GESUNDHEITSFÖRDERUNG

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG UND PRÄVENTION

In über 30 Veranstaltungen pro Jahr haben Sie die Möglichkeit, etwas für Ihre eigene psychische und physische Gesundheit zu tun. Im Mittelpunkt stehen dabei Angebote zur Förderung der Beweglichkeit am Arbeitsplatz sowie zur Stärkung der persönlichen Kompetenzen in den Feldern Stressmanagement und Bewältigung von anderen mit der Arbeit verbundenen psychischen Belastungen.

Für Kurzentschlossene: Aus dem Gesundheitsprogramm

Sehr geehrte Mitarbeiterin, Sehr geehrter Mitarbeiter!

„Im Widerspruch, wenn er einem auch in die Quere kommt, liegt doch eine Entscheidung; man besinnt sich und weiß am End', was man tun soll.“

Die weise Sicht auf die meist ungeliebten und bisweilen gar gefürchteten Widersprüche brachte Bettina von Arnim bereits 1843 treffend auf den Punkt. Widersprüche auszuhalten ist oft nicht einfach. Die dazu notwendige Fähigkeit wird heute als „Ambiguitätstoleranz“ bezeichnet – sicherlich eine Schlüsselkompetenz in einer Zeit, in der sich zumindest das Erleben von immer mehr Widersprüchlichkeiten auch im Arbeitsleben verstärkt. Normen und Gesetze, die miteinander kollidieren, zwei Vorgesetzte, die unterschiedliche Anweisungen geben oder Kolleginnen und Kollegen, die entgegengesetzte Vorstellungen von guter Zusammenarbeit haben – das sind nur einige Beispiele, wie Widersprüche im Arbeits-alltag erlebt werden können. Der reflektierte Umgang damit kann Kreativität befördern, neue Perspektiven ermöglichen und ungeahnte Energien freisetzen – und um es mit den Worten von Bettina von Arnim zu sagen: „… und am End', weiß man was zu tun ist.“

Für die Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgaben und um Ihre eigene Ambiguitäts-toleranz zu unterstützen, hat das Weiterbildungszentrum neue Weiterbildungsangebote entwickelt. Dazu gehören auch die Seminare zum Umgang mit Widersprüchlichkeiten und Veränderungen. Mehrere etablierte Veranstaltungen zum Thema Konfliktlösung oder zu den „Schritten zur guten Entscheidung“. Mit dem Erwerb dieses Know-how wird es Ihnen leichter fallen, sich selbst zielsicher durch einen vielschichtigen Arbeitsalltag zu navigieren.

Zu den Angeboten des Weiterbildungszentrums kommen jene der Zentraleinrichtung Hochschulsport und des Gesundheitszentrums Prima Vita im Krankenhaus Waldfriede hinzu. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung besteht für Sie als Beschäftigte/Be-schäftigter der FU Berlin die Möglichkeit einer Kostenerstattung für bis zu zwei Veranstaltungen der ZE Hochschulsport im Jahr, sofern keine Erstattung durch die zuständige Krankenkasse erfolgt. PrimaVita gewährt einen Preisnachlass von 10%.

 Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Weiterbildungszentrums zur betrieblichen Gesundheitsförderung gilt als Arbeitszeit. Die FU übernimmt wie bisher (zentral) die Kosten. Die meisten Veranstaltungen sind für externe Interessentinnen und Interessenten – (gebührenpflichtig) geöffnet.

Viel Freude beim aktiven Gesundheitsmanagement!

Dr. Andrea Bör, Kanzlerin

Bilder Gesundheitsforum 2016