Springe direkt zu Inhalt

Das Lehrprojekt

Im Zentrum dieses dritten Moduls steht der Transfer des Gelernten in die Lehrpraxis. Zum Ende des Zertifikats entwickeln Sie ein eigenes Lehrprojekt: Planung, Durchführung und Evaluation beziehen sich auf eine Ihrer Lehrveranstaltungen und damit auf Ihre konkrete Arbeit in Ihrem Fach. Um das Lehrprojekt absolvieren zu können, benötigen Sie daher   eigenverantwortliche Lehrpraxis.
Die individuelle Durchführung des Projektes wird kontinuierlich begleitet. Sie beraten sich kollegial zu den Ideen und  Fragen Ihres Projektes und reflektieren die Umsetzung. Darüber hinaus werden Sie durch eine Hospitation unterstützt, bei der Sie sich wechselseitig in Ihren Lehrveranstaltungen besuchen und kollegiales Feedback geben. Die Betreuung erfolgt in kleinen Gruppen, die dem individuellen Charakter Ihres Projektes gerecht werden. Die Arbeitsgrundlage des ersten Termins bildet Ihr Projektplan, den Sie bereits unterschiedlich weit konkretisiert haben können.

Die Klärung der formalen Teilnahmevoraussetzungen erfolgt nach Ihrer Onlineanmeldung telefonisch. Wenn Sie Ihr Lehrprojekt mit einer Schwerpunktsetzung im Bereich forschungsorientierte Lehre oder digitales Lehren und Lernen (E-Teaching) gestalten möchten, können Sie optional eine Begleitung mit dem jeweiligen Fokus wählen.

Nach Abschluss des Lehrprojekts reichen Sie eine kurze Dokumentation (4 – 6 Seiten) ein, die Sie als Good-Practice-Beispiel in Ihr Lehrportfolio integrieren können. Die Dokumentation Ihres Lehrprojekts können Sie auf der Onlineplattform von SUPPORT für die Lehre veröffentlichen und somit anderen Lehrenden zur Verfügung stellen.

Den SUPPORT Leitfaden mit einigen formalen und inhaltlichen Kriterien sowie Leitfragen, die Ihnen bei der Planung des Lehrprojekts helfen können, finden Sie hier.

Umfang: Individuelle Entwicklung, Durchführung und Dokumentation eines Lehrvorhabens, semesterbegleitend

Insgesamt 40 Arbeitseinheiten


Bundesministerium für Bildung und Forschung