und Auswertung von Messinstrumenten, Einführung neuer Mitarbeiter/-innen in die Software der Messinstrumente
• Entwicklung und Programmierung von Software Tools für die Lehre und Public Outreach sowie Programmierung von Benutzeroberflächen für skriptbasierte Modelle
• Erstellung von Skripten zur Verwendung des Rechenclusters des Hochschulrechenzentrums (ZEDAT) sowie Zusammenführen und Sicherung der Modellergebnisse, Einführung neuer Mitarbeiter/-innen in die Verwendung des Clusters und Ansprechperson für die ZEDAT und für Mitarbeiter/-innen des Fachbereichs in der Einrichtung und Verwendung des Clusters
• Erstellung von Standards zu Guter Wissenschaftlichen Praxis in der Modellierung sowie deren Publikation, Umsetzung der Standards durch Prüfen von Programmcodes, Mitwirkung bei Modelldokumentation, Mitwirkung bei der Erstellung Testszenarien, Veröffentlichung von Modellcodes
• Betreuung der IT und der Netzwerklösungen, Bestellung und Einrichtung neuer IT-Geräte, Einbindung der IT in die vorhandenen Netze der FU/ZEDAT/Fachbereich sowie Datensicherung im Austausch mit der ZEDAT und dem Fachbereich, Unterstützung, Beratung und Fehleranalyse bei Mitarbeiter/-innen mit unterschiedlicher Hardware und Betriebssystemen, Beratung zur IT-Sicherheit, Vertretung des Fachbereichs hinsichtlich aller IT-Fragen in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen der FU Berlin
• Betreuung von Webseiten, regelmäßige Aktualisierung (deutsch/englisch) sowie Mitwirkung in der Konzeption von neuen Webseiten, insbesondere auch in der Darstellung wissenschaftlicher Projekte

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Informatik, Mathematik, Biologie, Geoökologie, Systemwissenschaft o.ä. mit Methodenvermittlung in der quantitativen Analyse von Daten, oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

Erwünscht:
• Sehr gute Kenntnisse der Programmiersprachen C++ und R
• Interesse an der Modellierumgebung NetLogo
• sehr gute Kenntnisse in der wissenschaftlichen Modellierung und Auswertung von Modellergebnissen sowie der wissenschaftlichen Dokumentation von Modellen
• Grundkenntnis über die Funktionsweisen und Software von Messinstrumenten
• sehr gute Kenntnisse zur skriptbasierten Benutzung von Rechenclustern zum wissenschaftlichen Rechnen
• gute Kenntnisse in der Kommunikation von wissenschaftlichen Ergebnissen
• gute Kenntnisse über gängige Methoden zur Sicherstellung Guter Wissenschaftlicher Praxis und die Fähigkeit diese Methoden auf die Modellierung zu übertragen
• Grundkenntnisse in der Einrichtung und Pflege von IT-Lösungen und der Administration von Netzwerken
• Grundkenntnisse in der Anwendung von Content Management Systemen und in der Erstellung von Benutzeroberflächen
• gute Englischkenntnisse zur Kommunikation innerhalb der Arbeitsgruppe

Weitere Informationen erteilt Frau Prof. Dr. Britta Tietjen (britta.tietjen@fu-berlin.de / +49 (0)30 838 53158).

Stellenauschreibung vom: 16.12.2019